AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitSocial MediaKontakt
 » Startseite » Aktuell » Jahrbuch » Kalender 2009

20 Jahre - das Jahrbuch 2009

So sieht er aus, der Kalender Nummer 13 für das Jahr 2009.

In unserem Jahrbuch dreht sich seit 1997 alles um Massivholzmöbel, Massivholzküchen, Massivholztische, Massivholzschlafzimmer, Massivholzbetten, Massivholzwohnzimmer, Massivholzbäder, Massivholzbüros und alles, was man sonst noch aus Massivholz im Zusammenspiel mit anderen ehrlichen Materialien machen kann.

52 Seiten, über hundert Bilder und viele Infos über unsere Arbeit. Alles Gute zum Einrichten nicht nur fürs private Haus, sondern auch für den Objektbereich (Ladenbau, Büro, Messe) und natürlich für wunderschöne Bäder. Für ehrenhafte private und Pressezwecke kann der Kalender09 als pdf-Datei (5MB) heruntergeladen werden. Am Möbelkauf interessierten Menschen oder Pressemenschen schicken wir ihn gerne zu, anderen auch, aber da berechnen wir 7 Euro.


Das Titelbild


Wir haben der Versuchung widerstanden und auch das 13. Jahrbuch nicht zum Nostalgieschinken mit lauter alten Fotos verkommen lassen, sondern wie immer neue Eirichtungsbeispiele geliefert. Nur am Titelbild zeigt eine kleine Collage, das 20 Jare schon eine lange Zeit sind.

Jetzt Anschauen


Wenn Sie auf dem blauen Rahmen rechts oben klicken, sehen Sie unser Jahrbuch in Ihrer Bildschirmgröße.

Der Fragebogen

Der nächste Kalender soll besser werden, deswegen liegt jedem Jahrbuch auch ein Fragebogen bei, den wir (zusätzlich zur Telefonbefragung durch das Forschungswerk.de) sorgfältig auswerten. Zusätzlich zum Kalender kann man auch den Fragebogen runterladen und ausfüllen.

 

Ein paar Seiten Kalender

Von Küchen, Feen, Politikern und Bettgeschichen. Wieder versucht unser Kalender eine beite Mischung aus den uterschiedlichsten Einrichtungsthemen zu zeigen. Von Privat über Hotel bis zum Pharmahersteller sind wieder alle Arten von Kunden vertreten.

Die erste Kundenküche aus dunkler Thermobuche
Meist arbeiten wir handwerklich, ab und zu lassen wir uns aber auch von Feen helfen, meist im Feebruar
Auch Politiker haben sich einen angenehmen Arbeitsplatz verdient, das ist der von MdL Kurt Eckstein
Die Betten in unserer Ausstellung gibt es zum Sonderpreis, natürlich mit den Bettsystemen von Pro Natura aber ohne Simone

Die Auswertung des Fragebogen

Die Küche aus massivem Kirschbaum von Familie Ruder bekam am meisten Stimmen für die schönste Einrichtung
Am Wohnzimmer aus Thermobuche mit Edelstahl von Familie Endress scheiden sich die Geister, den meisten Lesern war es zu kühl

Die Auswertung aller abgegebenen Fragebögen ergab folgende statistische (!) Ergebnisse, was vor allem bedeutet, dass das, was manche Leute nicht schön fanden, andere total begeisterte:

 

  

Beliebteste Einrichtung:

Kirschbaumküche von Familie Ruder (gemütlich, einladend, wohnlich)

Unbeliebteste Einrichtung:

Thermoholzwohnzimmer von Familie Endress (zu viel Metall, wirkt kalt und ungemütlich)

Schönstes Foto:

Kalendertitel Familien Danzer und Münzenberg

Der Kalender wird von

41,1 % gelesen

21,1 % durchgeblättert

21,1 %aufgehängt

7 % weitergegeben

5,6 % entsorgt

von den Lesern haben 43,9 % bereits Möbelmachermöbel

56,1 % haben (noch) keine Möbelmachermöbel

Warum keine Möbelmachermöbel?

 + Schreiner in der Familie
 + entspricht nicht dem Stil (zu nüchtern, modern)
 + zu teuer
 + erster Auftrag wurde wg. Material abgelehnt
 + kein Geld
 + schon komplett eingerichtet
 + zu weit weg

Kaufgründe nach Wichtigkeit sortiert:

1. Aussehen
2. Problemlösung
3. Langlebigkeit
4. Nachhaltigkeit
5. Holz aus der Region
6. Marke Möbelmacher
7. Beratung
8. Engagement
9. Service
10. Ökologie
11. Preis-Leistungsverhältnis


Nachhaltigkeit rutscht von Jahr zu Jahr weiter nach oben, es begann einst auf Platz neun..

Weckt der Kalender verborgene Einrichtungswünsche?

Ja           57,14 %

Nein         17,14 %

Vielleicht   25,71 %

Kundenzufriedenheit als Schulnote

53,3 % Note 1

40,0 % Note 2

 6,7 % Note 3

Notendurchschnitt von 1,53

Interessantester Textbeitrag

Messerphilosophie und Michl Herzogs Gesellenstück

positiv:

gesamter Auftritt ist ist sehr gut und schlüssig -'weiter so!

negativ:

zu kleiner Kalenderteil



Impressum/Datenschutz
Inhaltsübersicht
Hilfe
Newsletter
Gästebuch


Liebe Leute, in diesem Newsletter geht es um die neuen Küchen, das Badezimmer aus dem Sittenbachtal und um unsere regionale Waldschöpfungskette mit dem mobilen Sägewerk. Aber viel wichtiger ist uns, dass Sie die Termine 23. Juni und 24. Juni mit einem Klick auf den Link in Ihren Kalender eintragen (fränkischer Sommer mit Olivia Trummer) (Filmgala Dolores … NL 134: Bretterbericht, neue Küchen, Ausstellungsschlafzimmer, Badezimmer und Barschränke. Fränkischer Sommer und Filmgala Dolores weiterlesen


Wir durften den sympathischen Kochbuchautor Stevan Paul vor ein paar Tagen bei einer Lesung in der Nürnberger Bindergass Theke kennen lernen.  Da wir selbst seit 25 Jahren Lesungen veranstalten, waren wir sehr gespannt, wie Stevan mit dem vielgängigen und erklärungsreichen Auftritt des Küchen-Teams vom „Sosein“  zurecht kommen wird, aber er hat das bravourös gemeistert. Er … Im Roman „Der große Glander“ von Stevan Paul geht es um Genuß und den Zusammenhang zwischen Handwerk, Kunst und Kochen weiterlesen


Als sich andere Küchenkunden  gerade für unser „altes“ Ausstellungsschlafzimmer entschieden, kamen wir bei der Besprechung von Küchenergänzungsteilen für die Speisekammer von Familie Mader auf deren Schlafzimmer zu sprechen und wir boten einen Ausstellungspreis an, falls sie uns ihr Schlafzimmer ein Jahr für die Ausstellung ausleihen würden. Also entwarfen wir deren Schlafzimmer mit einigen neuen Ausstattungsmerkmalen … Das neue Ausstellungsschlafzimmer gehört schon unseren Kunden weiterlesen


     PRESSEMELDUNG Über die Internetsuche  fand die kochbegeisterte Familie Felbinger aus dem Allgäu den Weg nach Unterkrumbach und zur individuellen Massivholzküche. Beim ersten Besuch übernachteten  sie nach fünf Stunden gemeinsamer Küchenplanung, Werkstattführung und gemeinsamen Kochens  im Wohnmobil auf dem Gelände der Möbelmacher, wo sich deren Zwergpudel Sambo nur sehr zaghaft mit der französischen Hauskatze Plümi … Wie die Massivholzküche aus Unterkrumbach ins Allgäu kam weiterlesen


Der Fränkische Jedermann Von Fitzgerald Kusz nach Hugo von Hofmannsthal Theater Kuckucksheim Gott ist wütend. Schlecht sind die Menschen, eitel und habgierig. Eigentlich würde er lieber heute als morgen zum Jüngsten Gericht blasen lassen. Doch Gott gibt der Welt eine letzte Chance: Wird der selbstsüchtige Jedermann im Angesicht des Todes zum Guten bekehrt, soll die … Der fränkische Jedermoo weiterlesen


Dienstag, 9. Mai 2017, 19:30 Uhr  im Kulturbahnhof Ottensoos, Bahnhofstr.11 Selbstoptimierung: Königsweg zum Glück oder gnadenlose Geißel? (Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Evangelischen Forum Hersbruck)                                                               … Selbstoptimierung weiterlesen


Seit 1988 engagieren sich die Möbelmacher für regionale Wirtschaftskreisläufe und 1998  begann nach dem ersten Tag der Regionen in Unterkrumbach die Zusammenarbeit mit fränkischen Spitzenköchen für das Bayerische Fernsehen. Knapp zwanzig Jahre durften wir mit Andreé Köthe (Essigbrätlein), Stefan Rottner (Gasthaus Rottner), Christian Wonka, Diana Burkel (Würzhaus), und vielen anderen kreativen Köchen zusammen arbeiten und … Die regionale Waldschöpfungskette und was die individuelle Massivholzküche mit der Sterneküche verbindet weiterlesen


© 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

Massivholztische