AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitKontakt
 » Startseite » Aktuell » Jahrbuch » KalenderArchiv

Kalender Nummer 10 - Das Jubiläums-Jahrbuch 2006 - So wohn(l)ich

Den Kalender 2006 bekamen 4700 Kunden kostenlos zugeschickt, wenn sie sich für unsere Einrichtungsarbeit interessieren, können Sie ihn per email oder Telefon 09151 /862 999 bestellen..

Seit 1997 gibt es unser Jahrbuch kostenlos für unsere Kunden.
DinA 4 Querformat, 52 Seiten,  110 Fotos von Einrichtungsbeispielen.
Mit interessanten, netten, bekannten oder attraktiven Menschen und manche sind sogar alles zusammen. Mit den interessantesten Geschichten des letzten Jahres. Für Pressezwecke (und ehrenvolle private) steht der

Startet den Datei-DownloadKalender 06 als pdf-Datei(6,6MB) zum Download zur Verfügung.

Hier ist die  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailKalenderbestellmail

Alle Fotos des Kalender2006 finden Sie in dieser Startet den Datei-DownloadFotogalerie im neuen Fenster


Echte Einrichtungsbeispiele, bei unseren Kunden fotografiert

Die meisten Fotos sind bei unseren Kunden aufgenommen und spiegeln deren Geschmack und unsere Arbeit. Deshalb sind die Fotos als Inspiration gedacht und nicht als Katalog. Die Einzelanfertigung von Möbeln bietet viel mehr Gestaltungsspielraum, als eine Serie. Wir kümmern uns neben den Möbeln auch um Beleuchtung, Vorhänge, Fußboden, Polstermöbel, Bürostühle Flachbildschirme und Küchenzubehör, eben Alles Gute zum Einrichten.

Petras Essplatz mit Hängeboard aus Elsbeere mit Edelstahl
Bett von Uli Endner mit Verena
Nussbaumwohnzimmer
Entwurf der Markenlounge für den Sportausrüster Marmot
Der neue Laden von Familie (Musik-) Klier in Nürnberg
AvedaFriseurladen von Thomas Eusemann in Regensburg, allerdings in der Werkstatt fotografiert, weil der Laden kurz vor Druck noch nicht fertig war

Fragebogenaktion ist eine wertvolle Hilfe

Seit 10 Jahren gibt es zu jedem Kalender auch einen Fragebogen, den wir sorgfältig auswerten um unsere Produkte und die Dienstleistung mmer auf dem Stand Ihrer Wünsche halten zu können. Startet den Datei-Download(Fragebogen als Worddatei 121KB)

Als interessantesten Texbeitrag wählten die Leser "Rund ums Holz" im September, gefolgt von Ärger im Internet und Betriebs(ver)Führungen, auf den überflüssigsten konnten sie sich nicht einigen, da haben viele Artikel jeweils nur einen Minuspunkt bekommen.

Machen sie mit bei unserer Fragebogenaktion und gewinnen sie wertvolle Preise. Wer noch alle 10 Möbelmacherkalender hat, bekommt einen unbegrenzten Rösle50%Einkaufsgutschein.

Bei der Verlosung der Fragebögen haben gewonnen: Anja Gilch aus Freystadt

Architekturbüro Müller aus Neumarkt

Gerhard Stoetzner aus Hersbruck (Oberer Markt)

Familie Adler aus Schwarzenbruck

Thomas Kaus aus München

Die Preise liegen bei uns zur Abholung bereit.

 


Beliebtestes Bild wurde die Küche von Familie Rothenbucher, nichtzuletzt wegen Model Lisa
Drei zweite Plätze für das Wohnzimmer von Familie Wessner, ...
...Petras Essplatz und...
die Küche von Familie Schaafkamp, Berlin.
Auf Platz drei kamen der Nussbaumtisch,...
... und die Küche von Sonja und Wolfgang
Am meisten Stimmen für "Foto gefällt nicht" bekam das Nussbaumwohnzimmer (das uns trotzdem gefällt)

Kalender 2005



DinA 4 Querformat, 60 Seiten, 123 Fotos von Einrichtungsbeispielen. Mit interessanten, netten, bekannten oder attraktiven Menschen und manche sind sogar alles zusammen.

Für Pressezwecke und ehrbare private steht der Kalender als Startet den Datei-Downloadpdf-Datei zum Download zur Verfügung


Die Auswertung der Fragebögen ergab:


Der Kalender wird zu 46 Prozent gelesen, zu 27 Prozent durchgeblättert, zu 22 Prozent aufgehängt. Von den Fragebogenabgebern haben 45% schon Möbel von uns, 55% noch nicht. Die Durchschnittsnote bei der Kunden-Zufriedenheit beträgt 1,35.
Zum Dilemma Umweltbotschafter raten 27% zum Abgeben des Titels, wenn Ikea und Mac Donald´s dem Umweltpakt beitreten, 73% raten zum Behalten des Titels (zum Teil mit sehr ausführlichen Begründungen auf gesonderten Blättern - vielen Dank dafür.
Bei zusammen 85% weckt der Kaldner verborgene Einrichtungswünsche (55% ja , 30% vielleicht). Den Artikel über den Umweltbotschafter fanden die meisten Leser am interessantesten, gefolgt von dem über die Aldisierung und "die guteForm" von Gastautor Prof. Klöcker.

Die Doppellochung sei idiotisch, 1 Nagel reicht," schreibt eine Leserin, die leider nicht erfahren hat, dass die Doppellochung nicht nur zum stabilen Hängen, sondern auch zum Archivieren in einem Ordner gedacht ist.

Viel zu viel Text," schreibt ein Wenigleser, "die Sprachkünste von herwig sind bewundernswert" ein Vielleser. "Kalender ist aufregend und abwechslungsreich" meint ein Fan, "etwas weniger perfekte Möbel wären lebendiger" ein Kritiker.

 

Aus dem großen Stapel Kalenderfragebögen hat sich Fortuna für 4 Gewinner unserer Preise entschieden:

Familie Geiger-Brückner, Rückersdorf

Familie Riedel Armin, Nürnberg

Familie Munker, Oberkrumbach

Familie Lodes Sandy, Betzenstein

Familie Hoehn Ulli, Erlangen

Preise liegen zur Abholung bereit, der erste hat freie Auswahl, der letzte keine mehr.

 

 

Kalender Nummer 9 von 2005 hatte die Frankenschauküche im Titel
Als beliebtestes Bild wurde die Bibliothek in Elsbeere gewählt
Platz zwei war die Küche von Familie Köhlerschmidt
Dritten Platz und lustigerweise gleichzeitig das Bild, das am wenigsten gefiel war der Essplatz von Familie Sippl

Kalender2004 - Anleitung zum Wohnglücklich sein

DinA 4 Querformat, 56 Seiten

123 Fotos von Einrichtungsbeispielen. Mit interessanten, netten, bekannten oder attraktiven Menschen und manche sind sogar alles zusammen. Auch dieses Jahrbuch können wir noch als Startet den Datei-Downloadpdf-Datei zum Download(2,6MB) anbieten.


Die Elsbeerengarderobe von Familie Herrmann wurde zum beliebtesten Foto gewählt
Die Küche von Famile Rammel belegt den zweiten Platz zusammen ...
... mit der Küche von Kathrin Riedl
Der wunderschöne Essplatz aus Ahorn, Edelstahl und Leder gefiel nicht so

Noch ältere Kalender

Kalender Nr. 7 2003 Titel: "Von Möbeln und Menschen"
Kalender Nr. 6 2002 Titel: "Preise für drei Lehrlinge und einen Meister"
Kalender Nr. 5 2001 Titel: "Neue Wohnbeispiele"
Kalender Nr. 4 2000 Titel: "Wohnlandschaft Hersbruck"
Kalender Nr. 3 1999 Titel: "Von Möbeln und Menschen"
Kalender Nr. 2 1998 Titel: "Feiern statt Aufräumen"
Kalender Nr. 1 1997 Titel: "Partnerschaft"


Impressum/Datenschutz
Inhaltsübersicht
Hilfe
Newsletter
Gästebuch


Liebe Leute,  fünf Oldtimer – davon ein Moped – sind schon angemeldet, aber eigentlich soll unsere Filmgala vor allem die Generationen der Hersbrucker Filmgeschichte vom Jahrgang 1960 bis 2000 mit einem interessiertem Publikum zusammenbringen. Sichern Sie sich jetzt die günstigen Vorverkaufskarten und freuen Sie sich mit uns auf einen beeindruckenden Film und ebensolche Menschen.Außerdem geht … NL 135: Einhorn- und Drag Design, Objekteinrichtung, Filmgala, fränkischer sommer weiterlesen


  Der Film „Dolores“ spielt im Jahr 1962, dem Geburtsjahr von herwig Danzer (re), die Schülerinnen Alicia, Julia, Ruveyda und Elisabeth (v.l.n.r.) sind unübersehbar ein paar Wochen jünger, der älteste ist der Käfer aus den 50-ern, der im Jahr 1969 zum Buggy umgebaut wurde. Während der  Werkstatt-Tage 2017 (23. bis 25. Juni) beteiligen sich an … Fotoaktion mit Schülerinnen und Oldtimer als Vorbereitung für die „Filmgala Dolores“ am 24. Juni weiterlesen


Manchmal bedienen sich auch die Nürnberger Nachrichten bei der deutschen Presse Agentur, weil trotz immer leerer werdenden Redaktionszimmern, die Seiten  ja trotzdem voll werden müssen. So fand wohl auch der seltsam überschriebene Artikel von Uta Knapp (von der deutschen Presse Agentur) über Küchen „Immer teurer, aber selten genutzt“ in die Nürnberger Nachrichten, den wir an … „Immer teurer, aber selten genutzt“ – Widerspruch zur dpa Meldung von Uta Knapp in den Nürnberger Nachrichten weiterlesen


Lustigerweise sind fast alle Objektkunden – also die, die Arztpraxen, Büros, Läden, Hotelzimmer, Kirchen oder andere öffentlich zugängliche Möbel von uns besitzen  – vorher Privatkunden. Bei dem Altar für die Kirche war es übrigens der Architekt. Was mich selbst wundert, denn die Qualität und Atmosphäre meines  Arbeitsplatzes genieße ich doch wesentlich öfter und länger als … Feldmann Media Group genießt die Massivholzmöbel-Atmosphäre der Möbelmacher weiterlesen


Na das mit den Franken und Bayern ist ja nicht so einfach, aber mit unserer Küche aus fränkischem Rüster und bayerischen Granit leisten wir unseren Beitrag zur Völkerverständigung, was nicht zuletzt dem neuen europäischen Gedanken gerecht wird.  Unsere neue Showküche ist hier schon auf der Homepage beschrieben, aber hier ist eine Pressemeldung für Fachzeitschriften, die … Massivholzküche aus fränkischem Rüster völkerverständigend mit bayerischen Granit vermählt – Pressemeldung von Gramablend weiterlesen


Es tut mir wirklich sehr leid, aber das Nachhaltigkeitsblog hat eine gewisse Tradition in aktueller(!) Berichterstattung und deshalb kann ich auf die offizielle Pressemeldung nicht mehr warten, werde sie aber sofort anhängen, wenn sie raus ist. Andrea Lipka von der Glückserei ergriff einst die Initiative um einen Verband, Verbund, Netzwerk oder was auch immer im … Meilenstein fränkischer Kulturgeschichte: der Kulturverbund Nürnberger Land wurde in Hersbruck gegründet weiterlesen


Im Dezember letzten Jahres kamen die Waldbauern, um den Werdegang ihrer Buchen  kennen zu lernen (hier der ganze Artikel drüber), gleich im Januar besuchte uns der Lionsclub Hersbruck und  im Februar die Rotarier aus Auerbach.   Mit beiden Serviceclubs haben wir nach der Führung gekocht und geschlemmt und vor ein paar Tagen erst war der … Warum Betriebs(ver)führungen Freude machen weiterlesen


© 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

Nachhaltikeit bei den Möbelmachern