AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitKontakt
 » Startseite » Firma » Auszeichnungen » Designpreise » Entstehung Gesellenstück

So entstehen preisgekrönte Gesellenstücke

Barbaras Traumbrett aus Kirschbaum wird anhand der Schablone aufgeteilt.

Sabine schneidet mit der Kettensäge die Eschen-Bretter auf Länge.

Barbara hobelt die Bretter in der Vierseiten-Hobelmaschine, die - wie der Name schon sagt - auf allen vier Seiten gleichzeitig hobelt.

An der Besäumsäge schneidet Sabine die Rinde der Bretter weg und macht den zweiten Schnitt parallel zum ersten. Wer hätte es gedacht? Das Fachwort dafür heißt "besäumen."

Das Verleimen der Bretter mithilfe der pressluftgetriebenen Ratsche.

Sabine hat ein Loch in der Hose :-)

Schwierige Schrägschnitte waren für Barbaras Notenpult notwendig.

Der Rahmen der Tischplatte wird verleimt. Föllig fugenlos ferleimt frau Fabine funderschöne Fretter (hatte gerade was im Mund - tschuldigung)

An der Tischfräse werden die Kanten ganz leicht gerundet. Barbara grübelt, ob es die richtigen sind?

Die Oberfräse fräst von oben, Sabine sieht dem gelassen ins Auge.

"Wer hatte eingentlich die blöde Idee so viele Zinken auszustemmen? Wenn ich die erwisch!"

Das Säubern des Falzes für die Glasplatte macht Sabine mit dem Simshobel.

Größenprobleme werden kreativ gelöst.

Glasplatte paßt! Daumen ist auch noch dran.

Ein wenig Hektik kam beim Verleimen von Barbaras Notenständer auf. Zum Glück fotografierte hier herwig, so daß er die alles entscheidenden Tipps geben konnte. Trotzdem wurde es ganz gut.

Der letzte Schliff. Wohl eher der vorletzte oder vorvorletzte ...

Impressionen des Verleimstresses.

"Hau hi"

Die gestalterische Besonderheit von Sabines Tisch sind die durchgestemmten Beine. Leider muß man sie dazu auch wirklich durchstemmen.

Okay, das ist wirklich das letzte Bild vom Verleimen.

Sabine streicht die Beine mit Leim ein.

Die extrabreite Ablage für die Querflöte wird an die lederbezogene Platte geleimt.

Schon wieder Schraubzwingen. Diesmal für die wohlproportionierten Beine von Sabines Couchtisch.

Die berühmte Öloberfläche wird aufgetragen.

Sabine spannt den raffinierten Schub ein. Unsere ehemalige Fachfrau für Bürokommunikation Silke Fabinger unterstützt moralisch.

Die Granitplatte als Fuß wurde montiert, die Querflöte abgelegt und Barbara ins Abendkleid gesteckt.

Wir gratulieren zum ersten Preis beim Wettbewerb der Guten Form!

Der attraktive Couchtisch - Sabine nicht minder - und der Dank für den dritten Preis bei der Guten Form!!



Impressum/Datenschutz
Inhaltsübersicht
Hilfe
Newsletter
Gästebuch


Den schönsten und schnellsten Überblick über unsere Filmgala rund um den zum Grimmepreis nominierten Kinofilm Dolores bekommt man in dem Artikel von Ute Scharrer in der Hersbrucker Zeitung am Montag, den 26. Juni: Das erste mal haben wir die Filmgala im Weihnachtsnewsletter Nr. 132 beworben und das letzte Mal im Juni Newsletter Nr. 136 um … Bericht von der famosen Filmgala Dolores im Rahmen der 19. Unterkrumbacher Werkstatt-Tage weiterlesen


In der Tat ist die Nacht des 21. Junis dank der Sonnenwende die kürzeste des Jahres,  und damit Grund genug sich um den gesunden Schlaf zu kümmern, von dem viele von uns zu wenig und vor allem in zu schlechter Qualität abbekommen. Leider ist der in einigen Online-Kalendern immer noch als „offizieller Tag des Schlafes“  … Der 21. Juni ist Sommeranfang, Tag des Schlafes und Feiertag für Pro Natura Bettsysteme weiterlesen


Liebe Leute, Liebe Leute, die Vorbereitung der Filmgala Dolores läuft auf Hochtouren: Te-le-fon              – hamm wir schon Old-tim-er            – warn nicht schwer Sekt und Wein      – das wird fein         – sogar ne Matratze – hat´se, hat´se, hat´se. (während der beiden Tage der offenen Tür können Sie auch unsere Matratzen von Pro Natura testen).Rund um … NL 136: Anmelden für Filmgala Dolores und fränkischen sommer, Massivholztisch, Kirschbaumwohnzimmer und Unterstützerkreis weiterlesen


Am kommenden Wochenende starten die 19. Unterkrumbacher Werkstatt-Tage  am Freitag mit dem Fränkischen Sommer mit Olivia Trummer und Roland Satterwhite  und am Samstag der Filmgala Dolores mit Regisseur  Michael Rösel und TV-Moderatorin Christina Ringer. Video killed the Radio Star Wir haben die wunderbare Roland Rosenbauer Show vom KochblogRadio.de über die Filmgala Dolores und unsere Massivholzküchen von … Werkstatt-Tage mit fränkischem Sommer und Filmgala mit neuen Videos vom Kochblogradio, Zeitungsseite und neuen Oldtimern weiterlesen


Mindestens alle zwei Jahre treffen wir uns mit der Geschäfts- und Vertriebsleitung und rund 15 Händlerkollegen der Marke Pro Natura, die seit 1990 unser Partner für ergonomische und natürliche Bettsysteme ist. Die Firmengeschichte ist durchaus spannend, denn der Gründer Max Atzinger verkaufte die Firma 2004 an den großen Kollegen Fehrer, der sie 2013 wiederum an … Pro Natura Tagung am Attersee zeigt wo´s mit unseren Bettsystemen lang geht weiterlesen


Vor ein paar Wochen hat unser seit Schulzeiten geschätzter Freund und Kollege Matthias Meier von den Theatermalern ein Projekt für seinen Mercedes Oldtimerclub verwirklicht und mit just unserem Kochlöffel amerikanischen Denkmälern und Zeitdokumenten eine völlig neue Bedeutung gegeben. Wir geben zerknirscht  zu, dass es sich in Wahrheit um Fotomontagen handelt, denn unser Kochlöffel steht in … Wie unser großer Kochlöffel und unsere Massivholzküchen die Welt und das Universum befrieden könnten … weiterlesen


Der Wunsch nach neuen Möbeln muss nicht unbedingt an der Leere im Raum oder der Kaputtheit der alten liegen. Im Wohnzimmer ist zum Beispiel oft der neue große Fernseher der Anlass, aber natürlich hat sich im Laufe von Jahrzehnten auch der Geschmack gewandelt. Auch die Trennung von ausgasenden Spanplatten zugunsten des Massivholzmöbels aus der Region … Es gibt viele Gründe für neue Möbel, zum Beispiel, wenn sich Flüchtlinge drüber freuen weiterlesen


© 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

Nachhaltikeit bei den Möbelmachern