AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitKontakt
 » Startseite » Firma » Auszeichnungen » Nachhaltigkeitspreis 10

Der Deutsche Lokale Nachhaltigkeitspreis 2010 ...

Die Preisverleihung des Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreises 2010 an die Möbelmacher

Pressemitteilung Berlin, 11. Oktober 2010

Bayerische Möbelmacher machen Nägel mit Köpfen

Mit dem Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis "Zeitzeiche(N)" in der Kategorie Unternehmen wurden Die Möbelmacher aus dem bayerischen Kirchensittenbach ausgezeichnet.

Die Auszeichnung erfolgte im Rahmen des 4. Bundesweiten Fortbildungs- und
Netzwerkskongresses für lokale Nachhaltigkeitsinitiativen in Nürnberg (11./12. Oktober 2010).

Seit über zwei Jahrzehnten setzen sich Die Möbelmacher für regionale Wirtschaftskreisläufe ein, fördern nachhaltiges Wirtschaften mit einheimischen Hölzern und nehmen eine führende Stellung bei der Ausbildung weiblicher Mitarbeiter im Freistaat ein. Das Unternehmen engagiert sich ebenso bei der Informationsvermittlung zu regionalen- und Biolebensmitteln, wobei die Mitarbeiter sich phantasiereich des Internets bedienen. Durch zahlreiche regionale und überregionale Medien fand die Nachhaltigkeits-Philosophie der Möbelmacher eine beachtliche Resonanz.

Ausdrücklich werden mit diesem Preis bürgerschaftliches Engagement auf vielen Ebenen, erfolgversprechende, innovative Ideen und die Synergieeffekte bei der Vernetzung nachhaltiger Projekte gewürdigt.

Die feierliche Übergabe der Preise erfolgte durch den Vorsitzenden der Jury, Prof. Dr. Rolf Kreibich, Leiter des Instituts für Zukunftsstudien und Technologiebewertung/World Future Council und den Koordinator des Netzwerk21Kongresses, Stefan Richter, Geschäftsführer der GRÜNEN LIGA Berlin. Als würdiger Rahmen diente der Festveranstaltung der Eppeleinsaal der Historischen Kaiserstallung.


Kontakt: Gudrun Vinzing, GRÜNE LIGA Berlin e.V.
Tel.: 0151/55607517
www.netzwerk21kongress.de


Dr. Peter Pluschke, Umweltreferent der Stadt Nürnberg im Gespräch mit herwig Danzer vor der Pressekonferenz

Die Pressekonferenz am Vormittag

Für 11 Uhr hat der Veranstalter zur Pressekonferenz geladen, bei der auch alle wichtigen Verlage anwesend waren.

Die Urkunde zum Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis

Auszug aus der Laudatio

(von Silvia Hesse)

Die Möbelmacher sind Botschafter für Nachhaltigkeit,
denn sie praktizieren dies von Beginn an, füllen
das strapazierte Wort mit Leben und mit Spaß und
entwickelten dies weiter auf vielfältige Weise.
Die Möbelmacher sind mehr als Möbelbauer, das
zeigt ihre gelebte Philosophie und ihr kulturelles
Engagement.

Sie sind bereits vor 22 Jahren einen eigenen Weg
gegangen – trotz aller Bedenken – der heute ein
Vorbild für ein nachhaltiges Handeln und Wirtschaften
in jeder Beziehung aufzeigt.

Laudatorin: Silvia Hesse, Landeshauptstadt
Hannover


Aus der ZeitzeicheN Broschüre

Die Möbelmacher GmbH wurde für die Stärkung regionaler Kreisläufe und
Produkte prämiert.

Unabhängig von allen Trends und der damaligen Nachfrage gründeten Gunther Munzenberg und herwig Danzer 1988 die Schreinerei Die Möbelmacher mit dem Ziel, nur einheimisches Massivholz zuverwenden. Mit ihrem Einsatz für regionale Wirtschaftskreisläufe haben die Möbelmacher in 22 Jahren ein Bewusstsein für Regionalität in der Hersbrucker Alb geschaffen.

Sie haben sich zunächst eine Vorbildfunktionfür nachhaltiges Wirtschaften durch wohngesunde Einrichtung mit Massivholz und Naturfarben erarbeitet und diese mit dem ökologischen Neubau des Firmengeländes und dem Regionalen Musterhaus (ausschließlich aus Materialien und den Handwerkern der Region erbaut) manifestiert. Die Verwendung der damals leider als Brennholz missbrauchten rotkernigen Buche (zwei Drittel des Wertholzes der Forstbetriebsgemeinschaft Nürnberger Land verwertendie Möbelmacher) führte zu einem ausgeglichenen Altersverhältnis der Buchen in den Wäldern.

Durch die enge Zusammenarbeit mit dem NaturschutzzentrumWengleinpark, der Forstbetriebsgemeinschaft Nürnberger Land und der gemeinsamen Erfindung des „Tag der Regionen“ 1998 wurden sie Wegbereiter und Initiatoren für die Aufnahme Hersbrucks in die Vereinigung der Lebenswerten Städte „Cittaslow“.

Als Umweltbotschafter Bayerns und als geprüfter Ernährungsexperte moderiert Geschäftsführer herwig Danzer seit 2000 Kochshows, z. B. für das Bayerische Fernsehen und auf dem Nürnberger Hauptmarkt, die regionale und Biolebensmittel in den Mittelpunkt stellen und die Verantwortung des Verbrauchers für die Lebensqualität in einer Region betonen. Seit 2005 werden alle Aktivitäten im www.nachhaltigkeitsblog.de angekündigt, diskutiert, begleitet und ausgewertet. Das Nachhaltigkeitsblog hat sich in fünf Jahren zu einem Sprachrohr der Region entwickelt, in dem alle Aktivitäten kommuniziert und diskutiert werden.

Die Vernetzung mit den internationalen Nachhaltigkeitsbloggern und der Nürnberger Twitterszene macht dieses Blog immer mehr zum Sprachrohr für Nachhaltigkeitsthemen in der HersbruckerAlb. Überhaupt entwickelten die Möbelmacher viele neue Methoden der Kommunikation: Mit der Weiterentwicklung der Methode „Welt-Café“ zum„Weltrestaurant“ wurden die Diskussionen anlässlichdes 10jährigen Jubiläums des Initiativkreises Holz(2008) begleitet. Über das Biofach-Bloggertreffen entwickelten sie die Web 2.0 Szene in Hersbruck, die nach einem „Twizzaessen“ (Treffen der Twitternutzer)in den „Social Media Abend“ mündete, bei dem Hersbruck die Weiterentwicklung der Social Media Aktivitäten in der Region diskutierte. Eines von vielen Ergebnissen ist die Teilnahme Hersbrucks an der Elektro-Rally E-Miglia, die über Sponsoren aus der neu entwickelten Web 2.0 Gemeinde finanziert werden konnte.

Aber die Möbelmacher sprechen nicht nur von Nachhaltigkeit, sie haben ihr Unternehmen nicht nur bezüglich der Produkte und Produktion sondern in allen weiteren Facetten an diesem Leitfaden ausgerichtet. So haben laut Aussage der Handwerkskammer Nürnberg die Möbelmacher die höchste weibliche Ausbildungsquote Bayerns.


Die Broschüre zur Verleihung des Nachhaltigkeitspreises

Weitere Links

Im Nachhaltigkeitsblog der Möbelmacher:

 

 

 


Weitere Links:

Der Bericht in den Nürnberger Nachrichten

Alle Fotos der Veranstaltung bei Ipernity

Qualitätsmanagementsystem EFQM nach dem Nürnberger Nachhaltigkeitsansatz eingesetz hat.


Die Möbelmacher sind Mitinitiator der internationalen Nachhaltigkeitskonferenz in Nürnberg

Genialer Artikel zum Thema von Thomas Ramge in der brand eins

Buchtipp:

Ulrich Grober in "Die Entdeckung der Nachhaltigkeit - Kulturgeschichte eines Begriffs"

Nachhaltigkeitsseite der Möbelmacher

Social Media Newsroom der Möbelmacher

 



Impressum/Datenschutz
Inhaltsübersicht
Hilfe
Newsletter
Gästebuch


Liebe Leute,  fünf Oldtimer – davon ein Moped – sind schon angemeldet, aber eigentlich soll unsere Filmgala vor allem die Generationen der Hersbrucker Filmgeschichte vom Jahrgang 1960 bis 2000 mit einem interessiertem Publikum zusammenbringen. Sichern Sie sich jetzt die günstigen Vorverkaufskarten und freuen Sie sich mit uns auf einen beeindruckenden Film und ebensolche Menschen.Außerdem geht … NL 135: Einhorn- und Drag Design, Objekteinrichtung, Filmgala, fränkischer sommer weiterlesen


  Der Film „Dolores“ spielt im Jahr 1962, dem Geburtsjahr von herwig Danzer (re), die Schülerinnen Alicia, Julia, Ruveyda und Elisabeth (v.l.n.r.) sind unübersehbar ein paar Wochen jünger, der älteste ist der Käfer aus den 50-ern, der im Jahr 1969 zum Buggy umgebaut wurde. Während der  Werkstatt-Tage 2017 (23. bis 25. Juni) beteiligen sich an … Fotoaktion mit Schülerinnen und Oldtimer als Vorbereitung für die „Filmgala Dolores“ am 24. Juni weiterlesen


Manchmal bedienen sich auch die Nürnberger Nachrichten bei der deutschen Presse Agentur, weil trotz immer leerer werdenden Redaktionszimmern, die Seiten  ja trotzdem voll werden müssen. So fand wohl auch der seltsam überschriebene Artikel von Uta Knapp (von der deutschen Presse Agentur) über Küchen „Immer teurer, aber selten genutzt“ in die Nürnberger Nachrichten, den wir an … „Immer teurer, aber selten genutzt“ – Widerspruch zur dpa Meldung von Uta Knapp in den Nürnberger Nachrichten weiterlesen


Lustigerweise sind fast alle Objektkunden – also die, die Arztpraxen, Büros, Läden, Hotelzimmer, Kirchen oder andere öffentlich zugängliche Möbel von uns besitzen  – vorher Privatkunden. Bei dem Altar für die Kirche war es übrigens der Architekt. Was mich selbst wundert, denn die Qualität und Atmosphäre meines  Arbeitsplatzes genieße ich doch wesentlich öfter und länger als … Feldmann Media Group genießt die Massivholzmöbel-Atmosphäre der Möbelmacher weiterlesen


Na das mit den Franken und Bayern ist ja nicht so einfach, aber mit unserer Küche aus fränkischem Rüster und bayerischen Granit leisten wir unseren Beitrag zur Völkerverständigung, was nicht zuletzt dem neuen europäischen Gedanken gerecht wird.  Unsere neue Showküche ist hier schon auf der Homepage beschrieben, aber hier ist eine Pressemeldung für Fachzeitschriften, die … Massivholzküche aus fränkischem Rüster völkerverständigend mit bayerischen Granit vermählt – Pressemeldung von Gramablend weiterlesen


Es tut mir wirklich sehr leid, aber das Nachhaltigkeitsblog hat eine gewisse Tradition in aktueller(!) Berichterstattung und deshalb kann ich auf die offizielle Pressemeldung nicht mehr warten, werde sie aber sofort anhängen, wenn sie raus ist. Andrea Lipka von der Glückserei ergriff einst die Initiative um einen Verband, Verbund, Netzwerk oder was auch immer im … Meilenstein fränkischer Kulturgeschichte: der Kulturverbund Nürnberger Land wurde in Hersbruck gegründet weiterlesen


Im Dezember letzten Jahres kamen die Waldbauern, um den Werdegang ihrer Buchen  kennen zu lernen (hier der ganze Artikel drüber), gleich im Januar besuchte uns der Lionsclub Hersbruck und  im Februar die Rotarier aus Auerbach.   Mit beiden Serviceclubs haben wir nach der Führung gekocht und geschlemmt und vor ein paar Tagen erst war der … Warum Betriebs(ver)führungen Freude machen weiterlesen


© 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

Barrierfrei Einrichten mit den Möbelmachern