AktuellProdukteAusstellungFirmaNachhaltigkeit25 Jahre Social MediaKontakt
 » Startseite » Produkte » Küche » Küchenbeispiele 2012 » Elsbeerenküche

Eine Massivholzküche aus Elsbeere ist das Wertvollste, was Franken zu bieten hat

Dominik (der große) mit David beim Gemüseschnipseln in der Massivholzküche aus Elsbeere

Die Elsbeere ist eine Verwandte der Vogelbeere und der Mehlbeere und sie ist nicht nur sehr schön, sondern auch sehr hart und eignet sich deshalb hervorragend für Küchen, wie zum Beispiel die von Familie Donauer.


Die Technik von Miele, Jaksch, Liebherr und Gutmann

Druckdampfgarer, Backofen, Tellerwärmer und Spülmaschine sind von Miele
Der Rahmen des Combikochfeldes ist fugenlos aus einem Stück von Jaksch und beherrbergt Induktionswok, Tepan Yaki und Induktionskochfeld

Die beste Spülmaschinen, den genialen Druckdampfgarer, den raffiniertesten Backofen mit Klimagaren gibt es von Miele. Ein Combikochfeld aus einem Stück mit Tepan Yaki, Induktionskochfeld und Tepan Yaki gibt es weltweit nur von Jaksch und den Kühlschrank mit Glastür in den Weinkühlschrank nur von Liebherr.

Weil manche Menschen Induktionskochfeldern skeptisch gegenüberstehen haben wir eigenen wissenschaftliche Messungen in Auftrag gegeben, deren Ergebnisse Sie hier nachlesen können.

Wand raus - große Küche rein

Der Blick vom alten Essplatz durch die Küchentür
Der Blick von oben auf die Elsbeerenküche

Ursprünglich war da mal eine Wand, aber von der hat man sich getrennt, die Küche größer gemacht und trotzdem noch eine gemütliche Essecke untergebracht. Im Gespräch entstand  ganz nach den Wünschen der Kunden die erste Planung, die man in der fertigen Küche bis auf einige Details wiederfindet.




Der erste Enwurf der Massivholzküche entstand freihand während des Gesprächs

Während des ersten Gesprächs entsteht mittels Bleistift und Papier eine erste Vorstellung von der Küche ...
... die manchmal schon erstaunlich nahe an das Original kommt

Der Brief des Kunden

Dominik Donauer schrieb uns nach der Montage:

Hallo herwig,

nach einer 6-monatigen Umbauphase hat man viel erlebt. Handwerker ist nicht gleich Handwerker. So manches Mal haben wir uns gedacht, hätten wir nur nicht damit angefangen.

Zu guter Letzt stand dann der Kücheneinbau auf dem Programm. Sensationell freundlich, kompetent und hilfsbereit wie die Vorbesprechungen, so spaßig und liebenswürdig wie das „Mithelfen der Kinder beim Ölen der Möbel” während der Produktionsphase in Eurer Werkstatt, begann dann der Einbau von Helmut und Matthias. Der Umgang untereinander bei der Arbeit und der Umgang mit uns und den immer neugierigen Kindern sorgte von Beginn an für einen Kücheneinbau mit hohem Wohlfühlfaktor.

Irgendwie hatte man das Gefühl, Deine Mitarbeiter sind ein Teil der Küche. Nun sind wir fleißig am „Küchen-Einkochen” und leben in einem tollen Konzept. Helmut und Matthias gehören nun doch nicht mehr zur Küche. Ihre Arbeit während der Planung, der Produktions- und Einbauzeit ist jedoch so tief in unserer Erinnerung, dass es uns ein Bedürfnis war diese Zeilen an Dich zu richten.

Liebe Grüße und vielen Dank an Dich und Euer gesamtes Team!

Dominik Donauer


Die Jungs sehen in der Werkstatt die Entstehung der Küche und wie aufwendig es ist, die Öloberfläche aufzubauen
Küchenbauer Helmut Neugebauer erklärt die Funktionsweise der Breitbandschleifmaschine

Essplatz aus Elsbeere

Hinter dem Kochfeld ist noch ein kleiner Essplatz, ebenfalls aus Elsbeere

Küchenlinks



Impressum/Datenschutz
Inhaltsübersicht
Hilfe
Newsletter
Gästebuch
Pin It
die-moebelmacher on Facebook
Das hat uns aber sehr gefreut, unsere Küchen im Landspiegel wiederzufinden. Sogar der Text ist ausgesprochen schmeichelhaft, weshalb wir ihn hier - der einfacheren Lesbarkeit wegen - weiter unten nochmal wiederholen. Die Zeitschrift Landspiegel, deren Chefredaktion Jana Schütze innehat, ist die einzige in diesem Genre, die auch ökologische Aspekte in...

So ging´s los Seit dem 18. Mai 2001 ist Hersbruck als erste Stadt außerhalb Italiens Mitglied in der Vereinigung der lebenswerten Städte "Cittaslow". Seit 2011 gibt es einen Workshop mit der damals zweiten Bürgermeisterin Brigitta Stöber zum Thema, dessen Mitglieder - als Hauptorganisatorinnen die beiden Stadträtinnen Gig Pflaum und Claudia...

Hier ist die Einladung von Ilonka Sindel von der Regionalbewegung, die wir hiermit gerne an alle an der Regionalentwicklung interessierten Menschen weiterleiten. Das Seminar wird geleitet von Ludwig Karg, mit dem wir im Jahr 2002 in einer Fernsehsendung namens "im Kreuzverhör" teilnahmen, die nach 12 Jahren ganz witzig wirkt, leider...

von Alice Niklaus Anfangs 2010 habe ich eine Baumpatenschaft übernommen, heute habe ich den ersten gesunden Apfel fotografiert. Der Baum heisst Api étoilé und der Apfel trägt den deutschen Namen Sternapfel. Das Sensationelle an dem Äpfelchen ist seine Form, die mit dem forschreitenden Wachstum wohl noch etwas ausgeprägter sein wird,...

Tja, den Toni Meyer habe ich schon seit fast 60 Zentimern nicht mehr gesehen und jetzt besucht er mich mit seiner lieben Lebensgefährtin Jina, einer jungen Architektin aus Mexico. Weil sie sich neben der Architektur des regionalen Musterhauses auch brennend für den Möbelbau interessiert, machten wir eine ausführliche Führung durch...

© 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

Barrierfrei Einrichten mit den Möbelmachern