So sah der spontane Entwurf für den Pavillion aus, um dort richtig wirken zu können, bauten wir die Küche druchsichtig

Andree Köthe, Sternekoch vom Essigbrätlein in Nürnberg und herwig Danzer bereiten die Live-Sendung im Fernsehgarten des Bayerischen Rundfunks vor

Einige Menschen sind im Einsatz bei einer Live-Sendung, das Kochen waren nur drei mal 1 Minute 30

Massivholzküche im Fernsehgarten - die Möbelmacher zeigen, das es geht


Den ganzen Sommer 2004 verbrachte unsere Küche im Fernsehgarten des Bayerischen Fernsehens in der Nürnberger Wallensteinstraße. Dank der seit 4 Jahren laufenden Kochshows auf der Consumenta hatten wir damit Erfahrung, zusammen mit unseren 14 Köchen bereiteten wir jede Live-Sendung (richtig live, wenn was schiefgeht ist es am Schirm) in Unterkrumbach vor, machten die Regie und den Handlungablauf.

In der Frankenschau stellten die Moderatoren Thomas Rex und Rüdiger Baumann die Köche vor, leider nicht die Küchenbauer (siehe weiter unten).

Nicht alles hat so geklappt, wie wir uns erhofft hatten, aber es war eine interessante Erfahrung und eine schöne Zusammenarbeit. Wir wissen, jetzt, dass weder die Mielegeräte noch unsere Massivholzküche mit Temperaturunterschieden, Feuchtigkeitsschwankungen und Kälte ein Problem haben. 


Ausstattung

Natürlich sollte die Küche perfekt sein. Wärmeschublade für die Teller, ein Druckdampfgarer, Backofen mit allem Schnick und Schnack und der Edelstahlnobelkühlschrank kamen alle von Miele bzw. Imperial. Das Induktionskochfeld und der nicht nur für Fernsehzwecke geniale Tepan Yaki waren vom selben Hersteller, die Keramikarbeitsplatte konnte uns die Firma Systemceram gerade noch rechtzeitig liefern, denn wie immer sind solche Termine sehr knapp.


Von Frühling bis Ende Oktober verbrachte unsere Küche im Garten

Die Abendzeitung berichtete über die erste Sendung mit Marco Altmann Erlangen

Plakate entstanden als Erinnerung an den Live-Auftritt im Bayerischen Fernsehen

Die Fernsehküche der Frankenschau - einen Sommer im Freien

Die Möbelmacher und die Frankenschau
(Der Artikel aus unserem Kalender 2005)

Unsere Massivholzküchen sind für uns professionelle Werkzeuge zum Kochen, aber natürlich freuen wir uns, wenn sie manchmal als „Traumküchen”, „Maßanzüge für den Kochgenuss” oder sogar als „ästhetisches Gesamtkunstwerk” bezeichnet werden.

Deshalb zeigen wir auf vielen Showbühnen nicht nur die Küche und eigene Kochshows, sondern auch deren gemeinsame Nutzung mit regionalen und nationalen Spitzenköchen. Nach vier Jahren Kochshow-Erfahrung auf der Consumentabühne des Bayerischen Rundfunks und ebenso vielen Shows auf der Grünen Lust, bietet Dr. Thomas Rex, der Chef der Frankenschau, unseren Köchen und uns Möbelmachern wöchentlich 4 Minuten Sendezeit in seinem Sonntagsmagazin.

Da wie immer Zeit ziemlich knapp ist, entwerfen und bauen wir die durchsichtige Gartenküche sofort, aber zwei Wochen vor der ersten Sendung entscheidet die Rechtsabteilung des Bayerischen Rundfunks (das sind Münchner), dass weder die Möbelmacher noch herwig Danzer in Erscheinung treten dürfen. Jetzt mietet der BR unsere Küche, was finanziell durchaus angenehm ist, insgesamt aber nichts mit der eigentlichen Motivation zu tun hat.

Komplett mit Geräten, Porzellan, Gläsern, Besteck und vor allem Töpfen und Werkzeug von Rösle ausgestattet, steht der Gegenwert von 42.500 Euro vom 20. Juni bis kurz vor der Consumenta im Fernsehgarten (für das Massivholz im Gegensatz zur konventionellen Küche sicher kein Problem, aber dass die Geräte den Sommer im Freien durchstehen, wussten wir auch nicht genau). Da sich unsere Vermutungen bewahrheiteten, dass man dreimal 90 Sekunden Live-kochen ohne mehrfaches Proben nicht vernünftig hinkriegt, standen wir zu unserem Versprechen, mit den Köchen in Unterkrumbach die Regie zu erarbeiten, und natürlich haben wir auch fast alle Sendungen im Fernsehgarten betreut.

Im Nachhinein freuen wir uns über 14 persönliche Kochkurse mit Spitzenköchen und die Rezeptsammlung, die Sie auf unserer Homepage zusammen mit den Bildern aus dem Fernsehgarten nutzen können. Vielen Dank an unsere Handelspartner, die uns bei diesem nicht zuletzt finanziellen Kraftakt unterstützten:

Miele-Geräte, Systemceram Keramikarbeitsplatte, Rösle Küchenwerkzeug, Gutmann-Dunstabzug, Stölzle Oberglas Gläser, Walküre Porzellan und Auerhahn Besteck.