AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitSocial MediaKontakt
 » Startseite » Produkte » Küche » Küchenbeispiele2005
Familie Schaller testet den Tepan Yaki in unserer Ausstellungsküche
Test ist! Wer sich eine wertvolle Küche aus dem Holz der Region anfertigen lässt, soll schon vorher wissen, was ihn erwartet. Familie Schaller testet den Tepan Yaki im Vergleich zur Pfanne am Induktionskochfeld in unserer Ausstellungsküche. Ergebnis: weniger Fett, weniger Reinigungsaufwand und viel mehr Spaß am Kochen. Tepan Yaki!

Die gute Küche im Jahr 2005

Hier stellen wir Ihnen einige Küchen aus dem Jahr 2005 vor, die wir aus ganz verschiedenen Gründen oder aus Zufall für unser Jahrbuch fotografiert haben. (Können Sie bestellen)  Fragen Sie uns nach der Telefonnummer, dann können Sie sich selbst mit unseren Kunden über deren Zufriedenheit unterhalten.

Alle Küchen sind bei unseren Kunden fotografiert und sollen als Inspiration dienen, nicht als Programm.

Alle Fotos können Sie durch Draufklicken vergrößern.

Kirschbaum mit Sonja und Wolfgang
Holzunterbrecher Edelstahl unter der flächenbündig eingelassenen Spüle
Am Mittelzentrum können Kinder die Zubereitung von Lebensmittel noch von roh bis fertig sehen - ein pädagogischer Küchengrundriss
Küche macht gute Figur, das Werkzeugsortiment von Rösle macht mehr Spaß am Kochen

Sonja und Wolfgang - Traumküche in Kirschbaum, Granit und Buche für die Consumenta

Für die Consumenta 04 mussten auf einmal drei Küchen her, aber für die dritte wäre danach kein Platz mehr in unserer Ausstellung gewesen. Drei Monate vorher fragten zufällig Sonja Seidler und Wolfgang Sörgel nach den Umzugsmöglichkeiten der alten Küche. Umzug wäre problemlos möglich, aber mit ein paar Kompromissen. Schöner schien die Neuplanung. Gesagt, getan. Jetzt zahlt der Mieter von Sonjas Haus, glücklich über seine Möbelmacherküche, eine etwas höhere Miete, wir hatten mit der perfekt ausgestatteten Kirschbaum-Edelstahlküche viel Erfolg auf der Messe und Sonja und Wolfgang haben über den Ausstellungspreis viel Geld gespart. Eine echte Win-Win-Win Situation, auf die sie mit einem Frankensecco Rosé von Manfred Rothe anstoßen.

Das gleiche Getränk verwenden wir übrigens auch bei unseren Kochworkshops, die manche Kunden gemeinsam mit Freunden gebucht haben. Denn oft hat man die vielen Tipps beim gemeinsamen Kochen während des Küchenkaufs schon vergessen und möchte in aller Ruhe und mit 6 bis 12 Kochfreunden den Dampfgarer, das Induktionskochfeld oder den Tepan Yaki ausgiebig testen. Rufen Sie uns einfach an, wenn Ihnen der Sinn danach steht: wir finden auch für Sie ein attraktives Programm.

Arbeitsplatte aus Buche

So weit kann die Liebe zum Kirschbaum dann doch nicht gehen, dass man sich aus dieser vergleichsweise weichen Holzart eine Kocharbeitsplatte machen würde. Hier spielt die harte Buche ihre Trümpfe aus. Im Spülenbereich wählte
Sonja einen geflammten und gebürsteten Granit mit flächenbündig eingelassener Edelstahlspüle von Franke.

Außerdem wurde mit der thermostatbeheizten Edelstahlplatte Tepan Yaki dem Spruch der Feuerwehrler gefrönt: „Wer anderen eine Bratwurst brät, der braucht ein Bratwurstbratgerät.”

Die glatte Kirschbaumfront wird durch einen Korbauszug aus Edelstahl kontrastiert, auf dass es nicht zu hölzern wirke. Backofen, Druckdampfgarer, Tepan Yaki (Edelstahl-Grillplatte neben dem Kochfeld), Kochfeld von Imperial, Granitplatte von Juma, Spüle von Franke, Mischbatterie von MGS, Dunstabzug von Gutmann, Kühlschrank momentan von Foron, die Holzfachböden daneben weichen aber, wenn gegen ein 75 cm breites Modell von Miele getauscht wird, Relingsystem von Rösle.


Zusammen kochen und zusammen essen ist in Deutschland leider nicht mehr der "Normalfall." Eine funktionale Küche in der die ganze Familie mit Freunden gemeinsam kochen kann, ist ein kleiner Beitrag gegen den Trend von Tiefkühlkost und Mikrowelle
In die Nische passte noch ein Geschirrschrank, der Alltags- und feiertagsgeschirr locker Platz bietet
Auf dem Rostauszug unter dem Kochfeld finden auch seltener kochende Familenmitglieder auf einen Blick den passend Deckel auf jeden Topf

Massivholzküche von Familie Scharrer

"So wohn (l) ich"

Die Küche von Familie Scharrer zierte das Titelbild des Kalenders 2006.

Karin Scharrer (sitzt auf der Arbeitsplätze) musste von ihrem Mann Erich (war während des Fototermins im Büro, Johannes anderweitig beschäftigt) erst noch überzeugt werden: „Jetzt macht die neue Küche Sinn, nicht erst in 10 Jahren, wenn die Kinder aus dem Haus sind.” Die neue Küche steht ganz im Zeichen des  gemeinsamen Kochens, dem Benny und Jenny mit Freunden oder familiär gerne frönen.

Der Kühlschrank ist von Liebherr, der Backofen, der Druckdampfgarer, die Spülmaschine, das Induktionskochfeld und der Tepan Yaki von Imperial (Miele), der Dunstabzug von Gutmann, die Keramikarbeitsplatte von Systemceram, die Mischbatterie von High Tech, der Kaffeeautomat von Gaggia.

Kinder und Küche gehören zusammen - soooo viele Weichen für den Körper und den Gesit der Kinder werden an diesem Platz gestellt, leider heutzutage oft in die falsche Richtung. Die Tüte vermittelt weder Ernährungskompetenz, noch Geschmackserlebnisse.
Zum gesunden Kochen sind die Dampfgarer von Miele eine großartige Hilfe. Bis zu 50 % mehr Vitamine bleiben in der Mahlzeit, wenn sie nicht einfach im Wasser, sondern im schonenden Dampf gegart wird.
In der Zwischenzeit waren wir nochmal in Berlin und haben auch andere Leuchten an der Decke angebracht.

Unsere Massivholzküche war vor Stoiber in Berlin und bleibt länger

Über das Internet kam Familie Schaaffkamp zu uns, nicht zuletzt weil die Familie einen Bezug zum heimischen Holz hat. „Außerdem kann man so eine Küche in ganz Berlin nicht kaufen.”

Nein, es ist kein Problem für uns, eine Küche nach Berlin zu liefern. Wegen der Vergabe des Handwerkspreises 2005 war herwig Danzer im Vorfeld sowieso schon dort und erledigte das Ausmessen. Pünktlich zum Einzug hat dann Helmut Neugebauer mit seinem Team den Rest erledigt und sogar noch einen Sightseeing-Urlaubstag angehängt.

Die ganze Story lesen Sie im Weblog vom 27. Mai und vom 18. August 2005.

Dreizeiliger Gundriss

Spüle an der Wand, das Kochfeld im Mittelzentrum stirnseitig integriert und eine dritte Zeile mit Kühlschrank und zusätzlichen Arbeitsplätzen.

Familie Schaaffkamp hat gewählt: Der Kühlschrank ist von Liebherr, der Backofen, der Druckdampfgarer ohne Lifttür, die Spülmaschine, das Induktionskochfeld von Imperial (Miele), der Dunstabzug von Gutmann, die Keramikarbeitsplatte von Systemceram, die Mischbatterie von Franke. Zitat unserer Küche aus fränkischer Buche: „Ick bin ein Berliner”

Ralf Zacherl in der Massivholzküche der Möbelmacher

Immer wieder mal hatten wir das Glück mit Ralf Zacherl zu kochen. Ist wirklich ein ebenso netter wie kompetenter Kerl, der auch Kinder begeistern kann

Ein bekannter Fernsehkoch scheint für Kinder glaubwürdiger zu sein als der Wirt aus der Nachbarschaft. Deswegen engagierten Hubert Rottner und Tommy Barth eben Ralf, um für Bioprodukte in den Schulen zu werben. Seinen Tisch kennen Sie vielleicht noch aus dem letzten Kalender, der stand Andreé Köthe für seine Kochshows im Fembohaus zur Verfügung. Die schönste Rösle-Kochkiste-zum-Rollen hat uns Karl Heimbach aus Hilpoltstein gebaut. Man sieht sie bei gutem Willen am rechten Bildrand. www.heikocases.de

Restauranttipp, den wir per Handy von Ralf Zacherl in Berlin bekamen und unbedingt weiterempfehlen möchten: Horváth, Paul-Lincke-Ufer 44a, 10999 Berlin Telefon: 030-61289992... Wolfgang Müller kocht köstlich einen auf ohne das Gedönse um die klerikale Sterneküche, der er selbstbewusst den Rücken zugekehrt hat. Mehr dazu im Weblog vom 26.Sept. 2005

Ein traumhafter Wintergarten gibt das Licht für die Massivholzküche mit weißen Geräten
Spülenplatte aus Granit, Armaturen von Dornbracht, Dunstabzug Stratos von Gutmann
Lisa von Papa und Mama

Lichtüberflutete Massivholzküche mit Lisa

Zugegeben, bei der Beleuchtung fürs Foto müssen wir mit unserer Lichtanlage oft ziemlich tricksen, hier war alles echt und sogar Modell Lisa haben wir eher zufällig auf dem Bild.

Normalerweise melden wir uns für Fototermine rechtzeitig an. Aber auf der Autobahn nach Wernfels zu Uli Endner in den Stern kam uns erst kurzfristig die
Erkenntnis, dass Kammerstein direkt am Weg liegt. Deswegen wird die frisch
montierte Küche nur durch Tochter Lisa dekoriert, was sich im Nachhinein als
attraktive Alternative zu Rosenthal, Alessi und Co herausstellte. Alle Infos über die Kanzlei von Lisas Eltern, Elke Rothenbucher und Roland Hofmann, finden Sie
unter www.ra-fuerbeth.de.

Die Geräte:

Die letzten weißen Glasgeräte von Imperial (Miele)  installierten wir in dieser Buchenküche, die durch den Wintergarten traumhaft beleuchtet wird (in echt, nicht mit dem Blitzlicht). Der Kühlschrank von Liebherr (ausnahmsweise mal eine Einbauversion) steht übrigens hinter der Vitrine. Der Druckdampfgarer (gerade für die Kinderernährung durch das nährstoffschonende Garen ein geniales Gerät), der Backofen, die Spülmaschine, das Induktionskochfeld und der Tepan Yaki sind von Imperial. Die Granitplatte in geflammt und gebürstet von Juma, darauf eine Spüle von Franke und eine Armatur mit externer Brause von Dornbracht. Der Dunstabzug ist wie immer von Gutmann.

Aus unserem Internet Gästebuch:

"Lieber Herr Danzer, die Küche ist supertoll! Genau so, wie wir sie uns vorgestellt haben. Die Küche sollte unser Hausmittelpunkt werden - Sie haben dafür gesorgt, dass sie es ist !! Bei uns enden jetzt die Feiern nicht nur in der Küche, sie beginnen und bleiben auch dort. Vielen Dank nochmal und viele Grüße Fam.
Hofmann/Rothenbucher und natürlich Lisa."

Nachtrag im Dezember 2007:

Lieber Herr Danzer, liebes Möbelmacher-Team,
wir wünschen Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr, weiterhin viel Erfolg und Freude bei Ihrer Arbeit.

Wir möchten diese Gelegenheit benutzen, um uns nochmals für unsere tolle Küche zu bedanken. Es war sicher ein bisschen schwierig mit uns - Sie wollten uns natürlich von den Vorzügen aller Geräte überzeugen und keine Abstriche zulassen. Sie hatten Recht! Wir möchten auf kein Teil mehr verzichten, schon gar nicht auf den Dampfdruckgarer! Wir leben gerne in unserer Küche und freuen uns jeden Tag darüber. Das wollten wir Ihnen nochmals gerne sagen.

Mit vielen Grüssen aus Kammerstein
Roland, Elke und Lisa

 

 

Miniköche auf der Hersbrucker Gewerbeschau zu Gast in unserer Showküche

Über dreißig Miniköche kochten in unsrer Frankenschauküche fü die kleinstädtische Prominenz

Sie hat ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel, die Ahornküche, die wir extra für den Fernsehgarten des Bayerischen Rundfunks gebaut haben (alle Info dazu hier).

Ein echtes Stück Slowcity waren die Kochshows der Miniköche in eben der Küche, die den Sommer 2004 im Fernsehgarten des Bayerischen Rundfunks im Freien verbracht hatte. Aber weder die Minis noch das üppige gemeinsame Kochen zum
Messeausklang sieht man der in der Zwischenzeit wieder auf mehreren Messen aktiven Küche an.


Küchenlinks



Impressum/Datenschutz
Inhaltsübersicht
Hilfe
Newsletter
Gästebuch


 von Sylke Pfeiffer Nach drei Jahren Studium und einem weiteren vor mir bis zum Bachelor im Fach Industriedesign, packte mich die Lust außerhalb der Uni einen tieferen Einblick in ein Handwerk zu erhalten. Dazu durfte ich ein dreimonatiges Praktikum bei den Möbelmachern antreten, welche mir durch ihren offenen Auftritt, den Fokus auf Nachhaltigkeit und die … Meine Praktikumserfahrung bei den Möbelmachern weiterlesen


Beim Schneiden des Einladungsvideos für unsere Filmgala am Samstag Abend (24.Juni 2017 im Rahmen der 19. Unterkrumbacher Werkstatt-Tage) haben wir noch sooo viele liebe cineastische Mitstreiter aus dem Gymnasium Hersbruck entdeckt, dass wir nochmal die Einladung zum Mitmachen an alle schicken wollen, weil sich die Hersbrucker Filmszene eben über einige Generationen bis ins Heute erstreckt. … Noch können wir weitere Ideen für die Filmgala „Dolores“ am 24. Juni 2017 aufnehmen weiterlesen


von Dr. Volker Stahlmann   März 16.00 Uhr in der TH Nürnberg! Aus kontrolliertem Raubbau, Vortrag von Kathrin Hartmann Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Studierendeninitiative OEPRO mit dem Kulturbahnhof Ottensoos TH Nürnberg, Fakultät Betriebswirtschaft, Bahnhofstraße 87, 90402 Nürnberg, Raum 112 Eintritt frei! Angesichts des Klimawandels, der drohenden Ressourcenknappheit und etlicher anderer menschgemachter Umweltkatastrophen beruht die Hoffnung vieler … Aus kontrolliertem Raubbau weiterlesen


Stephanie aus Immenstadt im Allgäu suchte schon lange nach der perfekten Küche, aber vor allem nach den besten Geräten zum Kochen. Deswegen entstand der erste Kontakt zu ihr im Juni 2016 ausnahmsweise nicht über die Suche nach Massivholzküchen, sondern über unseren Hersteller aller Tepan Yaki-, Wok-, und Induktionskochfelder Christian Jaksch. Der empfahl ihr auch, unbedingt … Die ganze Geschichte der Allgäuer Alpenküche vom Tepan bis zum Fototermin weiterlesen


von Dr. Volker Stahlmann Kulturbahnhof Ottensoos am 6. April 19.00 Uhr Was hindert mich eigentlich daran, so zu leben, wie ich es will? Was kann mir helfen, um mehr von meinen Vorstellungen Realität werden zu lassen? Wie kann ich Wege aus der Beengtheit meiner eigenen Sachzwänge zu entdecken? Dieter Wunderlich geht diesen Fragen am Beispiel … Aus der Tretmühle zur Selbstbestimmung weiterlesen


Pressemeldung zum Tag der Rückengesundheit 2017 Der 16. Tag der Rückengesundheit steht in diesem Jahr unter dem Motto „Balance halten -Rücken stärken“ und der Veranstalter „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ empfiehlt den vielen Menschen mit Rückenproblemen auf das „körperliche und seelische Gleichgewicht zu achten.“ Die Theorie klingt einfach, natürlich ist dafür Bewegung und gesunde Ernährung extrem … Tag der Rückengesundheit am Samstag, den 11. März: Balance halten – Rücken stärken bei den Möbelmachern weiterlesen


Seit 1997 hatten wir immer wieder regen Meinungsaustausch und intensive Zusammenarbeit bei unterschiedlichsten Projekten mit Professoren, Studenten und Universitäten zwischen Virginia, Bayreuth und Nürnberg/Erlangen. Deswegen hier die Einladung zur sicher interessanten Tagung:  ?Den Übergang in eine nachhaltige Gesellschaft vor Ort gestalten. Reallabore und Transformationsplattformen in der Region? von Prof. Manfred Miosga (Uni Bayreuth) persönlich: „Sehr … Save the date ? Konferenz zur regionalen Nachhaltigkeitstransformation am 6.4.2017 an der Universität Bayreuth weiterlesen


© 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

Massivholztische