AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitKontakt
 » Startseite » Produkte » Küche » Küchenbeispiele 2007

Neue Küchen braucht das Land

Die Massivholzküchen der Möbelmacher sind allen Anforderungen gewachsen, diese hier ist aus Rüster, so heißt nun mal das Holz der Ulme, wenn sie zu Brettern gesägt wird.

Das Jahr 2007 stand ein wenig im Zeichen der Titan-Massivholzküche, die wir für die Consumenta 2006 gebaut haben und trotzdem hat sich wie jedes Jahr der persönliche Geschmack unserer Kunden durchgesetzt. Von der Landhausküche bis zur Designküche (was immer das sein mag) ist wieder alles dabei.


Es ist oft die Holzauswahl, die das Design unserer Küchen bestimmt, also weniger  SchickiMickiGetue, sondern Natur-Design, das nicht aus der Mode kommt. Leider können wir wie immer nicht alle Küchen zeigen, aber was wir fotografieren konnten, ist auch hier vertreten. In allen unseren Küchen macht das Kochen Freude, weil man mit hochwertigen Zutaten, in einem guten Grundriss, mit vernünftigen Geräten auch super kochen kann.


So sieht eine Küchenfront vor der Verarbeitung aus

Rüster heißt die Ulme, die sich Familie Mai für ihre Massivholzküche ausgesucht hat

Wir haben vor dem Zuschnitt der Massivholzfronten sogar noch angerufen, weil uns die Integration der Splintteile (was beim Baum um den Kern rum ist, ist heißt Splint) so gefallen haben, wir gleichzeitig aber vermeiden wollten, dass unsere Kunden unsere Freude nicht teilen können. Daher stammt das Foto von Angie, das wir zeitgleich Andreas gemailt haben, der die Front total toll fand. Aber zugegeben: aus diesem Eindruck die Optik der Küche zu antizipieren ist nicht ganz einfach...

 

Nur die Massivholzküche der Möbelmacher erfüllt höchste Anforderungen an die Designwünsche des Freundeskreises und ist gleichzeitig dem echten Leben gewachsen

Dafür überzeugt die fertige Küche umso mehr. Rüster sieht nicht nur einfach gut aus, er ist auch dank der Öloberfläche und der Holzeigenschaften sehr strapazierfähig. Und weil die Menschen auf dem Foto so unglaublich echt wirken, dass man sie nur schwer für die echten Kunden samt Familie und Gastkind in der eigenen Massivholzküche halten könnte, haben wir zu dieser Küche eine Sonderseite mit vielen weiteren Fotos erstellt.



Ahornküche mit Edelstahlarbeitsplatten vor Schieferwand

Wir haben lange gemeinsam aber auch einzeln entworfen, gegrübelt und diskutiert.  Die Küche von Familie Maly aus Nürnberg (ach was) ist stark an optischen Kriterien orientiert, natürlich ohne dabei die Funktionalität zu vernachlässigen. Auch zu dieser Küche in der Nürnberger Gartenstadt haben wir eine Sonderseite eingerichtet, einfach weil sie so schön geworden ist.


Ahorn-Massivholzküche aus Unterkrumbach. Arbeitsplatten von Franke Eisinger aus Edelstahl, Oberschrankfronten aus pulverbeschichtetem Glas

Ahornküche mit Braunkern

Wäre ja ein wenig albern, wenn der Chef der Auerbacher Firma Cherry sich aus Firmengründen auf Kirschbaum festlegen würde. Meist entscheiden die Holzauswahl eh die Frauen und da war für Rose Murmann eher die Härte und das Farbenspiel eines Ahorns mit Braunkern das entscheidende Argument.

Beim Ahorn ist das mit dem Kern schwieriger als bei der Buche, weil er oft rissig ist. Deswegen kann man keine interessante Maserung versprechen, sondern nur, dass man das Beste aus dem verfügbaren Material herausholen wird. Und hier ist es gelungen. Das Versenken des Geschirrschrankes rechts in die Speisekammer verkürzt die Arbeitswege gewaltig und nutzt zusätzlich die Wandstärke als Stauraum. Die Bank vor dem Mittelzentrum hat sich bei Feiern als beliebtester Platz herausgestellt. Die Geräte

Die Geräte: Combi-Dampfgarer (kann auch Heißluft erzeugen und Brot backen), Backofen, Geschirrwärmer, Induktionskochfeld, Tepan Yaki, Kühlschrank und die vollintegrierte Spülmaschine sind von Miele, Dunstabzug von Gutmann, die Keramikarbeitsplatte von Systemceram (Farbe Schiefer), die Edelstahlmischbatterie mit integrierter Brause von MGS (mgsprogetti.com), der Rotwein aus dem Piemont.


Regionaler Rundumschlag

Ein wunderschönes Haus haben die Mitglieder des Initiativkreis Holz aus der Frankenalb in Rückersdorf gebaut. Nahezu alle Materialien und alle Handwerker waren aus der Region. Wohn- und Lebensqualität für Familie Lorenz, die sich beruflich um die Bereifung fränkischer Fahrzeuge in allen Breiten(-graden) kümmert.

Hier wurde die große Raumtiefe vom Mittelzentrum ausgenutzt. Durch das nach innen laufende Dreieck konnte die Sitzplatzzahl im Vergleich zum klassischen Rechteck deutlich erhöht werden, durch die Bank mit Lehne und die Hocker von Cattelan auch noch sehr komfortabel. Hier wurde der Backofenhochschrank in die Speisekammer integriert, kein Problem, denn die Handwerker des Initiativkreises stehen während der Bauzeit in ständigem Kontakt. Die Keramikplatte von Systemceram hat die Farbe Royal (ganz zarter Blauschimmer), Backofen, Combi-Dampfgarer, Induktionskochfeld, Tepan Yaki und Kühlschrank von Miele, Dunstabzug von Gutmann,


Küchenbauers Werk

Nach so vielen interessanten Küchen für unsere Kunden nahm Peter Britting endlich seine eigene in Angriff. Denn was er bei Kunden einbaut kennt er auch. Die Neunkirchener Feuerwehr und Verena werden es ihm danken.

Backofen, Dampfgarer, Induktionskochfeld, Kühlschrank und Tepan Yaki sind von Miele. Der Dunstabzug von Gutmann heißt „Palma", die Keramikarbeitsplatte in der Farbe „Schiefer" ist von Systemceram, die Mischbatterie von Hansgrohe heißt „Semi-Pro" und verdankt ihre Joystick-Bedienung Philippe Starck.




Impressum/Datenschutz
Inhaltsübersicht
Hilfe
Newsletter
Gästebuch


Liebe Leute,  fünf Oldtimer – davon ein Moped – sind schon angemeldet, aber eigentlich soll unsere Filmgala vor allem die Generationen der Hersbrucker Filmgeschichte vom Jahrgang 1960 bis 2000 mit einem interessiertem Publikum zusammenbringen. Sichern Sie sich jetzt die günstigen Vorverkaufskarten und freuen Sie sich mit uns auf einen beeindruckenden Film und ebensolche Menschen.Außerdem geht … NL 135: Einhorn- und Drag Design, Objekteinrichtung, Filmgala, fränkischer sommer weiterlesen


  Der Film „Dolores“ spielt im Jahr 1962, dem Geburtsjahr von herwig Danzer (re), die Schülerinnen Alicia, Julia, Ruveyda und Elisabeth (v.l.n.r.) sind unübersehbar ein paar Wochen jünger, der älteste ist der Käfer aus den 50-ern, der im Jahr 1969 zum Buggy umgebaut wurde. Während der  Werkstatt-Tage 2017 (23. bis 25. Juni) beteiligen sich an … Fotoaktion mit Schülerinnen und Oldtimer als Vorbereitung für die „Filmgala Dolores“ am 24. Juni weiterlesen


Manchmal bedienen sich auch die Nürnberger Nachrichten bei der deutschen Presse Agentur, weil trotz immer leerer werdenden Redaktionszimmern, die Seiten  ja trotzdem voll werden müssen. So fand wohl auch der seltsam überschriebene Artikel von Uta Knapp (von der deutschen Presse Agentur) über Küchen „Immer teurer, aber selten genutzt“ in die Nürnberger Nachrichten, den wir an … „Immer teurer, aber selten genutzt“ – Widerspruch zur dpa Meldung von Uta Knapp in den Nürnberger Nachrichten weiterlesen


Lustigerweise sind fast alle Objektkunden – also die, die Arztpraxen, Büros, Läden, Hotelzimmer, Kirchen oder andere öffentlich zugängliche Möbel von uns besitzen  – vorher Privatkunden. Bei dem Altar für die Kirche war es übrigens der Architekt. Was mich selbst wundert, denn die Qualität und Atmosphäre meines  Arbeitsplatzes genieße ich doch wesentlich öfter und länger als … Feldmann Media Group genießt die Massivholzmöbel-Atmosphäre der Möbelmacher weiterlesen


Na das mit den Franken und Bayern ist ja nicht so einfach, aber mit unserer Küche aus fränkischem Rüster und bayerischen Granit leisten wir unseren Beitrag zur Völkerverständigung, was nicht zuletzt dem neuen europäischen Gedanken gerecht wird.  Unsere neue Showküche ist hier schon auf der Homepage beschrieben, aber hier ist eine Pressemeldung für Fachzeitschriften, die … Massivholzküche aus fränkischem Rüster völkerverständigend mit bayerischen Granit vermählt – Pressemeldung von Gramablend weiterlesen


Es tut mir wirklich sehr leid, aber das Nachhaltigkeitsblog hat eine gewisse Tradition in aktueller(!) Berichterstattung und deshalb kann ich auf die offizielle Pressemeldung nicht mehr warten, werde sie aber sofort anhängen, wenn sie raus ist. Andrea Lipka von der Glückserei ergriff einst die Initiative um einen Verband, Verbund, Netzwerk oder was auch immer im … Meilenstein fränkischer Kulturgeschichte: der Kulturverbund Nürnberger Land wurde in Hersbruck gegründet weiterlesen


Im Dezember letzten Jahres kamen die Waldbauern, um den Werdegang ihrer Buchen  kennen zu lernen (hier der ganze Artikel drüber), gleich im Januar besuchte uns der Lionsclub Hersbruck und  im Februar die Rotarier aus Auerbach.   Mit beiden Serviceclubs haben wir nach der Führung gekocht und geschlemmt und vor ein paar Tagen erst war der … Warum Betriebs(ver)führungen Freude machen weiterlesen


© 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

Die schönsten Bäder der Möbelmacher