Neues Büro für die Kanzlei Boos und Dr. Hagen

Massivholz und Glas im Büro Boos und Dr. Hagen in Hersbruck

Auch der Steuerberater ist ein Teil regionaler Wirtschaftskreisläufe – ein wichtiger
noch dazu. Es ist eine Botschaft, wenn sich die Kanzlei Boos und Hagen für das Holz aus der Region entscheidet.

Unverwechselbar und unter Einbeziehung aller Mitarbeiterinnen geplant, führt die Einrichtung nicht nur zu viel Lob der Mandanten, sondern vor allem zu einem angenehmen Arbeitsklima.


Kanzlei Boos & Dr. Hagen
Lohweg 12
91217 Hersbruck
09151 - 35 71


Dr. Alexander Hagen und Michael Boos residieren jetzt am neuen Firmensitz im Lohweg 12

Dr. Alexander Hagen und Michael Boos in der neu gebauten Kanzlei in Hersbruck

Im Lohweg in Hersbruck direkt gegenüber vom Blumenhaus Küchle ist die Kanzlei im Erdgeschoss des Neubaus untergebracht. Die Möbel sind aus heimischer
Buche in der Sortierung „sauber“ (das heißt sehr ruhig und ohne dunklen Kern. Die Glasflächen sind in weiß, nahezu der Wandfarbe – pulverbeschichtet, um die großen Schrankflächen, die heute immer noch für Ordner gebraucht werden, nicht zu schwer wirken zu lassen. Als Hingucker haben die Empfangstheke, das Sideboard und eine Reihe von Beistelltischchen Fingerzinken bekommen, so heißt die handwerklich „verzahnte“ Holzverbindung auf schreinerisch.

Einzig Dr. Hagen leistete sich den Luxus einer nur halbhohen Schrankreihe, alle anderen frönten dem Stauraum für Aktenordner.

Höhenverstellbare Schreibtische

Die Schreibtischgestelle sind per Knopfdruck sehr schnell in der Höhe verstellbar, was angenehm bei Gesprächen mit Kollegen ist, die auch in den Bildschirm schauen müssen sowie den ergonomisch empfohlenen Wechsel von Sitz- zum Steharbeitsplatz ermöglicht. Die weißen Schrankfronten sind pulverbeschichtetes Glas.


Der Empfang

Massivholz schafft immer eine angenehme Atmosphäre

Die Schubladenfront des zurückhaltenden Sideboards aus Buche-Massivholz ist ebenfalls aus pulverbeschichtetem Glas.

Die Sitzbank im Empfang hat sich seit dem ersten Foto zum Verkaufsschlager für Essplätze entwickelt und auch die Idee des dekorativen Sideboards mit Schublade wirkte inspirierend auf unsere Kunden.

Investition in angenehme Arbeitsplätze

Dem Steuerberater an sich wird gemeinhin nicht gerade ein Hang zur Romantik zugeschrieben. Die meisten Menschen sehen seine Stärken wohl eher
im genauen Rechnen, Planen und seiner Kenntnis von Gesetzen, die dafür sorgen, dass Steuererklärungen immernochnicht auf einen Bierdeckel passen,
(bzw. nur auf den für einen Maßkrug im Litfaßsäulenformat).

Wenn also eine große Steuerkanzlei in Hersbruck sich komplett mit Massivholzmöbeln aus unserer Werkstatt einrichtet, wird es dafür mehr
Gründe geben, als nur die Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe.
Betrachtet man nämlich die Gesamtkosten „Büro“ im Verhältnis zum Anteil der Büroeinrichtung ergeben sich in etwa die folgenden Anteile:

  • Personalkosten: 80 %
  • Gebäude & Instandhaltung: 14 %
  • Sachmittelkosten: 5 %
  • Kosten für Büro-Einrichtung: 1 %

„Setzt man hier die Akzente richtig, dann würde eine bessere Ausschöpfung des Personalkostenanteils die Gesamtkosten „Büro“ gravierend reduzieren. Würde die Personalleistung durch mehr Wohlbefinden und Zufriedenheit am Arbeitsplatz um nur 5 Prozent gesteigert, reduzierten sich die Gesamtkosten „Büro“ um 4 Prozent. Hingegen bringen vergleichbare Einsparungen bei der Büro-Einrichtung (Mobiliar) lediglich eine Reduktion der Gesamtkosten im Nachkommabereich.“
Quelle: SÜDWESTFALEN MANAGER 06/2010

Das Türschild (auf die Fotos klicken, vergrößert dieselben)

Ein kleiner Besprechungstisch

Der einladende Empfang aus Massivholz und Glas

Stauraum ohne Ende

Das bedeutet zum Beispiel, dass die Anschaffung von elektrisch höhenverstellbaren Schreibtischen für alle – selbst wenn wenige davon (noch?) nicht häufig  genützt werden – durch das blitzschnelle Wechseln vom Sitz- zum Steharbeitsplatz einen großen ergonomischen Vorteil schafft. Weniger Rückenprobleme und Ausfallzeiten könnten die Folge sein. Aber auch der Respekt, der damit der Gesundheit der Mitarbeiter entgegegebracht wird, kann das Betriebsklima und eben den Wohlfühlfaktor verbessern. Also glauben Sie kompetenten Steuerberatern, die wissen, was sie tun. Und kontrollieren auch Sie Ihren eigenen oder die Arbeitsplätze Ihrer Mitarbeiter, ob hier noch Verbesserungspotential zu finden ist. Wir helfen gerne.

Angenehme Büros durch gesunde Materialien und höhenverstellbare Schreibtische

Der Konferenzraum

Der große Konferneztisch aus Massivholz mit Klappgestellen aus Metall kann aufgeteilt werden

Im Konferenzraum kann durch den mehrteiligen Mitteltisch auch eine Unterrichtssitzordnung gestellt werden.