Ein Einrichtungskonzept entsteht im Kopf, die Zeichnung ist ein wichtiger Baustein für Zufriedenheit.

Martin Lösch im neuen Laden.

Laura hat schon Ihren Führerschein

Ladenbau in langlebig - Massivholz bringt Atmosphäre und ist unkaputtbar


Paradebeispiel ist die Buchhandlung Lösch in Hersbruck. Familie Lösch machte sich 1988 gleichzeitig mit uns selbstständig und startete den Umbau mit einer neuen Kinderabteilung.

Nach und nach wurden auch die anderen Räume und der Kassenbereich erneuert und im Jahr 1999 erfolgte der Umzu in die neuen Räume im Nachbarhaus.

Kompetenz, Engagement und Freundlichkeit waren von Anfang an der Grund für den Erfolg dieses Geschäfts. Und Weitsicht, denn jedes Regal das für den alten Laden angeschafft wurde, hat auch im Neuen Verwendung gefunden. Frisch geölt natürlich.


Gemeinsam mit der Buchhandlung Lösch organisierten wir immer wieder Autorenlesungen und im Jahr 2006 mieteten wir erstmal das Hersbrucker Kino für eine Sondervorstellung des Films "We feed the world."

Das ist nachhaltiger Ladenbau, zu dem wir auch eine Sonderseite gestaltet haben.

Die "Hall of Fame" zeigt historische Originale und die Entwicklung der Extremsportmarke

Das Marmot Logo ist in die Glasplatten gestrahlt

Marmot Markenlounge in Zürich bei Bächli Berg Sport - Konzept von den Möbelmachern


In Zürich entstand eine Markenlounge für Marmot, die wir in Zusammenarbeit mit Andy Schimeck und Thomas Keller entworfen und konzeptioniert haben.

Bächli Bergsport wollte ein ansprechendes Rückzugsgebiet für Kunden und hat seine Lieferanten um ein Konzept für die Galerie gebeten. Unser Konzept überzeugte am meisten und dashalb ist die Lounge mit der rotkernigen Buche aus der Hersbrucker Alb eingerichtet.

Viele Fotos und das ausgearbeitete Konzept finden Sie auf der Marmot-Sonderseite.