AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitKontakt
 » Startseite » Produkte » Wohnräume » Bad » Badezimmerbeispiele2

Bad aus Elsbeere

Wir lieben Bäder. Denn gerade, wenn es sich um schwierige Grundrisse handelt, spielt die Einzelanfertigung ihre Trümpfe aus.

Die Elsbeere ist eine Verwandte der Vogelbeere (edelste Brände werden aus ihren Früchten gebrannt, aber auch medizinisch und kosmetisch lässt sie sich nutzen) aber sie ist nicht nur schön sondern auch hart.

Das Umweltamt der Stadt Erlangen hat für Ihr Elsbeeren-Förderprojekt eine Laufzeit von 40 Jahren angesetzt - und auch da wird das Bad von Familie Eberlein immernoch wie neu aussehen, nur ein bisschen dunkler wird sie werden, die Elsbeere. Die Granitplatte ist geflammt und gebürstet, die Glasschüssel von Hightech, die Armaturen von Vola und die praktische Strickleiter aus Eigenproduktion.

Holzbadewanne aus Erle

Wannenbad

Dem Meistör ist nix zur schwör.

Kein leichtes Projekt war die Holzbadewanne aus Erle, aber sie ist rundum gelungen. Zusammen mit kräftigen Helfern baute Stefan diese kubistische Wanne, die unter dem Dachflächenfenster einen Logenplatz zum Sternegucken bietet. Der Waschtisch aus Holz trägt die Glasschüssel von HighTech.

Wunderschönes Bad in Kirschbaum, Glas und Edelstahl

Lug und Trug

Das Kirschbaum-Granit-Glas-Bad in Winkelhaid hat Jana Münzenberg nie gesehen. Sie wurde von Peter Jirmann jr. dort einfach einmontiert. Jana trägt ihre Lieblingsklamotten, mit denen sie auf Platz eins der bayerischen Meisterschaft im Schwierigkeitsklettern geklettert ist.

Kirschbaum aus Lilling, die geflammt und gebürstete Waschtischplatte von Juma aus dem Altmühltal, die Armatur von Vola und die Spiegel von Zierrath. Der Hocker ist von Löffler Bürositzmöbel.

Nina Schoproni im Nussbaumbad mit Solnhofer Platten, einem Glaswaschbecken und Armaturen von Dornbracht
Details wie Wäschepuff und Abfallbehälter geben dem Nussbaumbad den letzten Schliff

SymBadisch - Nussbaumbad mit Solnhofer Platten

Endlich Gewissheit. Viele unserer Kunden und Geschäftspartner, mit denen wir nur am Telefon Kontakt haben, grübeln, wie man sich das Drumrum dieser freundlichen Telefonstimme namens Nina Schoproni vorstellen muss.

Das Bad, in dem sie steht, ist aus Nussbaum, der bei den Tür- und Spiegelrahmen noch die Baumkante behalten hat. Passend dazu sind auch die Solnhofer Platten der Firma Gösswein aus Oberkrumbach, die mit "angeknabberter" Kante verlegt wurden. Die Innenseite des Fensters ist aus dem gleichen Nussbaum wie die Möbel. Die Schreinerei Seitz aus Weigendorf machte es möglich. Die Jalousie von Ann Idstein ist ebenfalls 'ne harte Nuss. Der Wäschepuff zum Rollen und Sitzen und der Abfallbehälter im Schub aus dem Gastronomprogramm machen dieses außergewöhnliche Bad nicht nur optisch attraktiv.

Nussbaum und Solnhofer Platten geben diesem Bad den unverwechselbaren Charakter. Unser "Nachbar" aus Oberkrumbach Fliesen-Gösswein legte nach dem regionalen Musterhaus ein weiteres Meisterwerk hin; jedoch musste die Kante der Randfliesen, sorgfältig per Hand "abgeknabbert" werden. Zusammen mit den Möbeln, dem Waschtisch aus Solnhofer Stein mit Glasschüssel und den Armaturen von Dornbracht kam ein echtes Wohlfühlbad heraus.

Mehr Infos zum Nussbaumbad

Waschtisch mit Armaturen von Dornbracht
Schrank: nimmt die freie Form der Fliesen in den Türen wieder auf

No bad idea?

"Keine Bad Idee" kann Marlen nicht passieren. Die gelungene Kombination von Alt und Neu und Edel und Rustikal - wirklich keine schlechte Idee.

Zu der Originaltür des Bauernhauses und den Oberlichtern kombinierte Marlen die frei verlegten Solnhofer Platten, baute den passenden Waschtisch mit Handtuchhängemöglichkeit und beleuchtete mit kleinen Halogenleuchten. Die Armaturen sind von Dornbracht.

Der Schrank neben dem WC nimmt die freie Form der Fliesenkante durch die Tür aus dem geteilten Brett wieder auf.

 

Hochschrank aus Kirschbaum
Details (geöffnet) vom Hochschrank aus Kirschbaum
Kirschbaumschrank - teilweise offene Regale, teilweise Schränke

Sinnbad

Kirschbaum aus Lilling. Füße aus verchromtem Stahl und Sabrina Gallamore aus Peter Jirmanns Archiv zieren diesen sinnlichen Raum. Das zweite Quadrat von unten (oder oben) sind übrigens zwei Schübe.

Die breiten Türrahmen sind auf Gehrung verleimt, die von den abstehenden Füßen wieder aufgenommen wird.

Neben der quirligen Badewanne steht ein weiteres Kirschbaumkleinod, das auch Champagnergelagen gelassen entgegensieht. Bäder sind immer wieder auch ein Gemeinschaftswerk mit bad & heizung Kreuz in Schnaittach.

Nussbaumdetails als optisches Highlight und Abdeckung für Installationen

Für Gäste das Beste!

Die Kühle von Edelstahl und Fliesen wurde mit Nussbaum vertrieben, als witziges Detail wurde ein Reagenzglas als Vase eingebohrt.

Die Nussbaumdetails im Gäste WC geben nicht nur der Optik den letzten Schliff sondern decken auch Installationen ab. Edelstahlbecken mit Granitablage und Mischbatterie "Marathon", Spiegel mit Edelstahlrahmen, Edelstahltreteimer, Seifenspender: alles von Hightech!

 



Impressum/Datenschutz
Inhaltsübersicht
Hilfe
Newsletter
Gästebuch


Liebe Leute,  fünf Oldtimer – davon ein Moped – sind schon angemeldet, aber eigentlich soll unsere Filmgala vor allem die Generationen der Hersbrucker Filmgeschichte vom Jahrgang 1960 bis 2000 mit einem interessiertem Publikum zusammenbringen. Sichern Sie sich jetzt die günstigen Vorverkaufskarten und freuen Sie sich mit uns auf einen beeindruckenden Film und ebensolche Menschen.Außerdem geht … NL 135: Einhorn- und Drag Design, Objekteinrichtung, Filmgala, fränkischer sommer weiterlesen


  Der Film „Dolores“ spielt im Jahr 1962, dem Geburtsjahr von herwig Danzer (re), die Schülerinnen Alicia, Julia, Ruveyda und Elisabeth (v.l.n.r.) sind unübersehbar ein paar Wochen jünger, der älteste ist der Käfer aus den 50-ern, der im Jahr 1969 zum Buggy umgebaut wurde. Während der  Werkstatt-Tage 2017 (23. bis 25. Juni) beteiligen sich an … Fotoaktion mit Schülerinnen und Oldtimer als Vorbereitung für die „Filmgala Dolores“ am 24. Juni weiterlesen


Manchmal bedienen sich auch die Nürnberger Nachrichten bei der deutschen Presse Agentur, weil trotz immer leerer werdenden Redaktionszimmern, die Seiten  ja trotzdem voll werden müssen. So fand wohl auch der seltsam überschriebene Artikel von Uta Knapp (von der deutschen Presse Agentur) über Küchen „Immer teurer, aber selten genutzt“ in die Nürnberger Nachrichten, den wir an … „Immer teurer, aber selten genutzt“ – Widerspruch zur dpa Meldung von Uta Knapp in den Nürnberger Nachrichten weiterlesen


Lustigerweise sind fast alle Objektkunden – also die, die Arztpraxen, Büros, Läden, Hotelzimmer, Kirchen oder andere öffentlich zugängliche Möbel von uns besitzen  – vorher Privatkunden. Bei dem Altar für die Kirche war es übrigens der Architekt. Was mich selbst wundert, denn die Qualität und Atmosphäre meines  Arbeitsplatzes genieße ich doch wesentlich öfter und länger als … Feldmann Media Group genießt die Massivholzmöbel-Atmosphäre der Möbelmacher weiterlesen


Na das mit den Franken und Bayern ist ja nicht so einfach, aber mit unserer Küche aus fränkischem Rüster und bayerischen Granit leisten wir unseren Beitrag zur Völkerverständigung, was nicht zuletzt dem neuen europäischen Gedanken gerecht wird.  Unsere neue Showküche ist hier schon auf der Homepage beschrieben, aber hier ist eine Pressemeldung für Fachzeitschriften, die … Massivholzküche aus fränkischem Rüster völkerverständigend mit bayerischen Granit vermählt – Pressemeldung von Gramablend weiterlesen


Es tut mir wirklich sehr leid, aber das Nachhaltigkeitsblog hat eine gewisse Tradition in aktueller(!) Berichterstattung und deshalb kann ich auf die offizielle Pressemeldung nicht mehr warten, werde sie aber sofort anhängen, wenn sie raus ist. Andrea Lipka von der Glückserei ergriff einst die Initiative um einen Verband, Verbund, Netzwerk oder was auch immer im … Meilenstein fränkischer Kulturgeschichte: der Kulturverbund Nürnberger Land wurde in Hersbruck gegründet weiterlesen


Im Dezember letzten Jahres kamen die Waldbauern, um den Werdegang ihrer Buchen  kennen zu lernen (hier der ganze Artikel drüber), gleich im Januar besuchte uns der Lionsclub Hersbruck und  im Februar die Rotarier aus Auerbach.   Mit beiden Serviceclubs haben wir nach der Führung gekocht und geschlemmt und vor ein paar Tagen erst war der … Warum Betriebs(ver)führungen Freude machen weiterlesen


© 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

Massivholztische