AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitSocial MediaKontakt
 » Startseite » Produkte » Wohnräume » Bad » Badezimmerbeispiele2

Bad aus Elsbeere

Wir lieben Bäder. Denn gerade, wenn es sich um schwierige Grundrisse handelt, spielt die Einzelanfertigung ihre Trümpfe aus.

Die Elsbeere ist eine Verwandte der Vogelbeere (edelste Brände werden aus ihren Früchten gebrannt, aber auch medizinisch und kosmetisch lässt sie sich nutzen) aber sie ist nicht nur schön sondern auch hart.

Das Umweltamt der Stadt Erlangen hat für Ihr Elsbeeren-Förderprojekt eine Laufzeit von 40 Jahren angesetzt - und auch da wird das Bad von Familie Eberlein immernoch wie neu aussehen, nur ein bisschen dunkler wird sie werden, die Elsbeere. Die Granitplatte ist geflammt und gebürstet, die Glasschüssel von Hightech, die Armaturen von Vola und die praktische Strickleiter aus Eigenproduktion.

Holzbadewanne aus Erle

Wannenbad

Dem Meistör ist nix zur schwör.

Kein leichtes Projekt war die Holzbadewanne aus Erle, aber sie ist rundum gelungen. Zusammen mit kräftigen Helfern baute Stefan diese kubistische Wanne, die unter dem Dachflächenfenster einen Logenplatz zum Sternegucken bietet. Der Waschtisch aus Holz trägt die Glasschüssel von HighTech.

Wunderschönes Bad in Kirschbaum, Glas und Edelstahl

Lug und Trug

Das Kirschbaum-Granit-Glas-Bad in Winkelhaid hat Jana Münzenberg nie gesehen. Sie wurde von Peter Jirmann jr. dort einfach einmontiert. Jana trägt ihre Lieblingsklamotten, mit denen sie auf Platz eins der bayerischen Meisterschaft im Schwierigkeitsklettern geklettert ist.

Kirschbaum aus Lilling, die geflammt und gebürstete Waschtischplatte von Juma aus dem Altmühltal, die Armatur von Vola und die Spiegel von Zierrath. Der Hocker ist von Löffler Bürositzmöbel.

Nina Schoproni im Nussbaumbad mit Solnhofer Platten, einem Glaswaschbecken und Armaturen von Dornbracht
Details wie Wäschepuff und Abfallbehälter geben dem Nussbaumbad den letzten Schliff

SymBadisch - Nussbaumbad mit Solnhofer Platten

Endlich Gewissheit. Viele unserer Kunden und Geschäftspartner, mit denen wir nur am Telefon Kontakt haben, grübeln, wie man sich das Drumrum dieser freundlichen Telefonstimme namens Nina Schoproni vorstellen muss.

Das Bad, in dem sie steht, ist aus Nussbaum, der bei den Tür- und Spiegelrahmen noch die Baumkante behalten hat. Passend dazu sind auch die Solnhofer Platten der Firma Gösswein aus Oberkrumbach, die mit "angeknabberter" Kante verlegt wurden. Die Innenseite des Fensters ist aus dem gleichen Nussbaum wie die Möbel. Die Schreinerei Seitz aus Weigendorf machte es möglich. Die Jalousie von Ann Idstein ist ebenfalls 'ne harte Nuss. Der Wäschepuff zum Rollen und Sitzen und der Abfallbehälter im Schub aus dem Gastronomprogramm machen dieses außergewöhnliche Bad nicht nur optisch attraktiv.

Nussbaum und Solnhofer Platten geben diesem Bad den unverwechselbaren Charakter. Unser "Nachbar" aus Oberkrumbach Fliesen-Gösswein legte nach dem regionalen Musterhaus ein weiteres Meisterwerk hin; jedoch musste die Kante der Randfliesen, sorgfältig per Hand "abgeknabbert" werden. Zusammen mit den Möbeln, dem Waschtisch aus Solnhofer Stein mit Glasschüssel und den Armaturen von Dornbracht kam ein echtes Wohlfühlbad heraus.

Mehr Infos zum Nussbaumbad

Waschtisch mit Armaturen von Dornbracht
Schrank: nimmt die freie Form der Fliesen in den Türen wieder auf

No bad idea?

"Keine Bad Idee" kann Marlen nicht passieren. Die gelungene Kombination von Alt und Neu und Edel und Rustikal - wirklich keine schlechte Idee.

Zu der Originaltür des Bauernhauses und den Oberlichtern kombinierte Marlen die frei verlegten Solnhofer Platten, baute den passenden Waschtisch mit Handtuchhängemöglichkeit und beleuchtete mit kleinen Halogenleuchten. Die Armaturen sind von Dornbracht.

Der Schrank neben dem WC nimmt die freie Form der Fliesenkante durch die Tür aus dem geteilten Brett wieder auf.

 

Hochschrank aus Kirschbaum
Details (geöffnet) vom Hochschrank aus Kirschbaum
Kirschbaumschrank - teilweise offene Regale, teilweise Schränke

Sinnbad

Kirschbaum aus Lilling. Füße aus verchromtem Stahl und Sabrina Gallamore aus Peter Jirmanns Archiv zieren diesen sinnlichen Raum. Das zweite Quadrat von unten (oder oben) sind übrigens zwei Schübe.

Die breiten Türrahmen sind auf Gehrung verleimt, die von den abstehenden Füßen wieder aufgenommen wird.

Neben der quirligen Badewanne steht ein weiteres Kirschbaumkleinod, das auch Champagnergelagen gelassen entgegensieht. Bäder sind immer wieder auch ein Gemeinschaftswerk mit bad & heizung Kreuz in Schnaittach.

Nussbaumdetails als optisches Highlight und Abdeckung für Installationen

Für Gäste das Beste!

Die Kühle von Edelstahl und Fliesen wurde mit Nussbaum vertrieben, als witziges Detail wurde ein Reagenzglas als Vase eingebohrt.

Die Nussbaumdetails im Gäste WC geben nicht nur der Optik den letzten Schliff sondern decken auch Installationen ab. Edelstahlbecken mit Granitablage und Mischbatterie "Marathon", Spiegel mit Edelstahlrahmen, Edelstahltreteimer, Seifenspender: alles von Hightech!

 



Impressum/Datenschutz
Inhaltsübersicht
Hilfe
Newsletter
Gästebuch


 von Sylke Pfeiffer Nach drei Jahren Studium und einem weiteren vor mir bis zum Bachelor im Fach Industriedesign, packte mich die Lust außerhalb der Uni einen tieferen Einblick in ein Handwerk zu erhalten. Dazu durfte ich ein dreimonatiges Praktikum bei den Möbelmachern antreten, welche mir durch ihren offenen Auftritt, den Fokus auf Nachhaltigkeit und die … Meine Praktikumserfahrung bei den Möbelmachern weiterlesen


Beim Schneiden des Einladungsvideos für unsere Filmgala am Samstag Abend (24.Juni 2017 im Rahmen der 19. Unterkrumbacher Werkstatt-Tage) haben wir noch sooo viele liebe cineastische Mitstreiter aus dem Gymnasium Hersbruck entdeckt, dass wir nochmal die Einladung zum Mitmachen an alle schicken wollen, weil sich die Hersbrucker Filmszene eben über einige Generationen bis ins Heute erstreckt. … Noch können wir weitere Ideen für die Filmgala „Dolores“ am 24. Juni 2017 aufnehmen weiterlesen


von Dr. Volker Stahlmann   März 16.00 Uhr in der TH Nürnberg! Aus kontrolliertem Raubbau, Vortrag von Kathrin Hartmann Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Studierendeninitiative OEPRO mit dem Kulturbahnhof Ottensoos TH Nürnberg, Fakultät Betriebswirtschaft, Bahnhofstraße 87, 90402 Nürnberg, Raum 112 Eintritt frei! Angesichts des Klimawandels, der drohenden Ressourcenknappheit und etlicher anderer menschgemachter Umweltkatastrophen beruht die Hoffnung vieler … Aus kontrolliertem Raubbau weiterlesen


Stephanie aus Immenstadt im Allgäu suchte schon lange nach der perfekten Küche, aber vor allem nach den besten Geräten zum Kochen. Deswegen entstand der erste Kontakt zu ihr im Juni 2016 ausnahmsweise nicht über die Suche nach Massivholzküchen, sondern über unseren Hersteller aller Tepan Yaki-, Wok-, und Induktionskochfelder Christian Jaksch. Der empfahl ihr auch, unbedingt … Die ganze Geschichte der Allgäuer Alpenküche vom Tepan bis zum Fototermin weiterlesen


von Dr. Volker Stahlmann Kulturbahnhof Ottensoos am 6. April 19.00 Uhr Was hindert mich eigentlich daran, so zu leben, wie ich es will? Was kann mir helfen, um mehr von meinen Vorstellungen Realität werden zu lassen? Wie kann ich Wege aus der Beengtheit meiner eigenen Sachzwänge zu entdecken? Dieter Wunderlich geht diesen Fragen am Beispiel … Aus der Tretmühle zur Selbstbestimmung weiterlesen


Pressemeldung zum Tag der Rückengesundheit 2017 Der 16. Tag der Rückengesundheit steht in diesem Jahr unter dem Motto „Balance halten -Rücken stärken“ und der Veranstalter „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ empfiehlt den vielen Menschen mit Rückenproblemen auf das „körperliche und seelische Gleichgewicht zu achten.“ Die Theorie klingt einfach, natürlich ist dafür Bewegung und gesunde Ernährung extrem … Tag der Rückengesundheit am Samstag, den 11. März: Balance halten – Rücken stärken bei den Möbelmachern weiterlesen


Seit 1997 hatten wir immer wieder regen Meinungsaustausch und intensive Zusammenarbeit bei unterschiedlichsten Projekten mit Professoren, Studenten und Universitäten zwischen Virginia, Bayreuth und Nürnberg/Erlangen. Deswegen hier die Einladung zur sicher interessanten Tagung:  ?Den Übergang in eine nachhaltige Gesellschaft vor Ort gestalten. Reallabore und Transformationsplattformen in der Region? von Prof. Manfred Miosga (Uni Bayreuth) persönlich: „Sehr … Save the date ? Konferenz zur regionalen Nachhaltigkeitstransformation am 6.4.2017 an der Universität Bayreuth weiterlesen


© 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

Büros auf Massivholz