AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitSocial MediaKontakt
 » Startseite » Produkte » Wohnräume » Bad » NussbaumBad

Badezimmer aus Nussbaum

Das Bad sollte etwas besonderes werden. Ein Kleinod des Wohlfühlens, in dem man sich zusätzlich auch noch waschen kann. Der Grundriss stand relativ schnell fest, auch die Tatsache, dass die Wohnlage am Waldrand nach einem badewannentiefen neuem Fenster schreit.

Unsere Kunden haben sich für Natur entschieden, für fränkischen Nussbaum. Der ist sehr bunt und der sollte auch zu dem neu zu gestaltenden Fenster passen. Deswegen haben wir unseren Nussbaum an unseren Fensterbauer weitergegeben, der die Innenseite (!) des Fensters mit Nussbaum ausführte, für die Außenseite verwendete er passend zu allen anderen Fenstern Mahagoni (höffentlich finden die Suchmaschinen dieses Wort nicht auf unserer RegionalHolzSeite). Im Moment ist es das einzige Nussbaumfester, das wir kennen und es ist wohl auch das einzige, dessen Beschattung und Sichtschutz durch Nussbaum gewährleistet ist, denn die Holzjalousie von Ann Idstein besteht aus dem gleichen Holz.

Unter der Waschtischplatte (bruchrauher Solnhofener Stein) rollt ein Hocker, der auch einen ausknöpfbaren Wäschesack beherrbergt, der Abfall ist im Gastronormbehälter der untersten Schublade des Schubcontainers untergebracht.

Sogar die Schranktüren sind ungewohnlich natürlich: die Original-Baumkante (von der Rinde befreit) ist noch dran, dahinter ist das gleiche Glas wie das der Waschschüssel befestigt.

Excurs: Warum Waschschüssel statt Einbaubecken?

Es ist eigentlich ganz einfach: Die Tischplatte ist durch die Schüssel um 15 cm niedriger eingebaut, der Raum wirkt größer und offener und bekommt nicht diesen Arbeitsplatzcharakter der Küche. Natürlich montieren wir die Schüsseln auf Abstandsringen, denn nur dann kann man drunter venünftig wischen. Ansonsten ist die Schüssel nicht aufwändiger in der Reinigung als die Einbaubecken, die nach einigen Jahren immer Probleme mit den Fugen bekommen.

 

Spiegel und Beleuchtung

Durch die leicht schräge Stellung zur Wand entstand ein Spiegelproblem, denn einfach an der Wand hätte nicht gereicht, einfach um die Ecke rum wollten wir aber auch nicht. So kam es zu den beiden Nussbaumleisten in der Ecke in die wir auch noch die Lichtleiste des Münchner Herstellers Betec einbauten.  Die leider nicht sichtbare Deckenleuchte (der Fotograf ist leider nicht kündbar) ist auch aus Nussbaum, aber von der Firma Domus, die die DesignHolzleuchte vor 30 Jahren erfunden hat.


Die Badewanne ist ein Natursteinmeisterwerk, wenn man bedenkt, wie schwierig Sollnhofener Platten zu verarbeiten sind (Fliesen Gösswein Oberkrumbach). 

Es ist uns offengestanden nicht sehr wichtig, ob Ihnen dieses Bad gefällt (auch wenn wir uns freuen würden), denn dieses Bad  ist auf den Punkt für unsere Kunden entworfen und gestaltet worden und dient auf dieser Homepage lediglich als Beispiel. Ihr eigenes Bad wird exakt so aussehen, wie Sie es sich wünschen. Rufen Sie uns doch einfach an.



Impressum/Datenschutz
Inhaltsübersicht
Hilfe
Newsletter
Gästebuch


 von Sylke Pfeiffer Nach drei Jahren Studium und einem weiteren vor mir bis zum Bachelor im Fach Industriedesign, packte mich die Lust außerhalb der Uni einen tieferen Einblick in ein Handwerk zu erhalten. Dazu durfte ich ein dreimonatiges Praktikum bei den Möbelmachern antreten, welche mir durch ihren offenen Auftritt, den Fokus auf Nachhaltigkeit und die … Meine Praktikumserfahrung bei den Möbelmachern weiterlesen


Beim Schneiden des Einladungsvideos für unsere Filmgala am Samstag Abend (24.Juni 2017 im Rahmen der 19. Unterkrumbacher Werkstatt-Tage) haben wir noch sooo viele liebe cineastische Mitstreiter aus dem Gymnasium Hersbruck entdeckt, dass wir nochmal die Einladung zum Mitmachen an alle schicken wollen, weil sich die Hersbrucker Filmszene eben über einige Generationen bis ins Heute erstreckt. … Noch können wir weitere Ideen für die Filmgala „Dolores“ am 24. Juni 2017 aufnehmen weiterlesen


von Dr. Volker Stahlmann   März 16.00 Uhr in der TH Nürnberg! Aus kontrolliertem Raubbau, Vortrag von Kathrin Hartmann Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Studierendeninitiative OEPRO mit dem Kulturbahnhof Ottensoos TH Nürnberg, Fakultät Betriebswirtschaft, Bahnhofstraße 87, 90402 Nürnberg, Raum 112 Eintritt frei! Angesichts des Klimawandels, der drohenden Ressourcenknappheit und etlicher anderer menschgemachter Umweltkatastrophen beruht die Hoffnung vieler … Aus kontrolliertem Raubbau weiterlesen


Stephanie aus Immenstadt im Allgäu suchte schon lange nach der perfekten Küche, aber vor allem nach den besten Geräten zum Kochen. Deswegen entstand der erste Kontakt zu ihr im Juni 2016 ausnahmsweise nicht über die Suche nach Massivholzküchen, sondern über unseren Hersteller aller Tepan Yaki-, Wok-, und Induktionskochfelder Christian Jaksch. Der empfahl ihr auch, unbedingt … Die ganze Geschichte der Allgäuer Alpenküche vom Tepan bis zum Fototermin weiterlesen


von Dr. Volker Stahlmann Kulturbahnhof Ottensoos am 6. April 19.00 Uhr Was hindert mich eigentlich daran, so zu leben, wie ich es will? Was kann mir helfen, um mehr von meinen Vorstellungen Realität werden zu lassen? Wie kann ich Wege aus der Beengtheit meiner eigenen Sachzwänge zu entdecken? Dieter Wunderlich geht diesen Fragen am Beispiel … Aus der Tretmühle zur Selbstbestimmung weiterlesen


Pressemeldung zum Tag der Rückengesundheit 2017 Der 16. Tag der Rückengesundheit steht in diesem Jahr unter dem Motto „Balance halten -Rücken stärken“ und der Veranstalter „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ empfiehlt den vielen Menschen mit Rückenproblemen auf das „körperliche und seelische Gleichgewicht zu achten.“ Die Theorie klingt einfach, natürlich ist dafür Bewegung und gesunde Ernährung extrem … Tag der Rückengesundheit am Samstag, den 11. März: Balance halten – Rücken stärken bei den Möbelmachern weiterlesen


Seit 1997 hatten wir immer wieder regen Meinungsaustausch und intensive Zusammenarbeit bei unterschiedlichsten Projekten mit Professoren, Studenten und Universitäten zwischen Virginia, Bayreuth und Nürnberg/Erlangen. Deswegen hier die Einladung zur sicher interessanten Tagung:  ?Den Übergang in eine nachhaltige Gesellschaft vor Ort gestalten. Reallabore und Transformationsplattformen in der Region? von Prof. Manfred Miosga (Uni Bayreuth) persönlich: „Sehr … Save the date ? Konferenz zur regionalen Nachhaltigkeitstransformation am 6.4.2017 an der Universität Bayreuth weiterlesen


© 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

Barrierfrei Einrichten mit den Möbelmachern