Tag der offenen Tür mit Live-Schreinern von 10 bis 16 Uhr

Geschäftsführer Gunther Münzenberg zeigt die Verarbeitung von heimischen Massivholz vom Brett bis zur Öloberfläche

Von 10 bis 17 Uhr sind unsere Fachleute in der Werkstatt und erklären Holz, Maschinen und Fertigungsmethoden.

Um 11:00 und um 14:00 Uhr zeigt Geschäftsführer Gunther Münzenberg alle Verarbeitungsschritte vom Holzstapel bis zum edlen Schneidbrett mit Gratleiste.  

10 Edelschneidbretter zum Sonderpreis von 50 Euro

Um beim Live-Schreinern auch richtig handwerkliche Verbindungen zeigen zu können, werden unsere Schneidbretter mit Gratleisten "aufgemotzt". Dadurch kann man Teller oder Garbehälter der Dampfgarer darunter platzieren und das Schneidgut einfach reinschieben. Das Foto ist noch eine gemogelte Montage, aber sichern Sie sich trotzdem schon den "Frühbucherpreis", denn das Brett ist kalkulatorisch das dreifache wert. Einfach eine schnelle Mail an info@die-moebelmacher.de


Gesundes Wohnen, Kochen, Sitzen und Schlafen in unserer Ausstellung

Die neue grüne Küche in unserer Ausstellung

Unsere Ausstellung ist wie immer ein Hort des gesunden Wohnens und Kochens. Testen Sie mit uns:

  • Die neue grüne Küche
  • die Pro Natura Bettsysteme
  • die Sofas und Relaxsessel von Jori
  • die Dampfgarer und Backöfen von Miele
  • die Kochfelder von Jaksch
  • die Messer von Solicut

Rückenschulleiterin Ute Danzer und Ernährungsexperte herwig Danzer stehen mit Rat und Tat zur Seite.

19 Uhr: Werkstattgespräch über Architektur, Stadtplanung und Lebensqualität

Prof. Arch. DPLG Andreas Emminger

Zum Werkstatt-Gespräch laden wir seit vielen Jahren interessante Persönlichkeiten ein, die uns und unseren Gästen einen Blick über den regionalen Tellerrand ermöblichen.

VITA
Andreas Emminger, Prof. Architecte DPLG Freier Architekt BDA

Professor für Entwerfen und Konstruieren an der HS.R ARCH Hochschule für angewandte Wissenschaften Regensburg

Präsidiumsmitglied des Bund Deutscher Architekten BDA; Mitglied der Vertreterversammlung der Bayerischen Architektenkammer BYAK;

Studium an der TU Dresden, dem IUA Venedig und der ENSA Paris-Belleville, Diplôme d'Architecte DPLG an der ENSAPB 1998; eingetragen in der Französischen (CROAIF) und der Bayerischen Architektenkammer BYAK




Viola Schulze Dieckhoff schreibt an ihrer Diplomarbeit über die Cittaslows Deutschlands und wir ihre Erfahrungen einbringen

Heißt "slow" einfach Lebensqualität?

Wir laden ein zum Werkstatt-Gespräch über Architektur, Stadtplanung und Lebensqualität mit Prof. Arch. DPLG Andreas Emminger (www.johannsraum.de) 

und Viola Schulze Diekhoff, die als Raumplanerin eine Diplomarbeit über die Cittaslows in Deutschland schreibt und alle Cittaslows Deutschlands, deren Protagonisten und Geschichten kennt.

(Anmeldung wäre hilfreich wegen Häppchen und Tröpfchen - Der Eintritt ist frei - )