Tag der offenen Tür mit Live-Schreinern von 10 bis 15 Uhr

Geschäftsführer Gunther Münzenberg zeigt die Verarbeitung von heimischen Massivholz vom Brett bis zur Öloberfläche

Von 10 bis 15 Uhr sind unsere Fachleute in der Werkstatt und erklären Holz, Maschinen und Fertigungsmethoden.

Um 11:00 und um 14:00 Uhr zeigt Geschäftsführer Gunther Münzenberg alle Verarbeitungsschritte vom Holzstapel bis zum edlen Schneidbrett mit Gratleiste.  

Abschlusskonzert mit der Orchestergemeinschaft Hersbruck e.V.

Orchesterleiter Friedemann Pods

Solist an der Trompete, Armin Roth

Die Orchestergemeinschaft Hersbruck gibt das Trompetenkonzert von Haydn, die Sinfonie Nr. 83 von Haydn, das Violinkonzert von Schubert und die Serenade von Ghade.


Orchesterleiter Friedemann Pods, geb. 1955 wuchs in Lübeck auf und betätigt sich seit frühester Kindheit musikalisch. Ausbildung zum Chorsänger, Studium der Konzertgitarre an der Musikhochschule in Lübeck bei Albert Aigner und Kontrabass in Nürnberg bei Nicola Filipov. Nach Jahren der intensiven Tätigkeit als Musiker, Pädagoge, Chor- und Orchesterleiter entschließt er sich zu weiteren Berufsausbildungen außerhalb der Musik. In den letzten 20 Jahren hauptsächlich (wenngleich nicht hauptberuflich) tätig als freischaffender Musiker und Leiter der Orchestergemeinschaft Hersbruck.

 

Als Solist an der Trompete hat die Orchestergemeinschaft Armin Roth eingeladen:

 

Armin Roth, Jahrgang 1959, erhielt den ersten Trompetenunterricht ab 1969 von seinem Großvater Martin Vogelhuber im Posaunenchor Roßtal. Später folgten Studien bei Hiroshi Sato (Nürnberg), Prof. Horst-Dieter Bolz (Trossingen) sowie Meisterkurse bei Michael Laird (Professor am Royal College of Music) und Friedemann Immer (Professor an der Musikhochschule Köln und am Sweelinck-Konservatorium in Amsterdam).

Neben seinem Hauptstudium (Werkstoff­wissen­schaften) studierte Armin Roth von 1980 bis 1984 Kirchenmusik bei Georg Schmidt-Arzberg, Uwe Droszella und Prof. Walter Opp am Institut für Kirchenmusik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürn­berg.

Armin Roth konzertiert seit mehr als 30 Jahren als Solist und ist Gast in verschiedenen Orchestern und Ensembles (u. a. auch Trompete & Orgel).

In jüngerer Zeit widmet sich Armin Roth auch dem Jazz.



Heißt "slow" wirklich langsam?

Wir können schlecht leugnen, dass die meisten Wörterbücher "slow" wohl mit langsam übersetzen würden, dennoch bekommt das Wort im Zusammenhang mit Slowfood, Cittaslow aber auch "Slow Art"eine ganze Reihe zusätzlicher Bedeutungen, von denen die meisten mit Lebensqualität zu tun haben.

Wir würden uns nie als "langsame" Schreinerei bezeichnen, aber trotzdem achten wir gerade in unserer Waldschöpfungskette auf viele Dinge, die viel Zeit kosten. So wird unser Holz zum Beispiel nur im Winter geschlagen, es liegt viele Jahre im Außenlager, bevor es in unsere extrem langsam und schonend eingestellten Trockenkammern wandert und auch die Einzelanfertigung von Möbeln braucht schon beim gemeinsamen Entwerfen mehr Zeit, als das Einladen beim Möbeldiscounter. 

Die Werkstatt-Tage 2012 bestehen wieder aus Veranstaltungen, an denen sorgfältig geplant (Slow Food trifft Cittaslow), für die lange studiert (Werkstatt-Gespräch über Lebensqualität), für die viel geübt (Abschlusskonzert) und die sorgfältig vorbereitet wurden (Live-Schreinern) und sie haben ein Ziel: sie sollen zeigen, dass die Einrichtung von mit den Möbelmachern ein Stück Lebensqualität bedeutet. Vom Fußboden bis zur Beleuchtung und vom Sofa bis zur Matratze.