Das neue Wohnzimmer in unserer Ausstellung

Dieses Wohnzimmer aus fränkischer Elsbeere ziert seit Ende März - ausgerechnet der Beginn der Ausgangsbeschränkungen - unsere Ausstellung

Einerseits ist es tragisch, dass wir ausgerechnet in Zeiten der Ausgangssperre ein neues Wohnzimmer samt Hifi und TV-Anlage in der Ausstellung haben. Andererseits ist der die Entstehung und das Fotografieren erklärende Text im Nachhaltigkeitsblog so lange geworden, dass man viel Zeit zuhause damit verbringen kann.

So ist das Wohnzimmer vom ersten Gedanken bis zum realen Produkt entstanden

Vom Skribble zum Original

Entwurf Massivholzwohnzimmer

Die erste Idee auf Papier

CAD-Zeichnung Massivholzwohnzimmer

Umsetzung der Idee im CAD-Programm

Erstes Skribble und Original passen gut zusammen ...

Montage Massivholzwohnzimmer

Montage des Wohnzimmers

Erstmal die Wandbefestigungen vorbereiten

Nur noch den TV-Schwenkarm montieren

Ganz nebenbei: 19 Jahre wunderbare Zusammenarbeit mit bayerns bester Sekretärin, die jetzt unsere Verwaltungschefin ist

Nina Brunner 2003 und 2020

Seit 2001 war unsere damalige Auszubildende zur Bürokauffrau Nina Brunner unser liebstes und häufigstes Model. Nicht nur, weil sie immer vor Ort war, sondern weil man ihr nur kurz beschrieb, wie man sich Körperhaltung und Gesichtsausdruck vorstellt und schwuppdich war das perfekte Foto fertig.

Und mal ganz vom Fotografieren abgesehen: sie ist nicht nur die freundliche und kompetente Stimme am Telefon der Möbelmacher, die sorgfältigste und immer gut gelaunte Sekretärin, sondern eine wichtige Säule der Möbelmacher, weil sie unsere gesamte Verwaltung im Blick und Griff  hat.

2021 wird sie seit 20 Jahren bei uns sein und um die alte Idee des Rekonstruierens früherer Fotos mal wieder voranbringen, machten wir einen neuen Fototermin aus.

Denn an der gleichen Wand in unserer Ausstellung stand vor 18 Jahren schon ein Wohnzimmer, dass wir mit Ihr fotografiert haben und sie kam tags darauf mit passender Frisur, passender Jeans und T-Shirt und ich wusste nach den ersten Fotos wieder, warum das Fotografieren mit Ihr damals immer so perfekt war. Ganz lieben Dank dafür. Bei Ihrem 20-jährigen Möbelmacher-Jubiläum werden wir die Fotos wieder ausgraben, aber für den Moment hat sie unser Wohnzimmer und unsere Firma erneut perfekt in Szene gesetzt.

Das Video zum neuen Wohnzimmer aus Elsbeere

Der Hintergrund zum Fernseher, der digitalen Hifianlage und dem Plattenspieler

Peter Laetari ist der Herr unserer Plattenspieler und verkauft sie auch

ARISTON RD-40 mit Ton Arm: Transrotor TR 800-S T, aus einem antimagnetischem Stahl.


Das ist eine Legende aus Schottland, die noch dazu super aussieht und für 999,99 sogar käuflich zu erwerben ist

Fernseher von Loewe zum Sonderpreis

Das kleine schwarze Kästchen ist ein raffiniertes digitales Musik-Ding ...

Als Fan von analoger Musik, (meine Tonbänder fielen nach dem Umzug nach Unterkrumbach leider einem Unwetter zum Opfer, bleiben also nur noch Schallplatten und CDs) muss ich doch zugeben, dass so ein schwarzes Kästchen ganz praktisch ist:

"Der Bluesound Powernode 2 (von Studio 4 Pilhofer) ist das, was sich heute viele User wünschen: Ein vernetzter Stereo-Verstärker im Kompaktdesign, der sich via Bluetooth und im Netzwerk mit Smartphones, Tablets und Netzwerkfestplatten verbindet." www.google.com/amp/s/www.modernhifi.de/bluesound-powernode-2-test/amp/

Er verbindet sich auch mit meinem vault 2 im Wohnzimmer des regionalen Musterhauses nebenan, weil es am gleichen WLAN hängt.

"Der Bluesound Vault 2 ist NAS-Laufwerk, Audioserver, Netzwerkplayer, CD-Ripper, D/A-Wandler und Kopfhörerverstärker in einem."

www.google.com/amp/s/www.modernhifi.de/bluesound-vault-2-test/amp/

Auf der 2 Terrabyte Festplatte vom vault 2 ("vault" heißt übrigens Tresor) sind schon einige meiner CDs, also kann ich vom Firmenschreibtisch via Handy jede Musik abspielen, die irgendwo am Gelände und im Netzwerk gespeichert ist, aber natürlich auch Internetradio und alle Streamingdienste hören (von denen ich noch keinen habe, hat jemand einen Tipp?).

Beim Installieren war die Hilfe des Fachmanns kein Fehler und die Tipps von Tobias vom Studio 4 Pilhofer erleichterten den Einstieg eines Hifidinosauriers in die digitale Welt schon sehr. Also vielen Dank für die Beratung, für Rückfälle habe ich ja auch den schottischen Plattenspieler "ARISTON RD-40" (Das ist eine Legende aus Schottland, die noch dazu super aussieht und für 999,99 sogar käuflich zu erwerben ist) von Peter Laetari. Übrigens kann man alle Geräte auch kaufen, die Preise sind in diesem Blogartikel über unser neues Wohnzimmer in der Ausstellung zu finden: www.nachhaltigkeitsblog.de/neues-wohnzimmer-in-der-ausstellung-mit-tv-hifi-und-plattenspieler-und-nina-brunner-als-wiederholungsmodel-nach-19-jahren.html

Also kaufen Sie beim Fachgeschäft in Ihrer Region!