AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitKontakt
 » Startseite » Firma » Auszeichnungen » Umweltbotschafter
Die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren

Ernennung zum Umweltbotschafter durch Umweltminister Werner Schnappauf

Beim Warten auf den Minister (er hatte fast 3 "Beckstein" Verspätung - ein "Beckstein" entspricht im Politikerjargon angeblich genau 20 Minuten) zeigten sich einige als kamerascheu (Norbert Thiel, Architekt), während Wolfgang Plattmeier die Zeit nutzte, um unsere Waldschrate nach dem Ertrag der Hersbrucker Stadtwälder zu befragen.


Die Kamera vom BR war (zumindest anfangs) immer dabei

Der Minister bei der Laudatio (nachzulesen über die Links am Ende der Seite), immer beobachtet von der Kamera des Bayerischen Rundfunks, die wegen des kurz bevorstehenden Sendetermins dann schon vor den interessanten Bildern flüchten musste, weshalb der Beitrag dann auch nie gesendet wurde.


Geprüftes Publikum - es war sehr heiß

v.l.n.r. Nina (Möbelmacherbüro) Schoproni (leider nicht ganz drauf), Wolfgang (Sägewerk) Stümpfel , Christian (Zimmerer) Breu, Rudolf (Energieberater) Cirbus, Rainer (Naturschutzzentrum) Wölfel, Peter (Bürgermeister Kirchensittenbach) Stief, Wilhelm (Handwerkskammer) Scheuerlein.


MdL Kurt Eckstein erwähnte seine Karrierechancen bei den Möbelmachern, weil er auf der Consumenta die Frauen wie Honig die Bienen anlockte und dafür gleich eine Stelle angeboten bekam (am Sofa).


Das Albfeuer - Symbol für regionale Wirtschaftskreisläufe

Vom Initiativkreis Holz aus der Frankenalb bekam der Minister ein fränkisches Albfeuer geschenkt, das Symbol für regionale Wirtschaftskreisläufe das als mobiles Lagerfeuer auf keiner Feier fehlen darf. Übergabe mit den Worten: "Keep the fire burning." 


Betriebsführung: Peter Stief, Schnappauf, Danzer, Thiel, Thomas Pirner (Vizepräsident der Handwerkskammer Nürnberg)


Beim Büffet im regionalen Musterhaus entstanden noch interessante Gespräche. So soll der Initiativkreis und die Handwerkskammer Vorschläge für die Neugestaltung der kommunalen Ausschreibungspraktiken in Richtung Nachhaltigkeit für Stoibers Regierungserklärung machen.


Umweltminister Werner Schnappauf mit herwig Danzer bei der Unterzeichnung des Umweltpaktes im Oktober 2000

Alle Fotos von Thomas Geiger
www.photopool.de


Hier finden Sie ist die Laudatio des Umweltministers Werner Schnappauf

Das Grußwort von Thomas Pirner, Vizepräsident der Handwerkskammer

Hier ist das Grußwort des Hersbrucker Bürgermeisters Wolfgang Plattmeier

Hier ist das Schlußwort von herwig Danzer



Impressum/Datenschutz
Inhaltsübersicht
Hilfe
Newsletter
Gästebuch


Liebe Leute,  fünf Oldtimer – davon ein Moped – sind schon angemeldet, aber eigentlich soll unsere Filmgala vor allem die Generationen der Hersbrucker Filmgeschichte vom Jahrgang 1960 bis 2000 mit einem interessiertem Publikum zusammenbringen. Sichern Sie sich jetzt die günstigen Vorverkaufskarten und freuen Sie sich mit uns auf einen beeindruckenden Film und ebensolche Menschen.Außerdem geht … NL 135: Einhorn- und Drag Design, Objekteinrichtung, Filmgala, fränkischer sommer weiterlesen


  Der Film „Dolores“ spielt im Jahr 1962, dem Geburtsjahr von herwig Danzer (re), die Schülerinnen Alicia, Julia, Ruveyda und Elisabeth (v.l.n.r.) sind unübersehbar ein paar Wochen jünger, der älteste ist der Käfer aus den 50-ern, der im Jahr 1969 zum Buggy umgebaut wurde. Während der  Werkstatt-Tage 2017 (23. bis 25. Juni) beteiligen sich an … Fotoaktion mit Schülerinnen und Oldtimer als Vorbereitung für die „Filmgala Dolores“ am 24. Juni weiterlesen


Manchmal bedienen sich auch die Nürnberger Nachrichten bei der deutschen Presse Agentur, weil trotz immer leerer werdenden Redaktionszimmern, die Seiten  ja trotzdem voll werden müssen. So fand wohl auch der seltsam überschriebene Artikel von Uta Knapp (von der deutschen Presse Agentur) über Küchen „Immer teurer, aber selten genutzt“ in die Nürnberger Nachrichten, den wir an … „Immer teurer, aber selten genutzt“ – Widerspruch zur dpa Meldung von Uta Knapp in den Nürnberger Nachrichten weiterlesen


Lustigerweise sind fast alle Objektkunden – also die, die Arztpraxen, Büros, Läden, Hotelzimmer, Kirchen oder andere öffentlich zugängliche Möbel von uns besitzen  – vorher Privatkunden. Bei dem Altar für die Kirche war es übrigens der Architekt. Was mich selbst wundert, denn die Qualität und Atmosphäre meines  Arbeitsplatzes genieße ich doch wesentlich öfter und länger als … Feldmann Media Group genießt die Massivholzmöbel-Atmosphäre der Möbelmacher weiterlesen


Na das mit den Franken und Bayern ist ja nicht so einfach, aber mit unserer Küche aus fränkischem Rüster und bayerischen Granit leisten wir unseren Beitrag zur Völkerverständigung, was nicht zuletzt dem neuen europäischen Gedanken gerecht wird.  Unsere neue Showküche ist hier schon auf der Homepage beschrieben, aber hier ist eine Pressemeldung für Fachzeitschriften, die … Massivholzküche aus fränkischem Rüster völkerverständigend mit bayerischen Granit vermählt – Pressemeldung von Gramablend weiterlesen


Es tut mir wirklich sehr leid, aber das Nachhaltigkeitsblog hat eine gewisse Tradition in aktueller(!) Berichterstattung und deshalb kann ich auf die offizielle Pressemeldung nicht mehr warten, werde sie aber sofort anhängen, wenn sie raus ist. Andrea Lipka von der Glückserei ergriff einst die Initiative um einen Verband, Verbund, Netzwerk oder was auch immer im … Meilenstein fränkischer Kulturgeschichte: der Kulturverbund Nürnberger Land wurde in Hersbruck gegründet weiterlesen


Im Dezember letzten Jahres kamen die Waldbauern, um den Werdegang ihrer Buchen  kennen zu lernen (hier der ganze Artikel drüber), gleich im Januar besuchte uns der Lionsclub Hersbruck und  im Februar die Rotarier aus Auerbach.   Mit beiden Serviceclubs haben wir nach der Führung gekocht und geschlemmt und vor ein paar Tagen erst war der … Warum Betriebs(ver)führungen Freude machen weiterlesen


© 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

Schlafzimmer aus Massivholz