AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitSocial MediaKontakt
 » Startseite » Produkte » Barrierefrei Einrichten

Wir sind nominiert für den Barrierefrei Award 2010

Da freuen wir uns jetzt mal richtig. Schon die Nominierung zu diesem Preis ist eine Anerkennung unserer Arbeit für die Barrierefreie Einrichtung. 


Hier finden Sie unsere Sonderseite Barrierefrei Einrichten

Alle Details zum Barrierefrei Award 2010 finden Sie im Nachhaltigkeitsblog.



Barrierefrei wohnen - die Einzelanfertigung der Möbelmacher hilft in Küche, Bad und Schlafzimmer

Wie bei einem Parkplatz, gibt es auch bei einem Bett Erfahrungswerte und Normen, wie viel Platz die Rollstuhlfahrer/in zum komfortablen Ein- und Aussteigen benötigt. (Foto:bestrossi, www.pixelio.de)

Im Jahr 1986 hat Geschäftsführer herwig Danzer während der Ausbildung zum Zivildienst in Ritterhude bei Bremen gelernt, wie schwer das Leben Rollstuhlfahrern oft (meist unnötig) gemacht wird. Damals wurden aus den Testbesuchen in Cafés, Kaufhäusern und Supermärkten Empfehlungen erarbeitet, die man in den heutigen DIN-Normen so ähnlich wiederfinden kann.

Über zwanzig Jahre später spricht man vom barrierefreien Wohnen, Bauen und Einrichten und leider haben immer noch nicht alle Planer die Grundregeln des rollstuhlgerechten Einrichtens verinnerlicht. Gerade im privaten Bereich geht es dabei weniger um Normen, sondern um Menschen, deren eingeschränkte Bewegungsfreiheit so gut wie irgend möglich durch intelligente und individuelle Einrichtungslösungen ausgeglichen werden soll.

Dazu eignet sich die Flexibilität der Möbelmacher durch die Einzelanfertigung ganz besonders, denn nur die "Stückzahl eins" ist geeignet, einen optimalen Kompromiss aus Bewegungsfreiheit, Zugiffsmöglichkeiten und Quadratmeterverbrauch zu verwirklichen. Egal, ob Küche, Bad oder Schlafzimmer, ob höhenverstellbare Arbeitsplatten, unterfahrbare Betten, oder Kleiderschränke mit Garderobenlift: in Unterkrumbach suchen wir mit Ihnen nach der funktionalsten und gleichzeitig optisch anprechenden Lösung. Denn eines wollen wir unbedingt erreichen: dass Ihre neue Einrichtung aus dem Massivholz der Hersbrucker Alb zuerst wegen ihrer Ästhetik und erst im zweiten Schritt wegen ihrer Rollstuhltauglichkeit auffällt.


Ein barrierefreies Hotelzimmer darf nicht nach Krankenhaus aussehen. Für viele Forderungen nach der Bewegungsfreiheit für Rollstuhlfahrer lassen sich auch optisch ansprechende Wege finden. (Foto:Rainer Sturm Pixelio.de)

Das barrierefreie Hotelzimmer

Im Hotelzimmer geht es nicht nur um die perfekte Funktion, sondern auch um die Einhaltung der Normen, denn nur dann erhält man die entsprechenden Auszeichnungen, die das Hotel zum "Barrierefreien Hotel und Gaststättenbetrieb" adeln. Aber auch das ist nicht genug, denn die Gäste wollen sich ja auch noch wohl fühlen. Eine sterile Krankenhauseinrichtung ist dafür völlig ungeeignet, unser Massivholz bringt dagegen auch bei unterfahrbahren Möbeln soviel Wohnatmosphäre, dass "barrierefrei"  auch richtig schick und modern wirken lässt.

Barrierefreie Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Hotel und Gaststättenverband, dem Sozialverband VdK und dem Bayerischen Stattsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen

Nicht überall wo barrierefrei draufsteht, ist auch barrierefrei drin. (Foto: Sebastain Michalke, pixelio.de)

Um Hoteliers zur Einrichtung barrierefreier und rollstuhlgerechter Fremdenzimmer zu motivieren, wurde die Aktion Tourismus für Alle in Bayern ins Leben gerufen.

Dabei arbeiten wir mit dem Bayerischen Hotel und Gaststättenverband, dem VdK und dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen zusammen, um das Angebot unserer Hotelzimmer immer auf dem aktuellen Stand der Diskussion über Barrierefreiheit zu halten. Wir diskutieren unsere Vorschläge mit den Fachleuten und Zertifizierern der kompetenten Verbände und suchen parallel dazu im Weblog nach Rollstuhlfahrern und Rollstuhlfahrerinnen, die sich in die Planungen einbringen möchten.

 

b-free - KongressMesse für barrierefreies Bauen, Wohnen und Leben für alle

Die b_free in Augsburg ist die erste Fachmesse für barrierefreies Bauen, Wohnen und Leben für alle

Der Messeveranstalter AFAG, mit dem wir schon bei verschiedensten Messeprojekten seit dem Jahr 2000 zusammenarbeiten, hat uns um die Leihgabe eines barrierefreien Zimmers nach den aktuellen Din Normen, aber vor allem nach dem aktuellen Geschmack in der Einrichtungsbranche gebeten. Für den bayerischen Hotel- und Gaststättenverband entwerfen wir deswegen gerade eine Zimmer, das alle Auflagen erfüllt und zusätzlich auch noch gut aussehen muss. Wir werden die Entwürfe hier kommunizieren und wer sich an der Formgebung und Findung beteiligen will, ist herzlich dazu eingeladen.


Die Messe findet vom 24. bis 25.September für Fachbesucher in Augsburg statt, am 26. und 27. September ist die Messe komplett barrierefrei und für alle geöffnet. Alle Infos dazu findet man hier.



 

Blogbeitrag von Michael Finger



Impressum/Datenschutz
Inhaltsübersicht
Hilfe
Newsletter
Gästebuch


  Beim zweiten Küchentermin weiß man meist schon, wie die Küche vom Grundriss her aussehen wird, trotzdem sind noch viele Details zu klären und auch mit dem Raussuchen der Geräte kann man sich eine Weile beschäftigen. Deswegen gehen wir mit unsern Kunden nochmal alle Details durch und natürlich kochen wir auch gemeinsam. Denn nur, wenn … Wenn coole Kinder von Kunden kochen weiterlesen


Es wurde während der Jahreseinstiegsfeier im Dehnberger Hof Theater nur verraten, dass wir (Ute und herwig Danzer) uns den Abend des 21. Februars freihalten müssen. Aber nicht, ob für eine Krisensitzung, eine psychologische Zwangsberatung oder ein Feierabendbierchen. Letzteres war dann – gottseidank – am nähesten dran, wenn auch meilenweit vom liebevoll organisierten  Fondueabend  entfernt. Denn … Überraschungsfondue der Mitarbeiter weiterlesen


Wer richtig rechnet, weiß, dass das 10. Blogggertreffen nach unserer Initiative im Jahr 2008 schon 2017 stattfindet und nicht erst 2018, was sich irgendwie logischer klingen  würde.   10 Veranstaltungen, in denen die damals eher im mittleren Alter befindlichen und männlichen Öko-Nachhaltigkeitsblogger von überwiegend jungen weiblichen Beauty- und Foodbloggerinnen abgelöst wurden. Das ist ja durchaus … Zum 10. Bloggertreffen auf der Biofach 2017 gabs ´ne schicke Torte weiterlesen


  Liebe Leute, dieser Newsletter zeigt Ihnen problemlos unseren vielfach verbesserten Text und die passenden Fotos. Die liebevoll geschnittenen Videos – vor allem das zweiminütige Newslettervideo selbst, das Ihnen sogar das Lesen des Newsletters selbst ersparen würde, können Sie mit allen Raffinessen nur über den Link ins Nachhaltigkeitsblog erreichen (oder mit den direkten Klicks in … NL 133: Limettenküche, Holzstapeleinladung, neue Modelgeneration, Einradschlafzimmer, Schockfroster, Grimmepreis und Oldtimer, Weinkühlschranksonderangebot weiterlesen


Donnerstag, 23. Februar ?Plastic Planet?- Die dunkle Seite der Kunststoffe (Film mit Nachgespra?ch) Wir sind Kinder des Plastikzeitalters: vom Babyschnuller bis zur Plastikdose für das Müsli.  Plastik ist überall,  selbst in unserem Blut ist Plastik nachweisbar! Regisseur Werner Boote,  begibt sich auf die Suche nach Antworten: Schadet Plastik unserer Gesundheit? Wer ist verantwortlich  für die … ?Plastic Planet?- Die dunkle Seite der Kunststoffe Film mit Nachgespra?ch im Kulturbahnhof Ottensoos weiterlesen


Helmy Abouleish, Sohn des Alternativen Nobelpreisträgers Ibrahim Abouleish ist leitender Manager des SEKEM-Unternehmens, das in einem Wüstengebiet nordöstlich Kairos seit 1977 verschiedene Bio-Lebensmittel, Gesundheitsprodukte und Textilien aus ökologischem Anbau  mit inzwischen  über 2000 Mitarbeitern produziert. SEKEM  ist gleichzeitig eine Kulturinitiative zur unmittelbaren Unterstützung der gesellschaftlichen Entwicklung mit Krankenhaus, Kindergärten, Schulen, Universität und sucht die Überwindung … Vortrag von Helmy Abouleish ?Die SEKEM- Initiative? am 13.02.17 im Kulturbahnhof Ottensoos weiterlesen


Pressemeldung In den Hallen der Kölner Möbelmesse ging es in diesem Jahr laut Trendforschern um die großen Gefühle. Das „Selbstmitgefühl“, also die Fokussierung auf das eigene Ich,  führe zu ungeahnten Stilmixen, bei denen Bauhaus neben Kitsch und Plüsch neben Purismus platziert wird.  Als „postfaktisch“, also nicht nach logischen funktionalen, sondern nach emotionalen Kriterien gestaltet, könnte … Gefühle, Kitsch und schockgefrostet – die Internationale Möbelmesse Köln 2017 IMM weiterlesen


© 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

Schlafzimmer aus Massivholz