AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitSocial MediaKontakt
 » Startseite » Produkte » Arbeitsräume » Laden » Marmot Showroom

Nachhaltig Einrichten für Marmot Europa

Andy Schimeck ist Geschäftsführer von Marmot Europa, Verena Geißler ist Marketingassistentin


Im Video erklärt Andy Schimeck, Geschäftsführer von Marmot Europa und Marketingassistentin Verena Geißler die Firma, die Ziele und den Grund für nachhaltiges Einrichten zusammen mit den Möbelmachern

Marmot verwirklicht als erster Anbieter von Outdoorartikeln sein Nachhaltigkeitskonzept auch bei der Einrichtung mit Massivholz und Edelstahl

Marmot heißt Murmeltier und ist eine Outdoormarke auf dem Weg zur Nachhaltigkeit

Im MOC (Münchner Order Center) haben wir mit unserem Kunden Marmot einen sogenannten "Ordershop" (Bestellladen für Fachhändler) eingerichtet, der leider für "Normalsterbliche" nur nach Anmeldung zugänglich ist. Trotzdem halten wir ihn vor allem aufgrund seiner Ausrichtung auf Naturmaterialien, Massivholz und Nachhaltigkeit für ein ungewöhnliches Projekt, dessen Konsequenz alle Marken inspirieren sollte, die auf Nachhaltigkeit, Glaubwürdigkeit und Zukunft setzen.


Massivholz aus Franken ist auch für "Global Player" wertvoll

Marmot agiert weltweit - und trotzdem fördert es die Glaubwürdigkeit, wenn bei der Einrichtung auf ökologische Konzepte und Materialien geachtet wird.

Immer mehr Kunden fragen nicht mehr nur nach Qualität und Preis, sondern auch nach der Herkunft der Produkte und nach den Produktionsbedingungen unter denen die Mitarbeiter arbeiten. Einige Hersteller von Outdoorbekleidung und -Ausrüstung bemühen sich hier schon um glaubwürdige Zertifikate, die zum Beispiel Kinderarbeit ausschließen und Arbeitnehmervertretungen zulassen.

 

Marmot geht mit dem Showroom im MOC München noch einen Schritt weiter und beweist die Ganzheitlichkeit des eigenen Nachhaltigkeitsansatzes auch durch die Auswahl ehrlicher Materialien bei der Ladengestaltung. Durch die langjährige Zusammenarbeit mit den Möbelmachern entstand ein Ladenbaukonzept, das ausschließlich mit Massivholz, Glas und Edelstahl arbeitet und auch als Fußboden ein mit Naturharzöl offenporig behandeltes Parkett beinhaltet. Weil solche Produkte extrem langlebig sind, muss die Gestaltung unendlich viel Spielraum lassen, denn Kunden wollen immer wieder einen neue Optik beim Einkaufen. Der Verzicht auf Plastik und Spanplatte wird schon heute im Showroom von begeisterten Einkäufern gelobt, diese Möbel sollen aber später auch in den Shop-in-Shop Auftritten von Marmot in ganz Europa Verwendung finden.

Massivholzmöbel aus heimischer Buche

Die Kombination von Massivholz und Edelstahl macht die Möbel extrem langlebig, das Design ist pfiffig und zeitlos
Kleinere Einheiten auf Rollständern zum Beispiel für die Handschuhe
Die Ständer können auch Galgen (die heißen wirklich so) aufnehmen, an denen nochmal ein Produkt und der gefräste Name hängen
Für den Eingang haben wir den mit dem Logo getufteten Teppich mit Edelstahl vom geölten Holzboden abgesetzt

Der Order-Showroom könnte die Händler auch inspirieren, ihre Läden für die Markenpräsentation mit den gleichen Möbeln auszustatten. Wir würden uns freuen und die Marke gewänne an Glaubwürdigkeit.


Der Eingang von innen - elegante Problemlösung mit Edelstahlprofil für wenig Platz unter der Tür
Marmot hat sogar ein Sofa im Showroom, denn Arbeit soll auch Freude machen
Die Ständerelemente aus Edelstahl und Massivholz tragen Schlaf- und Rucksäcke und die Kleiderstangen für die Anoraks
Eine riesige Gitterwand auf Rollen ermöglicht die Präsentation der neuen Kollektion, ohne wertvolle Kleidungsstücke auf den Boden legen zu müssen

Ideen aus der Marmot Lounge in Zürich übernommen

Viele Ideen - wie zum Beispiel den innen dekorierbaren Tisch haben wir schon im August 2005 für die Marmot Lounge in Zürich entworfen, zu der es hier eine eigene Seite gibt: Marmot-Lounge in Zürich bei Bergsport Bächli



Impressum/Datenschutz
Inhaltsübersicht
Hilfe
Newsletter
Gästebuch


Einst ging ich mit Wolfgang Vöckler (Abi 1980) ins Gymnasium Hersbruck, später war er mit seiner Frau Susanne einer unserer ganz frühen Küchenkunden (1992), mit deren Fotos ich manchmal noch mit dem Slogan „Wir machen Kopfstand für unsere Kunden“ werbe. Bei  der Aufnahme dieser Fotos mit unserer Tochter Laura und Barbaras Geschwistern war die damals … Barbara Vöckler dreht als Abschlussarbeit Musikvideo mit Bird Berlin aus Hersbruck weiterlesen


Unser Freund Dr. Oliver van Essenberg hat wieder eine Buch aus der Reihe „Lebensart Genießen“ herausgebracht und diesmal heißt es „Lebensart genießen – Spezialitäten in Franken.“  Wie schon beim zweiten Buch über Nürnberg (da konnten wir uns daran beteiligen), mit dem wir wegen seiner kompetenten Artikel der verschiedenen Autoren auch heute noch vielen Menschen Freude … „Lebensart genießen – Spezialitäten in Franken“ mit vielen Feunden und dem Hutanger-Weideprojekt weiterlesen


   Für das Werkstatt-Dinner am 10.Juni geht es hier zur  Anmeldung Hier geht es zur Sonderseite der Werkstatt-Tage Zum ersten Mal haben wir Anfang 2015 vom Ingwertrink gehört, weil ihn Andreas Hagen von Koenigssalz mitbrachte.  Anfang Oktober besuchte uns Mario Fürst, der Mann für Marketing und Vertrieb bei IngwerTRINK, er hatte es nicht weit, er … „Vom richtigen Zeitpunkt im Leben“ – Wie das Werkstatt-Dinner entstand und was am 10. Juni alles los ist weiterlesen


Leider musste ich die Panoramen (und den Blogartikel darüber) vorläufig wieder entfernen, weil sie das ganze Blog durcheinanderbringen, sobald die Bugs beseitigt sind, schalte ich sie wieder zu. Liebe Leute, die 18. Werkstatt-Tage rücken näher und passend zum Motto „Vom richtigen Zeitpunkt im Leben“ freuen wir uns schon jetzt auf Ihre Anmeldungen.Es wird spannend: Literarisch … Newsletter 126: Kugelkamera und Sessel-Aktion; Werkstatt-Tage mit Denis Scheck, Hutangerochsen und Gewinnchance; himmlisches Sägen mit Schlichtfest; weiterlesen


Das zählt wirklich zu den einfachsten Gerichten der Welt, besonders, wenn man – wie unsere Kunden meist – einen Druckdampfgarer besitzt. Ansonsten kann man Artischocken natürlich auch im normalen Dampfgarer bei 100 Grad rund 30 Minuten garen oder ganz normal mit Dämpfeinsatz im Topf machen, der Artischocke ist das egal. Der schneidet man zunächst den … Einfach Kochen Nr. 5: Artischocken aus dem Druckdampfgarer mit Vinaigrette weiterlesen


Sa, 24.09.2016, 20:30 Uhr Le Bang Bang All you hear is voice, bass, hands and feet Nach ihrem beeindruckenden Konzert im KiCK im Dezember 2014 kommt das Duo wieder. Die beiden haben in der deutschen Musiklandschaft für reichlich Furore gesorgt und wurden vom Magazin ?Elle? zur ?1. Liga von München? gekürt. In der Tat haben … KiCK-Programm16/17 weiterlesen


Zum Sägen des Holzvorrates für unsere Kunden in drei Jahren haben wir eigentlich schon alles gesagt, gefilmt und erklärt, denn seit 18 Jahren sägen wir zwischen 100 und 200 Kubikmeter wertvolle Hartholz auf unserem Gelände (die „Waldschöpfungskette“ oder ?Vom Baum zu Tisch? auf der Homepage der Möbelmacher) Mit dem Wetter hatten wir diesmal richtig Glück, … Das mobile Sägewerk und wenn sogar das Schlichten Spaß macht weiterlesen


© 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

Die schönsten Bäder der Möbelmacher