AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitSocial MediaKontakt
 » Startseite » Firma » Auszeichnungen » Designpreise » Schminktisch Nuss

Die gute Form 2008

Michael links, Pascual in der Mitte

Zwei Lehrlinge haben bei uns im Jahr 2008 die Lehre erfolgreich abgeschlossen. Michael Herzog aus Bayreuth und Pascual Pelzeter aus Nürnberg lieferten beide traumhaft schöne und gelungene Gesellenstücke ab. Während Pascual verdient seinen ersten Preis bei der guten Form der Schreinerinnung Nürnberger Land in Empfang nahm (und mit 1,9 Notendurchschnitt einer von zwei Innungsbesten wurde), durfte Michael in seinem Heimatort nicht mitmachen, weil sein Lehrbetrieb - also die Möbelmacher - nicht zur Innung von Oberfranken gehört. Laut der Aussage von vielen Fachleuten wäre sein Stück ausgesprochen preisverdächtig gewesen.

Nicht, dass er auf die Ehre durch die Bayreuther Kollegen nicht verzichten könnte, ärgerlich ist, dass er der Chance beraubt wurde, seinen Kletterschrank dem landesweiten Wettbewerb in München zu zeigen. Wir halten diese Vorgehensweise mindestens für diskriminierenden Protektionismus, wenn nicht noch schlimmer.


"Die gute Form" Oberfranken verweigert Michael Herzog die Teilnahme

Dieses Bild ist nur eine Montage, weil es so auch schön wäre, weiter unten kommen die unfgefälschten Fotos des Kletterschrankes

Das Drama der Bayreuther guten Form begann damit, dass niemand von derselben erfahren hatte. Anders als deutschlandweit üblich, meldet man sich dafür in Oberfranken nicht an, sondern wird teilgenommen, oder eben nicht.

Als Michael dann von derselben erfuhr war es schon zu spät. Eine etwas ungewöhnlich besetzte Jury aus Obermeister, dessen Stellvertreter und einem Vertreter der AOK (oder gibt es noch mehr Juroren?) scheint die Geschicke etwas unkonventionell zu lenken, was nach unserer Überzeugung diskriminierend für die Mitglieder anderer Innungen gehandhabt wird. Alle Vorgaben der bayerischen Innung kann man übrigens hier ausführlich nachlesen und runterladen.


Wer die Entscheidung dieser Innung diskutieren will, kann im Blog kommentieren.


Trotzdem ist sein Kletterschrank ein Paradebeispiel für ein gelungenes Gesellenstück und die gute Form, weil alle Anforderungen vorbildlich erfüllt werden. Es ist zeitgemäß, funktional, originell und deshalb einfach schön. Die auffälligste Idee ist ein vergrößertes Kletterfoto als Hintergrund des Kletterschranks. Die Ahornfront mit Rindenkante ist ein lebendes Stück Natur und der "Griff" aus Stein ein "Muss" für den Hängeschrank, der innen speziell für Kletterutensilien ausgerüstet ist. Der einfache Korpus wurde mit Fingerzinken verbunden, was ihn auch von der Seite interessant macht. Sicher ein Möbel, das man ein Leben lang sehen kann. So ist es gedacht.

Kletterschrank von innen mit raffinierten Details
Kletterschrank im Original fast unverfälscht, nur die Edelstahlfüße fehlen

Schminktisch von Pascual Pelzeter gewinnt die gute Form 2008

Schminktisch aus Nussbaum für Maria mit Maria

Da hat er sich schon richtig lange damit beschäftigt - und nicht  n u r  sich.  Der Schminktisch aus Nussbaum bildet eine durchgehende Linie von der "Arbeits-"Platte bis zum genialen Hocker, den die Jury zwar bemängelte, der aber trotzdem die Grundidee dieses Stückes darstellt.

Die Fronten der zwei Schübe sind aus weiß pulverbeschichtetem Glas, die Eckverbindungen als Fingerzinken ausgeführt. Der Spiegel ist von hinten durch den gesandstrahlten Rahmen beleuchtet. Das Stück trägt den neuenglischen Namen "U r beautiful" was man versteht, wenn man die Endverbraucherin Maria kennt. Richtig tolle Aufnahmen mit diesem Möbel bekommen wir hoffentlich noch für den Kalender 2009, vorab schon mal die "Sicherungsfotos" vor der Werkstatt und von der Freisprechungsfeier in Hersbruck.

Link zum Blogbeitrag über die Freisprechung

Link zur Vorstellung von Pascual im Weblog

Prof Klöcker schreibt mit dem Lippenstift seiner Frau "Maria" auf den Spiegel, Pascu ist überrascht
Der Hocker ist die geniale Idee des Gesellenstückes
Der Schminktisch hat auch rechts eine Verkleidung aus weißem Glas
Details des Schminktisches mit Glasfront
Noch ein Foto mit Maria, zum Vergrößern draufklicken


Impressum/Datenschutz
Inhaltsübersicht
Hilfe
Newsletter
Gästebuch


 von Sylke Pfeiffer Nach drei Jahren Studium und einem weiteren vor mir bis zum Bachelor im Fach Industriedesign, packte mich die Lust außerhalb der Uni einen tieferen Einblick in ein Handwerk zu erhalten. Dazu durfte ich ein dreimonatiges Praktikum bei den Möbelmachern antreten, welche mir durch ihren offenen Auftritt, den Fokus auf Nachhaltigkeit und die … Meine Praktikumserfahrung bei den Möbelmachern weiterlesen


Beim Schneiden des Einladungsvideos für unsere Filmgala am Samstag Abend (24.Juni 2017 im Rahmen der 19. Unterkrumbacher Werkstatt-Tage) haben wir noch sooo viele liebe cineastische Mitstreiter aus dem Gymnasium Hersbruck entdeckt, dass wir nochmal die Einladung zum Mitmachen an alle schicken wollen, weil sich die Hersbrucker Filmszene eben über einige Generationen bis ins Heute erstreckt. … Noch können wir weitere Ideen für die Filmgala „Dolores“ am 24. Juni 2017 aufnehmen weiterlesen


von Dr. Volker Stahlmann   März 16.00 Uhr in der TH Nürnberg! Aus kontrolliertem Raubbau, Vortrag von Kathrin Hartmann Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Studierendeninitiative OEPRO mit dem Kulturbahnhof Ottensoos TH Nürnberg, Fakultät Betriebswirtschaft, Bahnhofstraße 87, 90402 Nürnberg, Raum 112 Eintritt frei! Angesichts des Klimawandels, der drohenden Ressourcenknappheit und etlicher anderer menschgemachter Umweltkatastrophen beruht die Hoffnung vieler … Aus kontrolliertem Raubbau weiterlesen


Stephanie aus Immenstadt im Allgäu suchte schon lange nach der perfekten Küche, aber vor allem nach den besten Geräten zum Kochen. Deswegen entstand der erste Kontakt zu ihr im Juni 2016 ausnahmsweise nicht über die Suche nach Massivholzküchen, sondern über unseren Hersteller aller Tepan Yaki-, Wok-, und Induktionskochfelder Christian Jaksch. Der empfahl ihr auch, unbedingt … Die ganze Geschichte der Allgäuer Alpenküche vom Tepan bis zum Fototermin weiterlesen


von Dr. Volker Stahlmann Kulturbahnhof Ottensoos am 6. April 19.00 Uhr Was hindert mich eigentlich daran, so zu leben, wie ich es will? Was kann mir helfen, um mehr von meinen Vorstellungen Realität werden zu lassen? Wie kann ich Wege aus der Beengtheit meiner eigenen Sachzwänge zu entdecken? Dieter Wunderlich geht diesen Fragen am Beispiel … Aus der Tretmühle zur Selbstbestimmung weiterlesen


Pressemeldung zum Tag der Rückengesundheit 2017 Der 16. Tag der Rückengesundheit steht in diesem Jahr unter dem Motto „Balance halten -Rücken stärken“ und der Veranstalter „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ empfiehlt den vielen Menschen mit Rückenproblemen auf das „körperliche und seelische Gleichgewicht zu achten.“ Die Theorie klingt einfach, natürlich ist dafür Bewegung und gesunde Ernährung extrem … Tag der Rückengesundheit am Samstag, den 11. März: Balance halten – Rücken stärken bei den Möbelmachern weiterlesen


Seit 1997 hatten wir immer wieder regen Meinungsaustausch und intensive Zusammenarbeit bei unterschiedlichsten Projekten mit Professoren, Studenten und Universitäten zwischen Virginia, Bayreuth und Nürnberg/Erlangen. Deswegen hier die Einladung zur sicher interessanten Tagung:  ?Den Übergang in eine nachhaltige Gesellschaft vor Ort gestalten. Reallabore und Transformationsplattformen in der Region? von Prof. Manfred Miosga (Uni Bayreuth) persönlich: „Sehr … Save the date ? Konferenz zur regionalen Nachhaltigkeitstransformation am 6.4.2017 an der Universität Bayreuth weiterlesen


© 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

Nachhaltikeit bei den Möbelmachern