AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitSocial MediaKontakt
 » Startseite » Produkte » Handuhr

Die Handuhr

So können die Handuhren aussehen

Wir sind die Hersteller, aber nicht die Erfinder der Handuhr. Diese Ehre gebührt Anselm Stieber, der durch die Netzke-Sammlung seines Vaters inspiriert wurde (Netzke heißen die kleinen Kunstwerke, die die Japaner am Kimono quasi zum Halten der Handtasche am Gürtel verwenden.) Die Handuhr verbindet das haptische Erlebnis des "Begreifens" mit der Funktion des "Auf die Uhr sehens," alledings nicht mit dem Akt der Gleichgültigkeit, den die Armbanduhr vermittelt, sondern mit dem bewussten In-die-Tasche-greifen-und-draufschauen und mit dem "danach auch noch zu wissen, wie spät es ist." Wir stellen diese wertvollen Unikate her, aber viel mehr über die Zusammenhänge erfahren Sie auf der homepage von Anselm Stieber handuhr.de.


So entsteht eine Handuhr

So entsteht die Handuhr auf einer Kopierfräse und mit viel Handarbeit

In dieser Reihenfolge werden die Uhren gefertigt:

1.Gesägt aus dem rohen Stück Holz

2. mit der Kopierfräse wird der Rohling vorgeformt

3. per Hand wird die Form vervollständigt

4. die Uhr wird eingesetzt

5. die Oberfläche wird in vielen Arbeitsschritten auf Handuhrqualität poliert.

Ein völlig neuer Uhrentypus, der in der Hosentasche getragen wird

Das Modell Buggy
Die ZEIT ist das Maß der Uhr. Die Modelle von Links nach rechts: Rhythmus, Buggy, Pigeon, Tucan

Weg mit der Fessel am Handgelenk, in der Slow City Hersbruck suchen wir nach einem bewussten Umgang mit der Zeit. Die Uhr in der Hosentasche, die sich nochdazu schön anfühlt und aussieht, ist dafür ein Symbol. Christian Schüle hat darüber im Dossier der ZEIT geschrieben und in unserem Nachhaltigkeistweblog gibt es eine große Diskussion über die Veranstaltung "ZEIT zu leben", die sich ebenfalls mit Slow City und nicht zuletzt auch der Uhr beschäftigte.


Die Uhr für Slowcity

Die Handuhr ist ein Gegenstand, der beispielhaft den „slow“-Gedanken verkörpert. Natürlich misst sie exakt die Zeit.

Nach Künstlerentwürfen und aus fein bearbeitetem Holz gemacht besitzt die Handuhr aber einen ganz eigenen ästhetischen und haptischen Charme, der den Besitzer an „die Zeit zu leben“ erinnert.

Eine Uhr für problembewusste und achtsame Ichlinge.

herwig Danzer und Anselm Stieber diskutieren über neue Modelle.

Handuhr kaufen

Einige Exemplare sind ab Lager lieferbar, neue könnten auf Wunsch gefertigt werden, was aber ziemlich lange dauert. Bei Interesse schicken Sie uns einfach eine Mail, dann senden wir Ihnen Fotos der aktuellen Modelle. Der Preis liegt je nach Modell zwischen 800 Euro (buggy) und 1050 (couple).



Impressum/Datenschutz
Inhaltsübersicht
Hilfe
Newsletter
Gästebuch


 von Sylke Pfeiffer Nach drei Jahren Studium und einem weiteren vor mir bis zum Bachelor im Fach Industriedesign, packte mich die Lust außerhalb der Uni einen tieferen Einblick in ein Handwerk zu erhalten. Dazu durfte ich ein dreimonatiges Praktikum bei den Möbelmachern antreten, welche mir durch ihren offenen Auftritt, den Fokus auf Nachhaltigkeit und die … Meine Praktikumserfahrung bei den Möbelmachern weiterlesen


Beim Schneiden des Einladungsvideos für unsere Filmgala am Samstag Abend (24.Juni 2017 im Rahmen der 19. Unterkrumbacher Werkstatt-Tage) haben wir noch sooo viele liebe cineastische Mitstreiter aus dem Gymnasium Hersbruck entdeckt, dass wir nochmal die Einladung zum Mitmachen an alle schicken wollen, weil sich die Hersbrucker Filmszene eben über einige Generationen bis ins Heute erstreckt. … Noch können wir weitere Ideen für die Filmgala „Dolores“ am 24. Juni 2017 aufnehmen weiterlesen


von Dr. Volker Stahlmann   März 16.00 Uhr in der TH Nürnberg! Aus kontrolliertem Raubbau, Vortrag von Kathrin Hartmann Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Studierendeninitiative OEPRO mit dem Kulturbahnhof Ottensoos TH Nürnberg, Fakultät Betriebswirtschaft, Bahnhofstraße 87, 90402 Nürnberg, Raum 112 Eintritt frei! Angesichts des Klimawandels, der drohenden Ressourcenknappheit und etlicher anderer menschgemachter Umweltkatastrophen beruht die Hoffnung vieler … Aus kontrolliertem Raubbau weiterlesen


Stephanie aus Immenstadt im Allgäu suchte schon lange nach der perfekten Küche, aber vor allem nach den besten Geräten zum Kochen. Deswegen entstand der erste Kontakt zu ihr im Juni 2016 ausnahmsweise nicht über die Suche nach Massivholzküchen, sondern über unseren Hersteller aller Tepan Yaki-, Wok-, und Induktionskochfelder Christian Jaksch. Der empfahl ihr auch, unbedingt … Die ganze Geschichte der Allgäuer Alpenküche vom Tepan bis zum Fototermin weiterlesen


von Dr. Volker Stahlmann Kulturbahnhof Ottensoos am 6. April 19.00 Uhr Was hindert mich eigentlich daran, so zu leben, wie ich es will? Was kann mir helfen, um mehr von meinen Vorstellungen Realität werden zu lassen? Wie kann ich Wege aus der Beengtheit meiner eigenen Sachzwänge zu entdecken? Dieter Wunderlich geht diesen Fragen am Beispiel … Aus der Tretmühle zur Selbstbestimmung weiterlesen


Pressemeldung zum Tag der Rückengesundheit 2017 Der 16. Tag der Rückengesundheit steht in diesem Jahr unter dem Motto „Balance halten -Rücken stärken“ und der Veranstalter „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ empfiehlt den vielen Menschen mit Rückenproblemen auf das „körperliche und seelische Gleichgewicht zu achten.“ Die Theorie klingt einfach, natürlich ist dafür Bewegung und gesunde Ernährung extrem … Tag der Rückengesundheit am Samstag, den 11. März: Balance halten – Rücken stärken bei den Möbelmachern weiterlesen


Seit 1997 hatten wir immer wieder regen Meinungsaustausch und intensive Zusammenarbeit bei unterschiedlichsten Projekten mit Professoren, Studenten und Universitäten zwischen Virginia, Bayreuth und Nürnberg/Erlangen. Deswegen hier die Einladung zur sicher interessanten Tagung:  ?Den Übergang in eine nachhaltige Gesellschaft vor Ort gestalten. Reallabore und Transformationsplattformen in der Region? von Prof. Manfred Miosga (Uni Bayreuth) persönlich: „Sehr … Save the date ? Konferenz zur regionalen Nachhaltigkeitstransformation am 6.4.2017 an der Universität Bayreuth weiterlesen


© 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

Die schönsten Bäder der Möbelmacher