AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitSocial MediaKontakt
 » Startseite » Firma » Presse » HZ: Die Gäste wurden fair verwöhnt

Die Gäste wurden fair verwöhnt

UNTERKRUMBACH – Ihr 20-jähriges Jubiläum begannen die Möbelmacher aus Unterkrumbach mit einem Kochworkshop mit anschließendem Heimat-Diner. Am Samstag wurde die erste Wildkräuterweißwurst mit selbst gebackenen Brezen vorgestellt, den Kuchen zum fair gehandelten Kaffee hatten die eigenen Kunden gebacken, die zusammen mit Freunden und Mitarbeitern am Abend eine Riesenparty mit Möma-Kapelle und Disco feierten. Das ganze Team samt Partnern, von den Lehrlingen über die Gesellen und Meister bis zu den beiden Geschäftsführern Gunther Münzenberg und Herwig Danzer, kochte, bediente, spülte, zapfte, musizierte und referierte und zeigte damit eindrucksvoll, dass sie nicht nur Möbel machen, sondern auch phantasievoll organisieren können.

Zwei Massivholzküchen hatten die Küchenbauer in die Werkstatt gestellt, wo ab 13 Uhr 15 Kunden zusammen mit Jürgen Beyer vom Rückersdorfer Roten Ochsen Simmelsdorfer Saiblinge filetierten, Henfenfelder Hähne marinierten und den Nudelteig für die Maultaschen kneteten. Das Ergebnis war ein sterneverdächtiges 7-Gänge-Menü, das 9 frischgebackene Bedienungen freundlich und fachmännisch 80 Gästen servierten. Sie hatten nämlich drei Stunden vorher am „Bedienungs- Crashkurs" von Jutta Woker teilgenommen, die das Kellner-Basiswissen kompetent und witzig vermittelte.

Die Werkhalle war nicht wiederzuerkennen,  denn wo sonst Maschinen und Holzstapel stehen, boten Tische aus Nuss-, Apfel- und Kirschbaum, aus Buche, Thermobuche und Ahorn stilvolles Ambiente. Bestuhlt war die Halle mit Leder-Vollpolsterstühlen, die Kunden für die Veranstaltung ausgeliehen hatten. Wie die Hölzer waren auch die Lebensmittel aus der Hersbrucker Alb.

Die Heimat war also sowohl auf, als auch unter dem Teller zu finden. Zwischen den Gängen erzählte Ernährungsexperte Herwig Danzer humorvoll, was sich im Lauf von 20 Jahren bei Massivholzküchen in Sachen Grundriss, Materialien und Geräten alles getan hat, und stellte die neueste Entwicklung aus dunkler Thermobuche mit weißer Glasfront und elektrischen Schubladen vor. Die erste Wildkräuterweißwurst war ein Gemeinschaftsprodukt Danzers, der Kräuterpädagogin Anita Eberhardt vom Grünen Baum Kühnhofen und dem Metzger Harald Sperber aus Aspertshofen. Durch die Zubereitung im Dampfgarer konnten die Gäste das volle Aroma von Brennnessel, Knoblauchrauke, Giersch, Gundermann und Beifuß schmecken; kombiniert mit selbst gebackenen Brezen und einem frisch gezapften Bioweißbier von der Lammsbräu wurde selbst dieses einfache Gericht zu einem kulinarischen Erlebnis.

Der durch die Fachvorträge zum gesunden Liegen, Sitzen und Wohnen interessant gestaltete Tag ging nach dem Kaffeetrinken fast nahtlos in die Party über und sogar die sympathische Band, die die Gäste schon mit dem zweiten Lied zum Tanzen brachte, kam aus dem eigenen Haus: Schreinermeister und Gitarrist Tobias Pleisteiner, am Bass unterstützt von seinem Bruder Timo, spielte zusammen mit dem stimmgewaltigen ehemaligen Lehrmädchen Simone Wild und dem jetzigen Azubi Alexander Setschödi am Schlagzeug jede Menge Hits aus den Zeiten vor und nach der Firmengründung.

Die Möma-Kapelle begeisterte die Gäste und auch nach der Ablösung durch DJ ha.ef, ein guter Freund des Hauses, der auch die ganze Ton- und Lichttechnik mitbrachte, war die halbe Halle mit Tänzern belegt, während die anderen das liebevolle Buffet, Danzers Kochkünste oder den Biowein von Manfred Rothe genossen.

Zum Abschluss der Unterkrumbacher Feiertage am Sonntag Abend zeigte sich auch MdB Marlene Mortler von der Idee der Möbelsubmission beeindruckt, einer schriftlichen und geheimen Versteigerung von Einzelmöbeln und Küchenzubehör nach dem Vorbild des Holzeinkaufs der Forstbetriebsgemeinschaften.

 „Fair-Steigerung" nennen das die Unterkrumbacher gerne, weil durch die Geheimhaltung des Gebots der Ebay-Gier-Faktor wegfällt. Sie gratulierte dem ganzen Team zum Zwanzigjährigen und lobte deren Engagement für heimische Wirtschaftskreisläufe.



Impressum/Datenschutz
Inhaltsübersicht
Hilfe
Newsletter
Gästebuch


 von Sylke Pfeiffer Nach drei Jahren Studium und einem weiteren vor mir bis zum Bachelor im Fach Industriedesign, packte mich die Lust außerhalb der Uni einen tieferen Einblick in ein Handwerk zu erhalten. Dazu durfte ich ein dreimonatiges Praktikum bei den Möbelmachern antreten, welche mir durch ihren offenen Auftritt, den Fokus auf Nachhaltigkeit und die … Meine Praktikumserfahrung bei den Möbelmachern weiterlesen


Beim Schneiden des Einladungsvideos für unsere Filmgala am Samstag Abend (24.Juni 2017 im Rahmen der 19. Unterkrumbacher Werkstatt-Tage) haben wir noch sooo viele liebe cineastische Mitstreiter aus dem Gymnasium Hersbruck entdeckt, dass wir nochmal die Einladung zum Mitmachen an alle schicken wollen, weil sich die Hersbrucker Filmszene eben über einige Generationen bis ins Heute erstreckt. … Noch können wir weitere Ideen für die Filmgala „Dolores“ am 24. Juni 2017 aufnehmen weiterlesen


von Dr. Volker Stahlmann   März 16.00 Uhr in der TH Nürnberg! Aus kontrolliertem Raubbau, Vortrag von Kathrin Hartmann Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Studierendeninitiative OEPRO mit dem Kulturbahnhof Ottensoos TH Nürnberg, Fakultät Betriebswirtschaft, Bahnhofstraße 87, 90402 Nürnberg, Raum 112 Eintritt frei! Angesichts des Klimawandels, der drohenden Ressourcenknappheit und etlicher anderer menschgemachter Umweltkatastrophen beruht die Hoffnung vieler … Aus kontrolliertem Raubbau weiterlesen


Stephanie aus Immenstadt im Allgäu suchte schon lange nach der perfekten Küche, aber vor allem nach den besten Geräten zum Kochen. Deswegen entstand der erste Kontakt zu ihr im Juni 2016 ausnahmsweise nicht über die Suche nach Massivholzküchen, sondern über unseren Hersteller aller Tepan Yaki-, Wok-, und Induktionskochfelder Christian Jaksch. Der empfahl ihr auch, unbedingt … Die ganze Geschichte der Allgäuer Alpenküche vom Tepan bis zum Fototermin weiterlesen


von Dr. Volker Stahlmann Kulturbahnhof Ottensoos am 6. April 19.00 Uhr Was hindert mich eigentlich daran, so zu leben, wie ich es will? Was kann mir helfen, um mehr von meinen Vorstellungen Realität werden zu lassen? Wie kann ich Wege aus der Beengtheit meiner eigenen Sachzwänge zu entdecken? Dieter Wunderlich geht diesen Fragen am Beispiel … Aus der Tretmühle zur Selbstbestimmung weiterlesen


Pressemeldung zum Tag der Rückengesundheit 2017 Der 16. Tag der Rückengesundheit steht in diesem Jahr unter dem Motto „Balance halten -Rücken stärken“ und der Veranstalter „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ empfiehlt den vielen Menschen mit Rückenproblemen auf das „körperliche und seelische Gleichgewicht zu achten.“ Die Theorie klingt einfach, natürlich ist dafür Bewegung und gesunde Ernährung extrem … Tag der Rückengesundheit am Samstag, den 11. März: Balance halten – Rücken stärken bei den Möbelmachern weiterlesen


Seit 1997 hatten wir immer wieder regen Meinungsaustausch und intensive Zusammenarbeit bei unterschiedlichsten Projekten mit Professoren, Studenten und Universitäten zwischen Virginia, Bayreuth und Nürnberg/Erlangen. Deswegen hier die Einladung zur sicher interessanten Tagung:  ?Den Übergang in eine nachhaltige Gesellschaft vor Ort gestalten. Reallabore und Transformationsplattformen in der Region? von Prof. Manfred Miosga (Uni Bayreuth) persönlich: „Sehr … Save the date ? Konferenz zur regionalen Nachhaltigkeitstransformation am 6.4.2017 an der Universität Bayreuth weiterlesen


© 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

Schlafzimmer aus Massivholz