AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitSocial MediaKontakt
 » Startseite » Produkte » Arbeitsräume » Gastronomie » Fahrschule Hense Hersbruck
Holger und Heiko Hense gehen neue Wege bei der Organisation und der Einrichtung der Fahrschule

Holger und Heiko Hense bieten besten Fahrschulservice

Wer alle Führscheinklassen innerhalb von 10 Tagen in Intensivkursen anbietet, muss sich mehr für Schüler einfallen lassen, als nur einen großen Aschenbecher für die nervösen Raucher.

Familie Hense, also Mutter Christa und die beiden Junioren Holger und Heiko, haben mit uns lange an der Idee der Cafeteria gebastelt, bis ein perfektes Konzept entstand. Auf der einen Seite, in der küchenähnlichen Zeile, der komfortable Service mit einem hochmodernen Caffeautomaten, auf der anderen Seite ein Mittelzentrum, an der der Caffe getrunken, gelernt, oder einfach nur mehr oder weniger entspannt diskutiert werden kann. Zum Üben gibt es außerdem zwei CD-Arbeitsplätze mit den Spezialprogrammen für alle Führerscheinklassen und viele echte Relaxinseln auf den Sofas.

Geölte Holzoberflächen auch im Objektbereich

Das Mittelzentrum mit den Barhockern wird schwer beansprucht, täglich von fast hundert Personen, die ein und aus gehen. Eine Lackoberfläche würde schnell verkratzen und unansehnlich werden, eine Platte aus massivem Spitzahorn aus der Hersbrucker Alb kann durch die Veredelung mit Naturharzölen ein Fahrschulleben in Schuss gehalten werden. Einfach Nachölen genügt, um die sprichwörtliche Haptik des Kinderpopos wieder herzustellen. Und auch wenn in Fahrschulen keine Rotwein getrunken wird, auch unvergorener Traubensaft macht keine Flecken.

Vom Kaffee bis zu Übungsfahrzeugen ist die Farhschule Hense mit allem ausgerüstet, was Fahrschüler begehren, auch wenn das Bobbycar von Annkathrin Müller stammt, die für uns fotografiert hat.
Wohlfühlen und die Prüfung bestehen. Familie Hense hat sich darüber mit uns zusammen viel Gedanken gemacht und hinter der Küche ausreichend Stauraum in den Schränken eingeplant
Das Glas als Küchenrückwand macht den Gang wesentlich attraktiver

Einige Details über moderne Massivholzmöbel im Objektbereich

Im Nassbereich, also wo mit Kaffee und Spülwasser gepanscht wird, ist Holz nicht besonders geeignet. Dort weichen wir auf Edelstahl, Laborkeramik, oder wie in diesem Fall auf Grant aus.  Natürlich berührt das Holz von allen Schränken nicht den Boden, dort würden sich relativ schnell Spuren vom Wischwasser zeigen, was unsere Edelstahlsockel verhindern. Um den Gang zum WC nicht zu eng wirken zu lassen, haben wir die Rückseite der Möbel mit Milchüberfangglas verkleidet. Das lässt sich gut abwischen und wirkt einladend.

Die Beleuchtung von den Schränken nach obern ist ein keliner Gag, der die Wand hinter der Küchenzeile interessanter macht. Jedes Detail haben wir gemeinsam diskutiert und abgewogen, rausgekommen ist eine individuelle Lösung, die unterschiedliche Geschmäcker und Generationen vereinigt.

Alle Infos über die Fahrschule Hense auf deren homepage.

Alle Links mit dem Thema Gastronomie

Logo im Hochzeitsbett

Die Einzelanfertigung der Möbelmacher ermöblicht alle Stilrichtungen und vor allem die individuelle Anpassung aller Möbel an den Stil des Hauses bis hin zum eingefrästen Logo.



    Impressum/Datenschutz
    Inhaltsübersicht
    Hilfe
    Newsletter
    Gästebuch


     von Sylke Pfeiffer Nach drei Jahren Studium und einem weiteren vor mir bis zum Bachelor im Fach Industriedesign, packte mich die Lust außerhalb der Uni einen tieferen Einblick in ein Handwerk zu erhalten. Dazu durfte ich ein dreimonatiges Praktikum bei den Möbelmachern antreten, welche mir durch ihren offenen Auftritt, den Fokus auf Nachhaltigkeit und die … Meine Praktikumserfahrung bei den Möbelmachern weiterlesen


    Beim Schneiden des Einladungsvideos für unsere Filmgala am Samstag Abend (24.Juni 2017 im Rahmen der 19. Unterkrumbacher Werkstatt-Tage) haben wir noch sooo viele liebe cineastische Mitstreiter aus dem Gymnasium Hersbruck entdeckt, dass wir nochmal die Einladung zum Mitmachen an alle schicken wollen, weil sich die Hersbrucker Filmszene eben über einige Generationen bis ins Heute erstreckt. … Noch können wir weitere Ideen für die Filmgala „Dolores“ am 24. Juni 2017 aufnehmen weiterlesen


    von Dr. Volker Stahlmann   März 16.00 Uhr in der TH Nürnberg! Aus kontrolliertem Raubbau, Vortrag von Kathrin Hartmann Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Studierendeninitiative OEPRO mit dem Kulturbahnhof Ottensoos TH Nürnberg, Fakultät Betriebswirtschaft, Bahnhofstraße 87, 90402 Nürnberg, Raum 112 Eintritt frei! Angesichts des Klimawandels, der drohenden Ressourcenknappheit und etlicher anderer menschgemachter Umweltkatastrophen beruht die Hoffnung vieler … Aus kontrolliertem Raubbau weiterlesen


    Stephanie aus Immenstadt im Allgäu suchte schon lange nach der perfekten Küche, aber vor allem nach den besten Geräten zum Kochen. Deswegen entstand der erste Kontakt zu ihr im Juni 2016 ausnahmsweise nicht über die Suche nach Massivholzküchen, sondern über unseren Hersteller aller Tepan Yaki-, Wok-, und Induktionskochfelder Christian Jaksch. Der empfahl ihr auch, unbedingt … Die ganze Geschichte der Allgäuer Alpenküche vom Tepan bis zum Fototermin weiterlesen


    von Dr. Volker Stahlmann Kulturbahnhof Ottensoos am 6. April 19.00 Uhr Was hindert mich eigentlich daran, so zu leben, wie ich es will? Was kann mir helfen, um mehr von meinen Vorstellungen Realität werden zu lassen? Wie kann ich Wege aus der Beengtheit meiner eigenen Sachzwänge zu entdecken? Dieter Wunderlich geht diesen Fragen am Beispiel … Aus der Tretmühle zur Selbstbestimmung weiterlesen


    Pressemeldung zum Tag der Rückengesundheit 2017 Der 16. Tag der Rückengesundheit steht in diesem Jahr unter dem Motto „Balance halten -Rücken stärken“ und der Veranstalter „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ empfiehlt den vielen Menschen mit Rückenproblemen auf das „körperliche und seelische Gleichgewicht zu achten.“ Die Theorie klingt einfach, natürlich ist dafür Bewegung und gesunde Ernährung extrem … Tag der Rückengesundheit am Samstag, den 11. März: Balance halten – Rücken stärken bei den Möbelmachern weiterlesen


    Seit 1997 hatten wir immer wieder regen Meinungsaustausch und intensive Zusammenarbeit bei unterschiedlichsten Projekten mit Professoren, Studenten und Universitäten zwischen Virginia, Bayreuth und Nürnberg/Erlangen. Deswegen hier die Einladung zur sicher interessanten Tagung:  ?Den Übergang in eine nachhaltige Gesellschaft vor Ort gestalten. Reallabore und Transformationsplattformen in der Region? von Prof. Manfred Miosga (Uni Bayreuth) persönlich: „Sehr … Save the date ? Konferenz zur regionalen Nachhaltigkeitstransformation am 6.4.2017 an der Universität Bayreuth weiterlesen


    © 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

    Massivholzküchen der Möbelmacher