AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitKontakt
 » Startseite » Produkte » Arbeitsräume » Gastronomie » Fahrschule Hense Hersbruck
Holger und Heiko Hense gehen neue Wege bei der Organisation und der Einrichtung der Fahrschule

Holger und Heiko Hense bieten besten Fahrschulservice

Wer alle Führscheinklassen innerhalb von 10 Tagen in Intensivkursen anbietet, muss sich mehr für Schüler einfallen lassen, als nur einen großen Aschenbecher für die nervösen Raucher.

Familie Hense, also Mutter Christa und die beiden Junioren Holger und Heiko, haben mit uns lange an der Idee der Cafeteria gebastelt, bis ein perfektes Konzept entstand. Auf der einen Seite, in der küchenähnlichen Zeile, der komfortable Service mit einem hochmodernen Caffeautomaten, auf der anderen Seite ein Mittelzentrum, an der der Caffe getrunken, gelernt, oder einfach nur mehr oder weniger entspannt diskutiert werden kann. Zum Üben gibt es außerdem zwei CD-Arbeitsplätze mit den Spezialprogrammen für alle Führerscheinklassen und viele echte Relaxinseln auf den Sofas.

Geölte Holzoberflächen auch im Objektbereich

Das Mittelzentrum mit den Barhockern wird schwer beansprucht, täglich von fast hundert Personen, die ein und aus gehen. Eine Lackoberfläche würde schnell verkratzen und unansehnlich werden, eine Platte aus massivem Spitzahorn aus der Hersbrucker Alb kann durch die Veredelung mit Naturharzölen ein Fahrschulleben in Schuss gehalten werden. Einfach Nachölen genügt, um die sprichwörtliche Haptik des Kinderpopos wieder herzustellen. Und auch wenn in Fahrschulen keine Rotwein getrunken wird, auch unvergorener Traubensaft macht keine Flecken.

Vom Kaffee bis zu Übungsfahrzeugen ist die Farhschule Hense mit allem ausgerüstet, was Fahrschüler begehren, auch wenn das Bobbycar von Annkathrin Müller stammt, die für uns fotografiert hat.
Wohlfühlen und die Prüfung bestehen. Familie Hense hat sich darüber mit uns zusammen viel Gedanken gemacht und hinter der Küche ausreichend Stauraum in den Schränken eingeplant
Das Glas als Küchenrückwand macht den Gang wesentlich attraktiver

Einige Details über moderne Massivholzmöbel im Objektbereich

Im Nassbereich, also wo mit Kaffee und Spülwasser gepanscht wird, ist Holz nicht besonders geeignet. Dort weichen wir auf Edelstahl, Laborkeramik, oder wie in diesem Fall auf Grant aus.  Natürlich berührt das Holz von allen Schränken nicht den Boden, dort würden sich relativ schnell Spuren vom Wischwasser zeigen, was unsere Edelstahlsockel verhindern. Um den Gang zum WC nicht zu eng wirken zu lassen, haben wir die Rückseite der Möbel mit Milchüberfangglas verkleidet. Das lässt sich gut abwischen und wirkt einladend.

Die Beleuchtung von den Schränken nach obern ist ein keliner Gag, der die Wand hinter der Küchenzeile interessanter macht. Jedes Detail haben wir gemeinsam diskutiert und abgewogen, rausgekommen ist eine individuelle Lösung, die unterschiedliche Geschmäcker und Generationen vereinigt.

Alle Infos über die Fahrschule Hense auf deren homepage.

Alle Links mit dem Thema Gastronomie

Logo im Hochzeitsbett

Die Einzelanfertigung der Möbelmacher ermöblicht alle Stilrichtungen und vor allem die individuelle Anpassung aller Möbel an den Stil des Hauses bis hin zum eingefrästen Logo.



    Impressum/Datenschutz
    Inhaltsübersicht
    Hilfe
    Newsletter
    Gästebuch


    Liebe Leute,  fünf Oldtimer – davon ein Moped – sind schon angemeldet, aber eigentlich soll unsere Filmgala vor allem die Generationen der Hersbrucker Filmgeschichte vom Jahrgang 1960 bis 2000 mit einem interessiertem Publikum zusammenbringen. Sichern Sie sich jetzt die günstigen Vorverkaufskarten und freuen Sie sich mit uns auf einen beeindruckenden Film und ebensolche Menschen.Außerdem geht … NL 135: Einhorn- und Drag Design, Objekteinrichtung, Filmgala, fränkischer sommer weiterlesen


      Der Film „Dolores“ spielt im Jahr 1962, dem Geburtsjahr von herwig Danzer (re), die Schülerinnen Alicia, Julia, Ruveyda und Elisabeth (v.l.n.r.) sind unübersehbar ein paar Wochen jünger, der älteste ist der Käfer aus den 50-ern, der im Jahr 1969 zum Buggy umgebaut wurde. Während der  Werkstatt-Tage 2017 (23. bis 25. Juni) beteiligen sich an … Fotoaktion mit Schülerinnen und Oldtimer als Vorbereitung für die „Filmgala Dolores“ am 24. Juni weiterlesen


    Manchmal bedienen sich auch die Nürnberger Nachrichten bei der deutschen Presse Agentur, weil trotz immer leerer werdenden Redaktionszimmern, die Seiten  ja trotzdem voll werden müssen. So fand wohl auch der seltsam überschriebene Artikel von Uta Knapp (von der deutschen Presse Agentur) über Küchen „Immer teurer, aber selten genutzt“ in die Nürnberger Nachrichten, den wir an … „Immer teurer, aber selten genutzt“ – Widerspruch zur dpa Meldung von Uta Knapp in den Nürnberger Nachrichten weiterlesen


    Lustigerweise sind fast alle Objektkunden – also die, die Arztpraxen, Büros, Läden, Hotelzimmer, Kirchen oder andere öffentlich zugängliche Möbel von uns besitzen  – vorher Privatkunden. Bei dem Altar für die Kirche war es übrigens der Architekt. Was mich selbst wundert, denn die Qualität und Atmosphäre meines  Arbeitsplatzes genieße ich doch wesentlich öfter und länger als … Feldmann Media Group genießt die Massivholzmöbel-Atmosphäre der Möbelmacher weiterlesen


    Na das mit den Franken und Bayern ist ja nicht so einfach, aber mit unserer Küche aus fränkischem Rüster und bayerischen Granit leisten wir unseren Beitrag zur Völkerverständigung, was nicht zuletzt dem neuen europäischen Gedanken gerecht wird.  Unsere neue Showküche ist hier schon auf der Homepage beschrieben, aber hier ist eine Pressemeldung für Fachzeitschriften, die … Massivholzküche aus fränkischem Rüster völkerverständigend mit bayerischen Granit vermählt – Pressemeldung von Gramablend weiterlesen


    Es tut mir wirklich sehr leid, aber das Nachhaltigkeitsblog hat eine gewisse Tradition in aktueller(!) Berichterstattung und deshalb kann ich auf die offizielle Pressemeldung nicht mehr warten, werde sie aber sofort anhängen, wenn sie raus ist. Andrea Lipka von der Glückserei ergriff einst die Initiative um einen Verband, Verbund, Netzwerk oder was auch immer im … Meilenstein fränkischer Kulturgeschichte: der Kulturverbund Nürnberger Land wurde in Hersbruck gegründet weiterlesen


    Im Dezember letzten Jahres kamen die Waldbauern, um den Werdegang ihrer Buchen  kennen zu lernen (hier der ganze Artikel drüber), gleich im Januar besuchte uns der Lionsclub Hersbruck und  im Februar die Rotarier aus Auerbach.   Mit beiden Serviceclubs haben wir nach der Führung gekocht und geschlemmt und vor ein paar Tagen erst war der … Warum Betriebs(ver)führungen Freude machen weiterlesen


    © 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

    Massivholzwohnzimmer