AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitSocial MediaKontakt
 » Startseite » Produkte » Wohnräume » Projekt Bauklötzchen

Projekt Bau-Klötzchen - Familie Ditze hat ihr Traumhaus im Bauhaus-Stil mit den Massivholzmöbeln der Möbelmacher funktional, wohnlich und individuell eingerichtet

Einfamilienhaus im Bauhausstil komplett eingerichtet
Alessandra und Andreas Ditze in ihrer neuen Massivholzküche

Wendelstein - ein Journalist nannte den Zankapfel des Bauausschusses abfällig „Klötzchen-Einfamilienhaus“.

Alessandra und Andreas Ditze ließen sich dadurch nicht irritieren, sondern inspirieren. „Projekt Bauklötzchen“ hieß das Haus jetzt, für das sie noch die
Einrichtung suchten. Vor vielen Jahren begeisterten sie die Möbelmacher
mit einem genial ausgenützten Abstellraum und einem raffinierten Arbeitszimmer in ihrem Lieblingslila. Damals entstand  der Traum, das neue Haus mit einer der durchdachten Massivholzküchen aus Unterkrumbach auszustatten.

Aber wer mal angefangen hat die Möbel beim gemeinsamen Kochen in der  Ausstellungsetage in Unterkrumbach zu entwerfen, wird in Möbelhäusern unglücklich: „Die Verkäufer waren mit unseren Ideen völlig überfordert“ lacht Alessandra und freut sich, dass sie durch ein paar kleine Kompromisse doch noch das ganze Haus „aus einem Guss“  einrichten konnten. Denn zur Küche kamen dann noch Esszimmer, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Ankleide, Bäder, Parkett und Garderobe hinzu.

 

Aus einer Email der Bauherren:

Das Schöne an der Zusammenarbeit mit den Möbelmachern ist, dass man bei jedem Einzelnen merkt, dass er nicht nur sein Handwerk extrem gut beherrscht, sondern auch das Material liebt, aus dem all die Wohn(t)räume geschaffen werden. Wir wurden bereits vor über 15 Jahren durch ein raffiniert eingerichtetes Arbeitszimmer von den Möbelmachern vom Massivholzmöbel-Virus infiziert und freuen uns nun, unsere „Krankheit“ in unserem neuen Traumhaus ausleben zu können, in das selbstverständlich das „alte“ Arbeitszimmer integriert wurde.

Schade nur, dass jetzt alle Räume mit Massivholzmöbeln voll sind und wir nur noch schwerlich einen Grund finden, die Möbelmacher in Unterkrumbach zu besuchen und uns von herwig bekochen zu lassen. Aber zum Glück gibt‘s ja noch die Werkstatt-Tage.

Alessandra und Andreas Ditze


Die Massivholzküche aus einheimischen Ahorn mit Melanie Ditze

Die Massivholzküche aus heimischem Ahorn

  • Kühlschrank, Backofen, Dampfgarer, Geschirrwärmer, Dunstabzug, Geschirrspüler Miele aus der Titan-Serie,
  • Arbeitsplatte: Laborkeramik von Systemceram,
  • Mischbatterie Dornbracht
  • Induktionskochfeld-TepanYaki Kombination vonJaksch
  • Licht: Sigl Licht
  • Hocker Catelan Italia
  • Model: Melanie Ditze
Der Gläserschrank mit Schiebetür ist auch von der Essplatzseite aus bedienbar
In der Kühlschrankzeile steht auch ein kleiner Weintemperierschrank
Die Tassensammlung nimmt ein Spezialschrank auf
Satiniertes Glas wurde bei den Virtrinen gewählt
Das Kombikochfeld von Jaksch mit Induktionskochfeld und Tepan Yaki
Die Spülenplatte aus Laborkeramik von Systemceram, Mischbatterie von Dornbracht

Massivholztisch und Sideboard aus Thermobuche

Die Farbgestaltung des Hauses von Familie Ditze zieht sich von Außen nach Innen.
Dieses Rot nehmen auch die Stühle Enoki von Jori auf, die Glasvitrine mit satinierten Glasschiebetüren in Augenhöhe ist direkt in die Wand eingebaut und kann auch von der Küchenseite bedient werden.

Essplatz und Wohnzimmer

  • Tisch aus Thermobuche mit Edelstahlplatten
  • Stühle Enoki von Jori
  • Vitrine mit Türen aus weiß pulverbeschichtetem Glas
  • Leuchten von Sigllicht
  • Im Wohnzimmer ist der Relaxsessel Symphony und der Chillap von Jori zuhause
Essplatz mit Massivholzmöbeln aus Thermobuche und Vollpolster-Lederstühlen von Jori
Der Blick ins Wohnzimmer
Sessel Chillap von Jori in Rot, Symphony Relaxsessel in Schwarz
Hängeboard aus Thermobuche
Die Garderobe ist die Visitenkarte des Hauses
Garderobenbank und Handy-Ladestation

Garderobe in rotkerniger Buche

Entrée in 'eimischer Buché

Helles Holz (rotkernige Buche) als Kontrast zum dunklen Fußboden aus Nussbaum. Auch den haben wir liebevoll verlegt und anschließend auf Partytauglichkeit geölt.

Die Füllung ist aus Edelstahl mit Quadratlochung.

Dazu gibt es die passende Bank (die handwerkliche Holzverbindung heißt "Zinken") und im anschließenden Essplatz eine raffinierte Ladestation für alle Handys, der man ihre Aufgabe nichtmal ansieht, wenn die Handys drin geladen werden. Die Ladestationen können aber auch auf dem Deckel abgestellt werden, die raffinierte Kabelführung macht's möblich.

Darüber erkennt man die Steuerung der gesamten Hauselektronik, die per Touchscreen von hier aus gesteuert werden kann.

 

Schlafzimmer aus rotkerniger Buche im Projekt Bauklötzchen

Laut Peter Meyers Lexikon ist der Kleiderschrank ein Möbel, in dem Frauen, die
nichts anzuziehen haben, dieses Nichts aufbewahren. Die Designleuchte darf
heute schon gar nicht mehr verkauft werden ...

  • Rotkernige Buche
  • Türfüllung als Spiegel
  • gezinkte Nachtkästchen
  • die obligatorische Strickleiter an der Decke 
Massivholzschrank aus rotkerniger Buche mit passendem Bett
Bettinnenleben von Pro Natura

Begehbarer Schrank in Fichte

Ankleide mit Blick zum Schlafzimmer
Ankleide mit Blick zum Bad

Das Wörtchen "Leid" in "AnkLEIDe" bezieht sich auf die Auswahl der passenden K-LEID-ungsstücke. Familie Ditze wollte dann doch keine Kompromisse mehr eingehen, sprich für die „nichtöffentlichen Räume” Ikea beglücken. Im Nachhinein ist sie glücklich über die Wahl unserer Fichten 3-Schichtplatte, denn ökologisch korrekt, preiswert und perfekte Platzausnutzung ist eine nicht ganz leichte Aufgabe.

Die Dreischichtplatte ist übrigens das einzige Plattenmaterial, das für Massivholzmöbel zugelassen ist. Möbel aus Tischlerplatten oder Multiplex dürfen sich weder Vollholz- noch Massivholzmöbel nennen.

Das Bad in fränkischem Nussbaum

Badezimmer aus Nussbaum-Massivholz

Aus fränkischem Nussbaum ist der Waschtisch, die Truhe mit Wäscheabwurf direkt vor die Waschmaschine im Keller ist gleichzeitig Sitzplatz zum Lackieren von Zehennägeln.


Die beeindruckende Maserung des Nussbaums
Das Bad im Keller in Kirschbaum
Das WC im Bad hat einen eigenen Raum
Das GästeWC ist aus Thermobuche
Wäscheabwurf und Sitzplatz aus Nussbaum
Der Wäscheabwurf geschlossen

Das Arbeitszimmer aus Buche

Das Büro für zwei haben die Möbelmacher schon vor über 10 Jahren für Familie Ditze gebaut und es natürlich auch im neuen Haus wieder integriert. So ist jeder Euro in Massivholzmöbel gut investiert. 

Andreas Ditze im umgezogenen Büro
Die Füllungen der Schranktüren sind aus lila pulverbeschichtetem Stahl
Der Blick aus der Tür, die Bürostühle sind von Labofa

Regal im Treppenhaus

Wer genau hinsieht, erkennt die hinterleuchtete Scheibe zwischen den Containern

Leider bei Tageslicht kaum zu erkennen: die schicke Beleuchtung zwischen den Regalcontainern.

Im Projekt Bauklötzchen kümmerten sich die Möbelmacher neben der gesamten Einrichtungsplanung auch um die Vorhänge, die Fußböden, die Polstermöbel, Matratzen, Beleuchtung und natürlich um die optimale Terminsteurung der einzelnen Gewerke. Wir bedanken uns bei Familie Ditze für die kreative, langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Ein anderes Beispiel für die Kompletteinrichtung eines ganzen Hauses, bzw. Lofts ist Laras Loft in Düsseldorf.



Impressum/Datenschutz
Inhaltsübersicht
Hilfe
Newsletter
Gästebuch


 von Sylke Pfeiffer Nach drei Jahren Studium und einem weiteren vor mir bis zum Bachelor im Fach Industriedesign, packte mich die Lust außerhalb der Uni einen tieferen Einblick in ein Handwerk zu erhalten. Dazu durfte ich ein dreimonatiges Praktikum bei den Möbelmachern antreten, welche mir durch ihren offenen Auftritt, den Fokus auf Nachhaltigkeit und die … Meine Praktikumserfahrung bei den Möbelmachern weiterlesen


Beim Schneiden des Einladungsvideos für unsere Filmgala am Samstag Abend (24.Juni 2017 im Rahmen der 19. Unterkrumbacher Werkstatt-Tage) haben wir noch sooo viele liebe cineastische Mitstreiter aus dem Gymnasium Hersbruck entdeckt, dass wir nochmal die Einladung zum Mitmachen an alle schicken wollen, weil sich die Hersbrucker Filmszene eben über einige Generationen bis ins Heute erstreckt. … Noch können wir weitere Ideen für die Filmgala „Dolores“ am 24. Juni 2017 aufnehmen weiterlesen


von Dr. Volker Stahlmann   März 16.00 Uhr in der TH Nürnberg! Aus kontrolliertem Raubbau, Vortrag von Kathrin Hartmann Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Studierendeninitiative OEPRO mit dem Kulturbahnhof Ottensoos TH Nürnberg, Fakultät Betriebswirtschaft, Bahnhofstraße 87, 90402 Nürnberg, Raum 112 Eintritt frei! Angesichts des Klimawandels, der drohenden Ressourcenknappheit und etlicher anderer menschgemachter Umweltkatastrophen beruht die Hoffnung vieler … Aus kontrolliertem Raubbau weiterlesen


Stephanie aus Immenstadt im Allgäu suchte schon lange nach der perfekten Küche, aber vor allem nach den besten Geräten zum Kochen. Deswegen entstand der erste Kontakt zu ihr im Juni 2016 ausnahmsweise nicht über die Suche nach Massivholzküchen, sondern über unseren Hersteller aller Tepan Yaki-, Wok-, und Induktionskochfelder Christian Jaksch. Der empfahl ihr auch, unbedingt … Die ganze Geschichte der Allgäuer Alpenküche vom Tepan bis zum Fototermin weiterlesen


von Dr. Volker Stahlmann Kulturbahnhof Ottensoos am 6. April 19.00 Uhr Was hindert mich eigentlich daran, so zu leben, wie ich es will? Was kann mir helfen, um mehr von meinen Vorstellungen Realität werden zu lassen? Wie kann ich Wege aus der Beengtheit meiner eigenen Sachzwänge zu entdecken? Dieter Wunderlich geht diesen Fragen am Beispiel … Aus der Tretmühle zur Selbstbestimmung weiterlesen


Pressemeldung zum Tag der Rückengesundheit 2017 Der 16. Tag der Rückengesundheit steht in diesem Jahr unter dem Motto „Balance halten -Rücken stärken“ und der Veranstalter „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ empfiehlt den vielen Menschen mit Rückenproblemen auf das „körperliche und seelische Gleichgewicht zu achten.“ Die Theorie klingt einfach, natürlich ist dafür Bewegung und gesunde Ernährung extrem … Tag der Rückengesundheit am Samstag, den 11. März: Balance halten – Rücken stärken bei den Möbelmachern weiterlesen


Seit 1997 hatten wir immer wieder regen Meinungsaustausch und intensive Zusammenarbeit bei unterschiedlichsten Projekten mit Professoren, Studenten und Universitäten zwischen Virginia, Bayreuth und Nürnberg/Erlangen. Deswegen hier die Einladung zur sicher interessanten Tagung:  ?Den Übergang in eine nachhaltige Gesellschaft vor Ort gestalten. Reallabore und Transformationsplattformen in der Region? von Prof. Manfred Miosga (Uni Bayreuth) persönlich: „Sehr … Save the date ? Konferenz zur regionalen Nachhaltigkeitstransformation am 6.4.2017 an der Universität Bayreuth weiterlesen


die-moebelmacher on Facebook

© 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

Die schönsten Bäder der Möbelmacher