AktuellProdukteVideosAusstellungFirmaNachhaltigkeitSocial MediaKontakt
 » Startseite » Produkte » Küche » Küchenbeispiele2006

Massivholzküchen 06 - Die Möbelmacher zeigen eine neue Generation

Unendlich viele Infos zu unserer neuen Miele Möbelmacher Massivholz Titan Küche finden sie auf der Sonderseite

Unsere glatten Massivholzfronten ohne Rahmen bewähren sich schon seit vielen Jahren, zur Consumenta 06 entwickelten wir für die Miele-Möbelmacher-Massivholzküche noch eine modernere Variante: die mattierte oder glänzende Glasfront, die den Holzcharakter ergänzen oder sogar ersetzen kann. Aber auch für alle Fans der Holzküche haben wir wieder viele Beispiele fotografiert, wobei das keine Wertung darstellt, sondern den Zufällen der Kalenderfotografier-Terminproblematik obliegt. Wir danken unseren Kunden für die Geduld beim Fotografieren und die Werbung, die sie für unser Produkt mit ihrem Namen machen.

Zur Sonderseite der Miele-Möbelmacher-Massivholz-Titanküche.

Ausstellungsküche mit Miele Titan Glas Front aus dem seltenen massiven rotkernigen Ahorn

Die unkaputtbare Keramikplatte von Systemceram, die Armatur Lot von Dornbracht in Platinoberfläche, titanfarbene Glasfronten und Ahorn-Massivholz. Zur Sonderseite

Als erster Küchenbauer weltweit haben wir die neue Gerätegeneration von Miele auf der Consumenta06 vorgestellt.
Die neuen Mielefronten bekommen keine Fingerabdrücke mehr und die Glasfronten haben wir farblich angepasst.  Dazu eine schwarze Keramikplatte von Systemceram, die schönste Armatur der Welt von Dornbracht und die Metallteile ebenfalls in titanfarbener Pulverbeschichtung. Alle Informationen dazu auf der Miele-Titan- Massivholzküchen-Sonderseite.

Wenn Sie zufällig einen leeren Küchenraum mit mindestens 400 cm  Breite und guten  410 cm Tiefe haben (besser noch größer), können Sie diese Ahorn Massivholzküche vergleichsweise günstig als Ausstellungsschnäppchen erstehen. Mailen Sie uns einfach Ihren Grundriss.


Auf dem Foto erzählt Anna begeistert Ute Danzer, wie sehr sie sich über Manfreds Küchenüberraschung gefreut hat.
(W)Einrichten.
Fronten aus Glas, Holz und Porta Palline (Glaskugeln in Aluminiumlochblech)

Buchenküche von Manfred Lautenschlager

In der Miele Titanküche haben wir viele ungewöhnliche Ideen umgesetzt, weil wir eine bestimme Optik erzielen wollten, in der Massivholzküche von Manfred Lautenschlager sind viele ungewöhnliche Dinge, weil er sie so haben wollte.

Sockelschubladen, die wir immer vermeiden, haben wir speziell für ihn entwickelt, übertiefe Arbeitsplatten mit integrierten Müllsammlern ausgestattet, in übertiefe Oberschränke den tiefen Miele Dampfgarer eingebaut (der dafür wirklich nicht vorgesehen ist), ein Buffet mit winzigem Einbaukühlschrank und Weinlagerstätte entworfen (wo wir doch so gerne freistehende Kühlschrankungetüme von Miele und Liebherr haben), ein Auszugsbrett über der Schublade eingebaut und so weiter und so weiter.

Weil das nicht zuletzt mit den Glaskugelfronten Porta Palline so viele Dinge sind werden wir zu dieser ungewöhnlichen Küche aus massiver Buche mit Rotkern eine Sonderseite erstellen. Dort finden Sie sogar den absolut lesenswerten  Emailverkehr zwischen Kunde und Möbelmachern, oder im Weblog.


Frankenschau-Massivholzküche mit Balletbesetzung

Die Küche ist schon uralt (sie stand den ganzen Sommer 2004 im Freien im Fernsehgarten des Bayerischen Rundfunks) aber das Foto ist doch so nett.  Die  jungen Tänzerinnen vom Ballett-Zentrum Nürnberg-Fürth suchten sich den Weg durch unsere Frankenschauküche.

Die Tänzerinnen auf der Showbühne des Bayerischen Rundfunks. Weblogbeitrag
2,6 meter breit und doch ein Mittelzentrum
Der Nachteil von zwei Türen ist, dass man nicht weiß, wie man die Küche da reinbringen soll, der Vorteil, dass man durch die Tür fotografieren kann.
Blick über das Kochfeld
Der Schub nutzt die Tiefe des ansonsten unzugänglichen Raumes unter dem Mittelzentrum
Glaszination. Sogenannte Fusingtechnik (geformte Glasteile werden aufgeschmolzen) schmückt die Glastüren. Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten durch unsere künstlerische und handwerkliche Glas-Partnerin Elgin Kriegisch
Platz zum gemeinsamen Kochen schaffen, statt Anderwandrumstehen in Kochlöchern. Das ist unsere gestalterische Aufgabe

Die kleine Küche aus Massivholz steht im Münchner Osten

Familie Müller hat zwar keine große Küche, aber eine sehr gemütliche. Bei 260 cm Breite kann man zwar nicht Walzertanzen, aber sehr komfortabel kochen.

Den Stauraum erweitert zum Beispiel der Auszug neben dem Backofen der volle 75 cm tief ist und grade nicht an den Kühlschrank stößt. Die Arbeitplatte ist im Kochbereich aus massiver rotkerniger Buche, im Nassbereich aus schwarzem Granit, geflammt und gebürstet, in den das Spülbecken von Franke flächenbündig eingelassen wurde. Die Glastüren bekamen ihr Dekor in Fusingtechnik von Elgin Kriegisch. Es stellt übrigens einen Höhlenplan, bzw. eine sehr bekannte Versteinerung dar.

In einem ausführlichen Beitrag brachte Frau Müller ihre Küchenerfahrung im alten Gästebuch zum Ausdruck, den wir im Weblog in einen Eintrag gepackt haben oder gleich hier:

"Die schönste Küche weit und breit – bei uns„Müller, München“ Weg von zugebunkerten Küchen hin zu einer proportionen-optimalen Möbelharmonie zum Wohlfühlen und Leben.

Unsere kleine Küche zum Mittelpunkt des Hauses zu gestalten, um in vollendeter Handwerkskunst zu kochen und dabei auch noch Platz für 3 zum Essen zu finden, dass gelingt nur „Raumfühler“ H. Danzer. Schon die Entwurfsphase mit Herrn Danzer bei Bratkartoffeln und Ei am Küchentisch in Unterkrumbach, gefolgt von der intensiven Betreuung während der Planungsphase mit Hr. Neugebauer waren etwas Besonderes.

Herr Neugebauer ist einer der wenigen Menschen, mit dem man –jedenfalls ich - gemeinsam gedanklich planerisch spazieren gehen kann, um dann für eine Unwägbarkeit (Probleme gibt es bei den Möbelmacher nicht) die beste Lösung zu finden bzw. zu glauben, dass die Ideen Hr. N. die eigenen gewesen sind ;-) Vielen Dank für keine Wandfliesen und keine Biene Maya und die Geduld. Die Holzmaserung – ein Gedicht! Danke Beeda
(Anm.d. Red: Beeda ist unser Peter Britting auf fränkisch). Und wer glaubt, es seien hier zu viele Superlative, kann sich selbst überzeugen und selbstverständlich sind die Möbelmacher jederzeit zu einem Essen eingeladen.

Einziger Nachteil: Für künftige Möbel führt der Weg an den Möbelmachern nicht mehr vorbei, dass sollte man vorher wissen – Fortsetzung folgt also! Die schönste Küche weit und breit – nur von den Möbelmachern!!!"


Frau Müllers schon angekündigte Fortsetzung finden Sie in unserem aktuellen Gästebuch am 8.10.06.

Die rotkernige Buchenküche von Familie Schaller auf der Consumenta 06

Gemeinsamens Probekochen zählt zu unseren glaubwürdigsten Küchen-Argumenten. Einen Tepan Yaki oder Dampfgarer kann man nicht erklären, man muss mit diesen Geräten gekocht haben. Das schließt natürlich nicht aus, dass manche Küchenentscheidungen etwas länger dauern, aber die Erfahrung zeigt: je sorgfältiger Qualitätsvergleiche organisiert werden, desto wahrscheinlicher ist der Kauf von den Massivholzküchen bei den Möbelmachern.

Diese Küche stand erst auf der Consumenta bevor sie bei Familie Schaller eingebaut wurde, auch eine Möglichkeit ein paar Euro zu sparen, aber von vielen Zufällen wie Terminen, Platz auf der Messe, Küchenform usw. abhängig.

Sonderthema Maserrichtung: Auch wenn uns immer wieder ebenso kompetente wie hilfreiche Designer erklöckern, wie die Maserrichtung nach Designkriterien auszusehen hat, sind wir froh, dass wir uns einerseits nach dem Kundenwunsch richten und andererseits nach dem des Massivholzes. Denn das schwindet nun mal in Querrichtung 10 mal mehr, als längs zur Maserung. Nur mit Furnieren kann man kreuz und quer, oder eben ohne Rücksicht auf Verluste in der Gegend rummasern, bei Massivholz müssen auch naturgegebene Vorgaben erfüllt werden und die würden zum Beispiel bei der quergemaserten Kühlschranktür zu einem Unterschied von fast einem Zentimeter zwischen Sommer und Winter führen. Das akzeptiert nicht mal der wohlwollendste Massivholzkunde.


Schon während des ersten Gesprächs entstand ein Skribble, an dem sich die weitere Detailplanung orientierte.
Selber Probekochen statt Verkäufergeplapper
So sah die Küche auf der Consumenta aus.
So ist sie mit Photoshop in den Originalraum gestellt und die beleuchtete Hängevitrine an der richtigen Stelle foto-montiert. Mit Klick vergrößern

Die Mail von Familie Schaller nach dem Einbau:

Salve Herr Danzer!
Ihre Beratung bezüglich des Küchendesigns war hervorragend.  Wie Sie sicherlich schon bemerkt haben sind wir von unserer neuen Küche sowie den Leistungen der Möbelmacher richtig begeistert. Nochmals vielen Dank an alle Beteiligten!

Die bisherige Küche - Standard-L, taubenblaue Fronten, graue Resopal-Arbeitsplatte, grauer PVC-Fliesenboden, nicht unbedingt hässlich, halt eben den Zweck erfüllend - übernahmen wir vor 11 Jahren vom Erstbesitzer unserer "Hütte". Uns war klar dass dies nicht so bleiben wird, aber es gab damals Wichtigeres. So blieb die Küche der einzige Raum unseres Hauses, der erst jetzt, im Spätherbst 2006, umgestaltet wurde.

Seitdem wir unsere neue, Möbelmacher-Massivholzküche  - anmutende Kernbuche, wirklich gelungenes, unkonventionelles Design -  in Verbindung mit einem dunklen, erd-warmrot-farbenen Holzfußboden - ebenfalls nur geölt - haben, hat sich unsere Küche, von einem bisher seelenlosen, reinem Arbeitsraum, in einem Wohnraum mit äußerst behaglichem Flair, verwandelt in dem man sich sehr gerne aufhält. Dabei ist Sie auch noch hochfunktionell! 

 

Vom gemeinsamen Werk begeistert und mit freundlichem Gruß,

Antonia und Helmut Schaller

Gastronomische Bedingungen im Massivholzbistro in dem Biomarkt Lauf

Eingang zu Erikas Biomarkt Lauf
Nette Leute, feines Essen in Bioqualität und nebenbei auch noch den Einakuf erledigen. Das Konzept von Erika Vogels Biomarkt Lauf ist genial
Hier gibt´s gutes Essen, frisch im Miele Dampfgarer oder am Tepan Yaki zubereitet

Im Oktober eröffnete Erika Vogel den Biomarkt Lauf. In unserem Konzept für das Bistro versuchten wir auch Kochkurse, Weinproben und Showkochen integrieren zu können. Um dabei für die Kunden nachkochbare Ergebnisse zu erzielen, haben wir uns bei der Ausstattung auf Miele Haushaltsgeräte beschränkt und nicht in die Trickkiste der Gastronomie gegriffen.

Der Combidampfgarer von Miele, der Tapan Yaki und das zweiflammige Induktionskochfeld, das sich aufgrund des Andrangs auf die Küche leider als zu klein herausstellte. Die Sonderseite zu Erikas Biomarkt Lauf wird bald erstellt, hier wollen wir zusätzlich zu unseren Kochshows nur zeigen, dass unsere Küchenfertigung auch immer profitauglich ist.

Im Newsletter formulierten wir das so:

5. Biomarkt Lauf - Erika Vogel lässt´s krachen

Erikas Biomarkt ist einfach einladend (gegenüber vom Parkhaus in Lauf) und das völlig neu konzipierte Bistro war schon am ersten Tag voll. Denn wir wollen mit Miele Haushaltsgeräten zeigen, wie man die köstlichen Zutaten aus dem Laden ganz einfach zu einem schmackhaften Essen verwandelt. Es wird Kochkurse und Verkostungen geben und wir hoffen, dass wir auf diesem Weg nicht nur zum gesunden Kochen anregen werden, sondern auch zum Kauf von funktionalen Küchen aus dem Holz der Hersbrucker Alb. Der Weblogeintrag von der Eröffnung und Einweihung. Alle


Im Weblog: Respekt - Erika Vogel eröffnet den Biosupermarkt in Lauf

Alle Fotos der Eröffnung bei sevenload



Küchenlinks



Impressum/Datenschutz
Inhaltsübersicht
Hilfe
Newsletter
Gästebuch


 von Sylke Pfeiffer Nach drei Jahren Studium und einem weiteren vor mir bis zum Bachelor im Fach Industriedesign, packte mich die Lust außerhalb der Uni einen tieferen Einblick in ein Handwerk zu erhalten. Dazu durfte ich ein dreimonatiges Praktikum bei den Möbelmachern antreten, welche mir durch ihren offenen Auftritt, den Fokus auf Nachhaltigkeit und die … Meine Praktikumserfahrung bei den Möbelmachern weiterlesen


Beim Schneiden des Einladungsvideos für unsere Filmgala am Samstag Abend (24.Juni 2017 im Rahmen der 19. Unterkrumbacher Werkstatt-Tage) haben wir noch sooo viele liebe cineastische Mitstreiter aus dem Gymnasium Hersbruck entdeckt, dass wir nochmal die Einladung zum Mitmachen an alle schicken wollen, weil sich die Hersbrucker Filmszene eben über einige Generationen bis ins Heute erstreckt. … Noch können wir weitere Ideen für die Filmgala „Dolores“ am 24. Juni 2017 aufnehmen weiterlesen


von Dr. Volker Stahlmann   März 16.00 Uhr in der TH Nürnberg! Aus kontrolliertem Raubbau, Vortrag von Kathrin Hartmann Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Studierendeninitiative OEPRO mit dem Kulturbahnhof Ottensoos TH Nürnberg, Fakultät Betriebswirtschaft, Bahnhofstraße 87, 90402 Nürnberg, Raum 112 Eintritt frei! Angesichts des Klimawandels, der drohenden Ressourcenknappheit und etlicher anderer menschgemachter Umweltkatastrophen beruht die Hoffnung vieler … Aus kontrolliertem Raubbau weiterlesen


Stephanie aus Immenstadt im Allgäu suchte schon lange nach der perfekten Küche, aber vor allem nach den besten Geräten zum Kochen. Deswegen entstand der erste Kontakt zu ihr im Juni 2016 ausnahmsweise nicht über die Suche nach Massivholzküchen, sondern über unseren Hersteller aller Tepan Yaki-, Wok-, und Induktionskochfelder Christian Jaksch. Der empfahl ihr auch, unbedingt … Die ganze Geschichte der Allgäuer Alpenküche vom Tepan bis zum Fototermin weiterlesen


von Dr. Volker Stahlmann Kulturbahnhof Ottensoos am 6. April 19.00 Uhr Was hindert mich eigentlich daran, so zu leben, wie ich es will? Was kann mir helfen, um mehr von meinen Vorstellungen Realität werden zu lassen? Wie kann ich Wege aus der Beengtheit meiner eigenen Sachzwänge zu entdecken? Dieter Wunderlich geht diesen Fragen am Beispiel … Aus der Tretmühle zur Selbstbestimmung weiterlesen


Pressemeldung zum Tag der Rückengesundheit 2017 Der 16. Tag der Rückengesundheit steht in diesem Jahr unter dem Motto „Balance halten -Rücken stärken“ und der Veranstalter „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ empfiehlt den vielen Menschen mit Rückenproblemen auf das „körperliche und seelische Gleichgewicht zu achten.“ Die Theorie klingt einfach, natürlich ist dafür Bewegung und gesunde Ernährung extrem … Tag der Rückengesundheit am Samstag, den 11. März: Balance halten – Rücken stärken bei den Möbelmachern weiterlesen


Seit 1997 hatten wir immer wieder regen Meinungsaustausch und intensive Zusammenarbeit bei unterschiedlichsten Projekten mit Professoren, Studenten und Universitäten zwischen Virginia, Bayreuth und Nürnberg/Erlangen. Deswegen hier die Einladung zur sicher interessanten Tagung:  ?Den Übergang in eine nachhaltige Gesellschaft vor Ort gestalten. Reallabore und Transformationsplattformen in der Region? von Prof. Manfred Miosga (Uni Bayreuth) persönlich: „Sehr … Save the date ? Konferenz zur regionalen Nachhaltigkeitstransformation am 6.4.2017 an der Universität Bayreuth weiterlesen


© 2009 die möbelmacher gmbh | unterkrumbach 39 | 91241 kirchensittenbach | tel. 09151 - 862 999 | email info@die-moebelmacher.de

Schlafzimmer aus Massivholz